Thema: alles fließt

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    610

    alles fließt

    *

    Mit deinen Worten


    hast du etwas in mir verwundet,
    das länger reicht und tiefer geht,
    nun konfrontierend vor mir steht
    und lauthals seine Macht bekundet.

    Der Stachel der Ablehnung tut sehr weh.
    Mein Kopf weiß, du hast es nicht so gemeint
    doch ich habe trotzdem deswegen geweint,
    weil ich hinter dem noch mehr Szenen seh,

    Wunden aufreißen aus vergangenen Zeiten.
    Mein Spektrum wird zum schmalen Steg
    auf dem ich mich in alten Mustern beweg.
    Doch mein Herz fleht meinen Blick zu weiten,

    das was ist in Vergebung zu lösen, zu leben
    und die Verbundenheit wieder zu spüren.
    In Liebe vertrauend lasse ich mich berühren,
    um mich dankbar staunend dem Jetzt hinzugeben.


    *
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    92
    Hallo DesertFlower78,

    Du hast, wie ich finde, mit guten Worten eine leidvolle Erfahrung beschrieben, die einem ehrlich, wohlwollend gesinnten Menschen erspart bleiben möge. Es gibt leider
    kein unberühtes Zurück, daher gelingt die Flucht immer
    nur nach vorn.
    Gern gelesen
    Beste Grüße vom lautmaler

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    559
    liebe wüstenblume,

    manchmal sagt oder schreibt man dinge, die ehrlich sind und keinesfalls böswillig und verletzt den anderen trotzdem damit. weil die macht von worten immer davon abhängt, was der andere bereits für erfahrungen und erlebnisse hinter sich hat, die sich entsprechend eingebrannt und ihn geprägt und sensibilisiert haben. dann wird der steg schmal, die welt eine fremde.

    ich spüre aber in deinen worten eine intensität und stärke, von der ein bruchteil in der lage wäre, den dicksten stein aufzuplatzen, die sprichwörtlichen berge zu versetzen und das LI in den himmel zu schwingen, so hoch hinauf, dass es die zeit vergisst. denn so verletzt das LI am anfang des gedichtes auch ist, so hat es doch die kraft, zu verzeihen und einen neuanfang zu wagen - immer und immer wieder.

    kleine holpereien gehören für mich zum *wüstenblumenstil*, das muss also so bleiben.

    sehr gern gelesen!

    liebe grüße
    lilisarah

    it all seems so stupid
    it makes me want to give up
    but why should I give up
    when it all seems so stupid

    (depeche mode)

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    969
    Hallo Wüstenblume,

    du schreibst zunächst von Verwunden, Ablehnung, Weh, Weinen, Wunden; und zwar so eindringlich, dass man das mitfühlt. Und es fühlt sich dann eher nach Trauer und Schmerz an, dass man sich erst fragen muss, was das in der gegenteiligen Kategorie zu suchen hat. Wo ist die Hoffnung? Die ist das Flehen des Herzens, dass da noch etwas ist, Verbundenheit, Liebe, etwas. In Trauer ein leiser Funken, nicht gleich überschäumende Fröhlichkeit, so sieht Hoffnung eben auch aus.

    Obstipui steteruntque comae et vox faucibus haesit
    Vergil: Aeneis III, 48

    Ich erstarrte, meine Haare standen zu Berge.
    Und die Stimme blieb stecken mir im Hals.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Alles fließt
    Von Quijote im Forum Japanische Formen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2018, 21:46
  2. Es fließt
    Von Anne M. im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 20:09
  3. Berauscht fließt.....
    Von Dochtel im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 19:31
  4. Regen Fließt
    Von Pikeru im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 02:15
  5. Alles fließt
    Von Chant im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 01:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden