1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997

    ATanz der Gefühle

    Gedanken verschlossen in tiefen Regionen,
    empfindlich verborgen in reizbaren Zonen,
    erzeugen sie Fühlen, das kribblig und stark.
    Erfüllung erstreben dann zitternde Glieder.
    Sie suchen Entladung und das immer wieder.
    Im Taumel von Trieben sind Körper autark.

    Mit Freude genießen Akteure ihr Treiben,
    solange sie bei den Erfolgen verbleiben.
    So häufig wie möglich, mit Herzen im Takt,
    verläuft das genussvoll gewollte Geschehen,
    wobei sich die Körper und Glieder verdrehen.
    Da wurde schon mancher vom Wahnsinn gepackt.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Hans Plonka,

    als H.P. 2.0 hatte ich dich oft und zurecht gelobt...weil dieser Hans vieles besser machte als der H.P. 1.O

    Dieses Gedicht erinnert mich wieder an H.P. 1.0 - nur ein kleiner Rückfall...so hoffe ich doch...


    Gedanken verschlossen in tiefen Regionen,
    empfindlich verborgen in reizbaren Zonen,
    erzeugen sie Fühlen, das kribblig und stark.
    Nach Gedanken ein Komma...nach Zonen kein Komma.

    erzeugen sie Fühlen, das kribblig und stark.
    Das ist kein Satz.

    erzeugen sie Fühlen - und das kribblig und stark.
    erzeugen sie Fühlen - das kribblig und stark ist.

    So wäre es dann eine schlüssige Aussage....passt aber nicht zu deinem Reimschema und klingt auch nicht gut.

    Deshalb:

    erzeugen sie Fühlen, tief kribbelnd und stark.

    ABER...auch das ist nicht gerade berauschend, da es eigentlich "intensiv" heißen müsste. Das kommt davon...wenn man schon den Anfang verbockt. Man kommt aus dieser Nummer nicht mehr heraus - reitet sich immer tiefer hinein...

    Die ersten zwei Zeilen sind...sorry...Nonsens. So etwas ist nicht mehr zu retten.

    Erfüllung erstreben dann zitternde Glieder.
    Was wolltest Du da ausdrücken?

    Die Erfüllung erstrebt und die Erfüllungen erstreben


    Sie suchen Entladung und das immer wieder.
    wer oder was ist hier "Sie"?


    Im Taumel von Trieben sind Körper autark.
    wenn, dann "Im Taumel der Triebe", oder "im Taumeln der Triebe"..."von" hat hier nichts verloren

    So oder so, die Aussage ist widersprüchlich...bzw. "autark" fehl am Platz.

    "autark" heißt unabhängig, sich selbst versorgend,...aber es ist genau das Gegenteil der Fall...der Körper wird zum Werkzeug des Triebes - er ist also alles andere als autark.

    Gruß, A.D.

    *** Nachtrag: Lasse dem ATanz keinen BTanz mehr folgen und konzentriere dich wieder auf das...das dir liegt.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    149
    Hallo Hans Plonka,

    was willst du deinen Lesern eigentlich mitteilen? Du musst schon konkret werden, wen und was du meinst.

    Lb. Gruß, Rumpelstilz

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997
    Lieber AD, lieber Rumpelstilz,

    schade, ich hatte es als eins meiner besseren Gedichte eingestuft, weil der Leserhytmus und die Form gut zur Aussage passt.
    Gedanken verschlossen in tiefen Regionen,
    empfindlich verborgen in reizbaren Zonen,
    erzeugen sie Fühlen, das kribblig und stark.
    Nach der Rechtschreibprüfung war meine, aber auch Deine Zeichensetzung richtig. Ich übernehme jetzt Deine. Die ersten drei Zeilen sind ein Satz.
    erzeugen sie Fühlen - und das kribblig und stark.
    xXxxXxxxXxxX
    erzeugen sie Fühlen das kribblig und stark.
    xXxxXxxXxxX
    erzeugen sie Fühlen, tief kribbelnd und stark.—wäre möglich
    xXxxXx,xXxxX

    ABER...auch das ist nicht gerade berauschend, da es eigentlich "intensiv" heißen müsste. Das kommt davon...wenn man schon den Anfang verbockt. Man kommt aus dieser Nummer nicht mehr heraus - reitet sich immer tiefer hinein...
    Der Ausdruck „stark“ erscheint mir in diesem Zusammenhang als besser. Etwas Verbocktes konnte ich nicht entdecken.
    Die ersten zwei Zeilen sind...sorry...Nonsens. So etwas ist nicht mehr zu retten.
    Ich sehe keinen Nonsens und nichts, was ich retten müsste.
    Erfüllung erstreben dann zitternde Glieder.
    Was wolltest Du da ausdrücken?
    Die Erfüllung erstrebt und die Erfüllungen erstreben
    Hier sage ich doch eindeutig, daß die zitternden Glieder nach Erfüllung streben.
    Im Taumel von Trieben sind Körper autark.
    wenn, dann "Im Taumel der Triebe", oder "im Taumeln der Triebe"..."von" hat hier nichts verloren
    Für Triebe wollte ich hier eindeutig die Mehrzahl „Trieben“ anführen. Dazu gehört „von“.
    "autark" heißt unabhängig, sich selbst versorgend,...aber es ist genau das Gegenteil der Fall...der Körper wird zum Werkzeug des Triebes - er ist also alles andere als autark.
    Das Adjektiv autark bedeutet „auf niemandes Weisung oder Unterstützung angewiesen“.
    Mit autark wollte ich sagen, dass der in Trieben taumelnde Körper eigenständig taumelt und sich von Einflüssen gelöst hat und in diesem Taumeln auf nichts angewiesen ist.

    LG Hans
    Geändert von Hans Plonka (24.08.2018 um 17:12 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gefühle
    Von bigfood74 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 08:01
  2. Gefühle
    Von Dremi im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 08:54
  3. Gefühle
    Von keeno_saya im Forum Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2004, 07:37
  4. Gefühle
    Von Lais im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 17:14
  5. Gefühle
    Von Love@writer im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2004, 17:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden