1. #1
    Registriert seit
    Aug 2018
    Ort
    Oebisfelde
    Beiträge
    16

    Engel des Lebens

    Engel der Stille, schweigst mich an.
    Lässt mich Einsamkeit und Sehnsucht erfahrn.
    Konzentration auf mich und das was ich fühl,
    weist mir den Weg, nach dem was ich will.
    Verfolge mein Ziel, geh dem Leben entgegen,
    Ruhe und Entspannung sind für mich wahrer Seegen.
    Ich halte an, in dieser sehr schnellen Zeit,
    Engel der Stille, du hast mich befreit.


    Engel des Todes, entreißt mir ein Leben,
    kann all meiner Trauer und Wut einen Raum geben.
    Führst mich an den Ursprung, was wirklich wichtig ist,
    lässt mich das tun, was für mich einfach richtig ist.
    Neue Chancen und Versuchungen tun sich auf,
    ich muss es nur wagen und zugreifen, bei dem was ich brauch.
    Zeigst mir die Endlichkeit, von dem was mir gegeben,
    Engel des Todes, du schenkst mir ein ganz neues Leben.


    Engel der Achtsamkeit, berührst sanft meine Seele,
    siehst meine Verletzlichkeit und das was mir fehle.
    Kennst all die Bedürfnisse und den Hunger nach Nähe,
    gibst mir Zufriedenheit und dass ich mich sehe.
    Ich spüre ganz tief hinein, in alle Schichten meines Wesens,
    suche mein Innerstes und meine Essenz.
    Vertraue dem Leben und der Aufmerksamkeit in dir,
    Engel der Achtsamkeit, du lässt mich ankommen in mir.


    Engel der Macht, weist mich in meine Schranken,
    lässt mich nicht frei sein, im Tun und in Gedanken.
    Erweckst meinen Mut und meine Kraft,
    dass sich in mir eine Verwandlung erschafft.
    Überwinde die Ohnmacht und übernehme Verantwortung,
    all was sich vollzieht im Leben, ist eine Spiegelung.
    Richte mich neu aus, in allen Achsen,
    Engel der Macht, so kann ich über mich hinauswachsen.


    Engel der Schuld, zeigst mir meine Fehlbarkeit,
    zu meinen ältesten Verletzungen lenkst du meine Aufmerksamkeit.
    All meine Fehler entsprangen im Schmerz,
    sind die Verhaltensweisen, des gefangenen Herz.
    Willst du mir vergeben und in mich sehen?
    Will ich mir vergeben und zu mir stehen?
    Die Integrität im Leben erreichen, zu wie ich`s vermag,
    Engel der Schuld, du bringst mich auf den richtigen Pfad.


    Engel der Liebe, schenkst mir ein Sein,
    lässt mich vor Glück übersprudeln und die Sonne in mir schein`.
    Bist so überwältigend, dass ich demütig bin,
    gibst mir das Gefühl, das Leben hätte wieder Sinn.
    Bin so voller Ungeduld und riesiger Neugier,
    mein Innerstes sagt, ich will leben und zwar jetzt und hier.
    Ich glaube ich bin, Angst und Zweifel völlig entronnen,
    Engel der Liebe, du machst mein Leben vollkommen.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.201
    Hallo Unbekannt37,

    jetzt hast Du dich als artiges "Mädchen" bewiesen und deinen Text hier eingestellt...und erntest nur Stille.

    Nicht nur weil ich mich für dich verantwortlich fühle...gebe ich dir eine erste...wenn auch (noch) unbrauchbare Rückmeldung.
    Bin heute zu müde...um angemessen zu antworten...aber für ein paar Bemerkungen reicht es:

    Dein Text ist "lang"...reich an Wörtern. Das sagt zunächst mal nicht viel aus - auch ein sehr langer Text kann fesseln. Dieser Text jedoch ist "unnötig" lang...wenn ich das so ausdrücken darf. Ein Grund dafür sind die vielen Pronomen..die man entweder ganz streichen oder mit Leben füllen kann.


    Engel der Stille, schweigst mich an.
    Lässt mich Einsamkeit und Sehnsucht erfahrn.
    Konzentration auf mich und das was ich fühl,
    weist mir den Weg, nach dem was ich will.
    Verfolge mein Ziel, geh dem Leben entgegen,
    Ruhe und Entspannung sind für mich wahrer Seegen.
    Ich halte an, in dieser sehr schnellen Zeit,
    Engel der Stille, du hast mich befreit.
    Nicht falsch verstehen...das sind keine Fehler im eigentlichen Sinne, aber wenn Du überlegst wie du auf das ein oder andere Pronomen verzichten kannst...kommt automatisch deine Kreativität ins Spiel.

    ........später mehr

    Gruß, A.D.
    Geändert von AndereDimension (21.08.2018 um 20:58 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2018
    Ort
    Oebisfelde
    Beiträge
    16
    Hallo A.D.,

    sicher hast du Recht.
    Ich weiß dass das Gedicht ziemlich lang geworden ist. Das ist in vielen meiner Gedichte ein Problem.
    Ein Gedicht zu schreiben, ist für mich ein Prozess, in dem ich etwas verarbeite. Bis jetzt habe ich mir noch nie so
    die Gedanken darüber gemacht, das etwas verbessert werden könnte. Aber ich habe mich hier ja angemeldet, um
    etwas Verbessern zu können, wo ich vielleicht gerade auf dem Schlauch stehe. Daher sind deine Tips sehr wertvoll für mich.
    Ich freue mich, dass du meine Gedichte entdeckt hast und dazu etwas zu sagen hast. Die Verantwortung trage ich aber schon
    für mich selbst. Wahrscheinlich bin ich auch ein artiges Mädchen, aber das ist nur eine Facette von mir.
    Ich weiß, dass ich schnell lerne und werde versuchen mir was besseres einfallen zu lassen.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Karina

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Engel machen Dichter (Naher, ferner Engel IX) (von Elvis)
    Von Schwarzer Turm im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2006, 17:21
  2. ~~~ Verborgener Engel ~~~ Band der Engel ~~~
    Von m_a_e_x_x im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 02:37
  3. Geliebter Engel, gehasster Engel - Part 1
    Von Schattentaenzerin im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2003, 18:18
  4. Geliebter Engel, gehasster Engel - Part 2
    Von Schattentaenzerin im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2003, 18:05
  5. Der Engel Meines Lebens
    Von Juni im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2002, 03:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden