An wen ich meine Gedichte schrieb?
Na an mich. Und alle, die lesen!
Damit von mir noch etwas blieb,
mein Leben mit wörtlichen Spesen.

Warum ich meine Gedichte schrieb?
Mein Wort glich dem Schwert und der Rose.
Ich liebte die Welt an der ich mich rieb,
meine Worte war‘n Liebesgekose..

Fihalhohi, Malediven, 18.07.2018