Thema: sommerzeit

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    698

    sommerzeit

    unter mir das haar des waldes
    moosigweich und gräserzart
    voll geheimem leben
    neben mir dein leises atmen
    nach pulsierend tiefem fühlen
    sanftes herzschlagbeben

    in den bäumen hängen bilder
    sonnengelb und tannengrün
    auf wolkenlosem grund
    und der wind malt in den spitzen
    leise raschelnd flügelwesen
    zwischen blättern bunt

    sommersummen lullt mich ein
    zärtlich schwingen töne fort
    die luft trägt sammetkleid
    spüre meine sinne lächeln
    zaubern milde in gedanken
    es ist sommerzeit

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.930
    Liebe Lilisarah,
    das ist einfach schön und ich grüble, wie ich was sage, damit es nicht wie Spam aussieht.
    Ich denke mal, dass die Trochäen sich hervorragend eignen, in bester lyrischer Weise ans Herz zu greifen. Die Bilder, die Du in Pastelltönen "malst" - Klasse!
    Liebe Grüße,
    Festival

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.478
    Zitat Zitat von lilisarah Beitrag anzeigen
    unter mir das haar des waldes
    moosigweich und gräserzart
    Grüße Lilisarah

    Also, das "Haar" hier, törnt mich ab. Wald und Haar geht gar nicht. Aber: unter mir das Kissen des Waldes, schmeckt mir besser.

    Nachtrag

    Trotzdem, sehr gut gemalt
    Geändert von horstgrosse2 (22.08.2018 um 09:13 Uhr) Grund: nachtrag

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.757
    Zitat Zitat von lilisarah Beitrag anzeigen
    unter mir das haar des waldes - Flaum, Bett, Grund oder ähnliches gefiele mir besser als Haar - Haar ist auf dem Kopf, also ganz oben, was du beschreibst, ist aber am Boden
    moosigweich und gräserzart
    voll geheimem leben - ein einfaches "von" gefiele mir besser, oder "kleinem/unsichtbarem" - geheim klingt nicht ... echt.
    neben mir dein leises atmen
    nach pulsierend tiefem fühlen
    sanftes herzschlagbeben - ein, zwei adjetive würde ich in den letzten beiden Versen weglassen oder noch besser einfach nur "herzschlagbeben" würde auch ausreichen?

    in den bäumen hängen bilder
    sonnengelb und tannengrün
    auf wolkenlosem grund - könnte man weglassen, wenn dann nicht eher "vor" ?
    und der wind malt in den spitzen
    leise raschelnd flügelwesen
    zwischen blättern bunt - "spitzen" würde ich eher Nadelbäumen zuordnen - oder statt "spitzen" vl. "kronen" - dann wäre die blätter überflüssig: und im letzten Vers stünde, was mir gefallen würde nur "bunt"

    sommersummen lullt mich ein
    zärtlich schwingen töne fort - zärtlich ist redundant. Ich bin für: "töne schwingen fort"
    die luft trägt sammetkleid - Samt finde ich irgendwie zu schwer für die Stimmung und im Verhältnis zum "Schwingen", vl.: die Luft trägt zarte (damit hättest du "zärtlich" ersetzt) /leichte Kleider.
    spüre meine sinne lächeln
    zaubern milde in gedanken
    es ist sommerzeit
    Ja, schön, da muss schon ein bisschen Kitsch hinein und das tust du ja mit einem kleinen Augenzwinkern. Oben meine spontanen Gedanken zum Text.

    Lieben Gruß
    albaa
    Geändert von albaa (21.08.2018 um 20:35 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    698
    lieber festival,

    entschuldige bitte die späte antwort. ich finds klasse, dass du freude am gedicht hattest. danke für dein lob.


    hallo horst,

    wieso geht wald und haar nicht zusammen? ich habe schon oft auf waldwiesen gesessen/ gelegen und dabei mehr als einmal die assoziation zu haar gehabt, wenn ich mit der hand über und durch das weiche gras strich. kissen dagegen fühlen sich imho anders an. siehe auch meine antwort an albaa. trotzdem danke für deine gedanken und deinen nachtrag. und entschuldige bitte, dass ich erst jetzt antworte.


    liebe albaa,

    auch bei dir möchte ich mich für meine späte antwort entschuldigen. vielen dank für deine spontanen gedanken und das gefallen. bei einigen stellen gehe ich konform mit dir, bei anderen muss ich noch drüber nachdenken, manches sehe ich anders. dass haare nur auf dem kopf wachsen z. b. ist ein mythos. auf pflanzen bezogen kann man nicht mehr davon ausgehen, dass die haare oben sind, oft sind z. b. blätter und stängel behaart. für mich wächst das haar eines waldes jedenfalls definitiv auf dem waldboden.


    liebe grüße und dank an euch drei!
    lilisarah

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo lilisarah,

    dein Gedicht ist große Klasse, da von einer bezaubernden Leichtigkeit getragen.

    albaas Kommentar empfinde ich als eine Frechheit...als an den Haaren herbeigezogen und inhaltlich völlig daneben. Aber ok, es darf und soll jeder seine Meinung sagen dürfen - und nicht jede/r hat das Talent einer lilisarah.

    sommersummen lullt mich ein
    Hier hätte ich ebenfalls...wie bei den andern Auftaktzeilen auch...eine doppelsilbige Endung gewählt. Wäre dann nach meinem Empfinden etwas runder...ist aber weder ein Fehler....noch trübt es meine Begeisterung für deinen Text.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    698
    hallo AD,

    danke schön für deine begeisterung. ja, die von dir angemerkte zeile könnte auch eine doppelsilbe vertragen, da ich aber noch mehr zeilen im gedicht habe, die von den anderen strophen abweichend enden, lasse ich es einfach so.

    ich empfinde albaas kommentar übrigens nicht als frechheit, sondern freue mich über jeden blick, der auf meine gedichte fällt. da menschen zum glück verschieden sind, fallen die blickwinkel eben unterschiedlich aus. ich denke, ich kann davon nur profitieren und lernen.

    liebe grüße
    lilisarah

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sommerzeit
    Von sky_so_red im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 13:04
  2. Sommerzeit
    Von Acis im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 20:49
  3. Sommerzeit
    Von Si18 im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 12:54
  4. Sommerzeit
    Von einsames-stück im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 14:05
  5. Die Sommerzeit
    Von Illen im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2004, 23:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden