Thema: Drachenweib

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2018
    Ort
    Oebisfelde
    Beiträge
    44

    Drachenweib

    Speist Feuer,
    verbrennst meine Würde.
    Brüllst mit donnernder Stimme
    und machst mich klein

    Sitzt in deiner Höhle
    und lässt niemanden an dich ran.
    Überrollst mit dröhnenden Schritten
    alles was sich dir in den Weg stellt.

    Die Seitenhiebe deines Schwanzes
    lassen mich wankend den Boden verlieren.
    Das schuppige Panzerkleid,
    keine Berührung kann zu dir durchdringen.

    Dein Herz will Rache
    und mich leiden sehen.
    Deine spitzen Zähne
    Rammen sich in mein Fleisch und verschlingen mich.

    Erschaudere und erschrecke mich,
    wenn ich im Spiegel
    in deine gelben Augen starre.
    So will ich nicht sein!
    Drachenweib, was brauchst du, um zu ruhn?

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Unbekannt37,

    habe dieses Gedicht erst jetzt, also nach meinem Kommentar zu "Sehnsucht" gelesen. Hier hast Du schon vieles richtig gemacht, in Bildern erzählt und auf die Reime verzichtet. Jetzt geht es noch darum den Text zu ver-dichten, also den Text schlanker zu gestalten. Im konkreten Fall das ein oder andere "und"...

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Between Heaven and Hell
    Beiträge
    1.133
    Hallo Unbekannt37,

    mit deinem Werk versuchst Du große Bilder herauf zu beschwören - das gelingt dir teilweise schon. Leider finde ich, holpert es dennoch weil es zeitweise einen sehr stark aufzählenden Charakter hat. Wie AndereDimension bereits vor mir erwähnt hat, schadet eine "Verdichtung" deinen Zeilen bestimmt nicht.

    Liebe Grüße,

    Silver Starlight
    Um durch die Welt zu kommen, ist es zweckmäßig, einen großen Vorrat von Vorsicht und Nachsicht mitzunehmen.

    Arthur Schopenhauer


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden