Seite 6 von 7 Erste ... 4567 Letzte
  1. #76
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    628
    Oh, der Uwe, ein paar Daten: Mutter urdeutsch, leiblicher Vater Mosambikaner, Stiefvater urdeutsch, Uwe angebräunt. Seine Töchter auch noch etwas und schwarz-krausiges Haar. Uwe ist zweimal in Mosambik und ihm fremder Kultur gewesen. Hier in D, seinem Geburts- und Heimatland, bekommt Uwe immer wieder Komplimente für seine guten Deutschkenntnisse. Die Sprache die er eigentlich sprechen sollte, Português und Makua spricht er lausig. Das liegt wahrscheinlich an seinem Namen.

    Ihm gefällt ein Gedicht von Ringelnatz sehr gut:

    Eines Negers Klage

    Ich bin in Sachsen als Neger geboren,
    Zickzackbeinig und unehelich.
    Meine Eltern habe ich schon früh verloren.
    Beide haben mich sehr viel geschlagen,
    Aber niemand bedauerte mich.
    Aber das hat nichts zu sagen.

    In der Schule war ich sehr borniert.
    Später ging mir's immer besser.
    Denn da wurde ich als Feuerfresser
    Nach Bilbao engagiert.

    Darauf war ich jahrelang Reklame
    Für den besten Schuhputz auf der Welt.
    Und dann hat mich eine reiche Dame
    Bei dem Oberkutscher angestellt.

    Aber diese Stellung werde
    Ich verlassen, weiß nur noch nicht, wann
    Weil ich, wie die Dame meinte, Pferde
    Nicht von Eseln unterscheiden kann.

    Aber das hat nichts zu sagen,
    Denn ich merke, was die Dame meint,
    Und ich habe schon so viel ertragen,
    Und ich habe oft für mich geweint.

    Und am liebsten ginge ich nach Sachsen,
    Wo die Menschen immer anders sind.
    Denn ich bin dort einmal aufgewachsen.
    Und ich hieß damals das Negerkind.



    Soll schön von ihm grüßen

    Uwe
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

  2. #77
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    242
    na Kasperle, JETZT, lieber Kasperle, moin moin, ist der "Fachkräftemangel" (die wurden ja abgetrieben), JETZT bekommst du keine Pflege mehr, musst auf Arztterine warten und bald schon bekommst du nix mehr davon geliefert, was du haben willst. Und im Supermarkt findet sich niemand für die Kasse. Du kannst es abwenden, mit mir und allen, die für Zuweanderung sind zusammen. ABER: Dafür musst du in Kauf nehmen, dass deine geliebten 68ér-Werte abgeschliffen werden. Frauenrechte? Frag mal danach, an der Supermarktkasse, bei deinem Paketlieferanten, bei den Arbeitern im Straßenbau etc. Und das ist JETZT .-) Die 68er sibnd der Witz der Geschichte. Deswegen hauen die ja auch in großer Zahl im Alter ab ins Ausland... dahin, wo ihre Werte nie gelebt wurden

    Winke winke, Henrik



    Lieber Uwe, Stiefvater, Name?! Weiter frage ich nict, wäre zu privat. Hab Anstand. Oder darf ich? Lächel, Henrik

  3. #78
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.745
    Lieber toller Hecht,

    winke, winke... und während andere nur so herumkaspern, zeigt dein obligates Emoji große WeltKlasse . Hat es auch einen Namen? Deutet es doch an, wie gut du dich in die bedrohte Welt hineindenken kannst, indem du die Probleme so offen und einfach ansprichst. Soviel Empathie ist längst nicht jedem gegeben. Klar, die Bedrohung durch arabisch fundamentalistische Politik ist natürlich allgegenwärtig und brandaktuell, das hast du gut auf den Punkt gebracht. Das kleine verhungernde Mädchen in Jemen ist zu schwach, um aus eigener Kraft dieser realen Gefahr zu entfliehen. Es wird heute wieder ohne Brot sein, wenn es zufällig unsere Wohlstandsdiskussion verfolgt.
    Natürlich können wir jetzt dieses Szenario nach deutscher Gründlichkeit durchdiskutieren, um gezielt Zweifel in die Welt zu säen, welches die Attraktivität von Deutschland als Fluchtland drastisch herabsenken würde. Denn wenn dieses kleine jemenitische Kind sich die Irrationalität unserer westlichen Bedrohungslage einmal richtig vor Augen geführt hat, so wird es sich sofort fragen müssen, ob sich Irrationalität von irre abgeleiten lässt. Ihr sind nämlich solche wilden Diskussionen und beißenden Gedanken im Grunde fremd, weltfremd sogar. Für sie stellt sich das womöglich als deutsches Urphänomen eines typischen Angstbeißers dar.
    Aber genauso lässt sich vermuten, dass eine stark befremdete Claudi ihre Finger wieder am Buzzer hat und mit dem ernsthaften Gedanken spielt, dich ohne Essen ins Bett zu schicken. Ihre Ansage war schließlich unmissverständlich, und der Textbezug eiert erheblich. ( Sorry Claudi, aber du weißt hoffentlich, wie ich das meine. )
    Schön wäre es, wenn du etwas zu meinen Ausführungen zur Xenophobie thread #39 beisteuern könntest, denn deine realexistierenden Ängste interessieren mich weitaus mehr als dein fiktives Bedrohungsszenario durch ein arabisches Herrschaftssystem in einer Welt ohne Grenzen.
    Wenn wir mal (neben deinen Abtreibungen natürlich) rein theoretisch die Angst als die Mutter aller gegenwärtigen Probleme und Eskalationen ins Felde führen, und zwar eben jene tiefe Urangst, die in unserem Reptilienhirn angesiedelt ist, die unbewusst unsere Reaktionen und Abneigungen steuert, dann ist diese Angst, wie wir alle wissen, keiner Ratio zugänglich. Auf dieser Ebene können wir uns nicht einmal mehr vernünftig unterhalten. Indianer und wahre Deutsche kennen keine Angst, sagen sie, - eine typische Angstverkapselung, eine Hirnschutzfunktion.
    Klassischerweise helfen bei derartig verkapselten tiefen Angstformen aber Tabletten (z.B. Beta- Blocker). Auch würde helfen eine Psychotherapie oder positive Erfahrungen in Form von Lernmustern, diese überschießenden Reaktionen auf Angst zu vermeiden. Letzteres wirkt ähnlich wie die Desensibilisierung bei einer Allergie. Man denke doch nur mal an unseren ,,Erbfeind“ Frankreich, oder wie mir die gefährlichen maffiösen Italiener in den sechzigern beschrieben wurden, als sie nach Deutschland kamen....
    Wenns was Gutes sein soll, gehen wir heute französisch essen, oder lassen uns eine Pizza vom Lieblingsitaliener kommen. (Die Schweiz ist vielleicht etwas zu teuer). Und wenn uns der Koch höchstpersönlich am Tisch das Fleisch filetiert, packt sich keiner mehr reflexartig an die Kehle. Die Türken rasieren übrigens hervorragend...
    Die gustatorischen und olfaktorischen Erfahrungen haben einfach allen weitergeholfen, lästige Ängste zu überwinden. Auch der böse Araber wird dir mit seinem riesengroßen scharfen Messer ein leckeres Mahl zubereiten können, und seine riesige Gastfreundschaft dabei zeigen wollen, da bin ich mir ganz sicher.
    L.G.A.

    Lieber Arkadier,

    hatte das arme Negerkind gar nicht mehr auf dem Schirm, scheint ja noch alles wie eh und je zuzutreffen. Oder hat der Deutsche sein Kolonialherrentum und seine Großmannssucht schon längst überwunden? Man müsste dazu einen deutschen Werteexperten befragen, der sich mit dem aktuellen Stand auskennt.
    L.G.A.

  4. #79
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.132
    Zitat Zitat von TollerHecht Beitrag anzeigen
    Lieber Walther,

    ich habe keine Angst. Ich amüsiere mich! Über die kläglichen Versuche, eine unbedingt notwendige Wertediskussion in irgendwelchen Multi-Kulti-Träumereien zu ersticken. Wir sind uns einig, Walther. Deutschtümeln bedeutet, so wie du es formulierst: "Verteidigung des demokratischen rechtsstaats mit weitgehender säkularisierung". Dann mal los, es gibt viel zu verteidigen gegen sehr viele, die von Demokratie, Rechtstaat, Säkularisierung nichts halten, die aber in Ermangelung eigenen Nachwuchses (Abtreibungen und allgemein unter Deutschen verbreitete Selbstverwirklichung ohne Kinder) mitten unter uns weilen. Ich bin dafür, dass die hier sind. Wir brauchen den Nachwuchs als Kompensation für die "ausgefallenen" Geburten unter denen, die schon länger hier sind! Wie soll es sonst gehen? Die ca. 5 Millionen Menschen, die in Deutschland in den letzten 40 Jahren von ihren eigenen Müttern getötet (abgetrieben) wurden, können wir nicht zurück holen! Die und deren Kinder und Kindeskinder werden nun durch junge Menschen aus dem Ausland ersetzt, was nur folgerichtig ist. Ich freue mich auf die neuen Werte, die auf diese Weise in Deutschland mit einziehen. Du auch? Ich möchte für diese Menschen die ECHTE Integration. Bedeutet: Jeder, der in unserem Land lebt, legt seine Werte (wo er sie auch immer erlernt hat) auf den Tisch und der "Wertehaufen", der dann am Ende am größten ist, wird in Gesetze gegossen, die für alle gelten. DAS ist nämlich Demokratie, die wir ja beide verteidigen wollen, gell? Die meisten Deutschen wollen die demokratiebefreite Integration. Das ist autoritär, so wie auch die 68er autoritär sind und waren

    Ich mache hier nur bewusst, dass "Deutschtümeln" berechtigt ist. So wie auch "Sudi-Arabien-tümelei" von den Menschen dort berechtigt ist (Dort ist übrigens 50% der Bevölkerung 25 Jahre alt und jünger. In Afghanistan und Afrika auch). Wir kommen zu dem Ergebnis: Grenzen haben ihre Berechtigung, weil Leute wie du und ich sie wollen. Und Anjulaegna weiß nur noch nicht, das sie die Erste ist, die sich für Grenzen einsetzen würde Man mag gerne mal träumen, von der grenzenlosen Welt, wo alle gleich sind und jeder sich versteht. Das ist der Traum der 68er, die die Welt neu erfinden wollten. Die konnten das alles nicht zuende denken. Weil Menschen nun mal beschränkt sind (was DIE allerdings von sich nicht dachten). Aber wir ERFAHREN jetzt, wo die Denkfehler waren. Nur Mut, das auch zuzugeben!

    Erinnerst du dich noch? "Hoch die internationale Solidarität", haben sie gerufen, die 68er, mit ihren weit aufgerissenen männlichen und weiblichen Schnäbeln. In Afrika, Afghanistan, Syrien und all den anderen Ländern hat dieses Lied nie jemand gesungen. Die 68er dachten, dass ALLE auf der Welt das Prinzip der persönliche Freiheit (Absage an Familien) lieben lernen würden. das war DER Irrtum! Die Menschen aus diesen Ländern bringen uns gerade überwiegend ein ganz anderes Lied der Solidarität bei. Das geht so: "Wir solidarisch untereinander (Clans) und DIE (das sind die immr weniger werdenden mit Vornamen wie "Peter", "Andrea", "Anja", "Michael", "Gabi", "Henrik", "Kevin", "Chantall", "Walther". Also die Vornamen, aus denen sich fast 100% der CDU-Mitglieder und der freiwilligen Feuerwehr zusammensetzen) so schnell wie möglich aus dem Weg!" Oder?

    Viele Grüße, Henrik
    hi Henrik,
    das schlimme ist, daß du einen ziemlich verquasten stuß daherschreibst. reflex wieder aus. leider hat diese verwurstelung verschiedener dinge eine klare zielrichtung. es gibt hier drei kandidaten, die ähnlich argumentieren, jeder auf seine weise: Hans Plonka, der gesperrte AD und unser allseits beliebter dokter Karg. am ende wird der menschheit eingeredet, die vermehrungsenthaltung und die immigration führten zu einer historischen veränderung dessen, was man gerne "Deutschsein" oder "Deutschtum" nennt. das ist schon historisch einfach sachlich falsch. wie bereits die genetik des "Deutschen" zeigt, ist er ziemlich wild zusammengestückelt. ist klar, weil mitteleuropa schon immer, seit ca. 150.000 jahren, kreuz und quer durchwandert wurde. wir sind faktisch alle sogar zu fast 10% genetisch Neanderthaler. schlimm das.
    ich bin kein 68er, kein linker und großvater. in unserer familie wurde die vermehrungspflicht von 2,2 kindern je elternpaar (gleichbleibende bevölkerungszahl, statistisch) übererfüllt (es sind 2,5). und ich habe keine angst vor zuwanderung (gab's schon immer, auch die wegwanderung und wiederzurückwanderung übrigens, häufig aus not und polit. verfolgung, letztere, die zurückwanderung, nicht immer freiwillig). genau das haben wir heute immer noch. nix neues unter der sonne also.
    ich möchte dir anraten, daß du dir ein paar gerontopampers besorgst, damit du das ständige vor der zukunft in die hose scheißen etwas besser in den griff bekommst. ansonsten rate ich zur einschaltung des verstandes. hilft gegen angst. gegen panik hilft hyperventilieren, das kann man lernen. am besten du fängst gleich damit an.
    lg W.
    Geändert von Walther (27.09.2018 um 16:51 Uhr)
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  5. #80
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    242
    Liebe Anjulanga, lieber Uwe,

    ich sagte doch, ich habe kleine Angst. Projeziert ihr beiden etwa eure verdrängten Ängste auf mich? Dann mal ab zum Therapeuten mit euch beiden. Vielleicht kriegt ihr als Duo einen Sondertarif.-) Mir gehts gut. Bin völlig angstfrei. Ich freue mich auf die Zuwanderung. Und auf alles, was sie mit sich bringt, auch die Probleme! Damit werden wir (also die dann neue "Deutschmischung") schon fertig. Ich will nur, dass die Zuwanderer, die wir hier integrieren MÜSSEN, dann auch mitreden dürfen, wie unsere Gesetze aussehen. Volles Stimmrecht, volle Integration auch im Kreise der ganzen Uwes, Hinnerks, Beates und Sabines bei den Grünen und bei der CDU. Gibt es dann eine Mehrheit, die das Fremdgehen wieder unter Strafe stellen will, bittesehr! Gibt es eine Mehrheit, die die Gleichberechtigung der Frauen aus dem Grundgesetz streichen will, OK! Was dagegen? Na dann mal viel Glück beim Durchsetzen des Gegenstandpunktes, als Minderheitsvertreter.

    Anjugaenga, du hast nicht geantwortet. Die grenzenlose Welt, fast beschlossen. Alle sind sich einig: "Ja, wir machen das!" Und alle sind einverstanden: Die Gesetze von Saudi Arabien sollen dann weltweit gelten. Nun muss das aber einstimmig erfolgen, nur noch deine Stimme fehlt. Alle anderen Menschen auf der Welt haben schon zugestimmt. Es hängt also nur noch von dir ab. Und? Wie entscheidest du dich?

    - Die ganze Welt grenzenfrei, mit einheitlichen Rechtsnormen, nämlich denen, die heute in Saudi Arabien gelten?
    - Oder entscheidest du dich dafür, dass alles so bleibt wie es ist? Also Deutschland bleibt Deurtschland, mit Grenze und die anderen Länder bleiben die anderen Länder, die auf die deutsche Grenze sogar bestehen?

    Ich bin gespannt. Wenn du gegen die erste Variante bist, dann gibst du zu, dass dein Traum von der grenzenlosen Welt für dich nicht bedingungslos erfüllbar ist. Und nun kommts: Die anderen Länder wollen das auch nicht bedingungslos. Und deswegen ist die Welt so wie sie ist. Du willst es auch so. Oder?

    Liebste Grüße, meine Liebsten

    Und die Beruhigungstabletten braucht eher Walther
    Geändert von Zärtlichkeit (28.09.2018 um 11:59 Uhr)

  6. #81
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.538
    Lieber Kaspar,
    habt Ihr in der Schweiz einen anderen Text?
    Margarete: "Heinrich! Mir graut's vor dir."

    Liebe Grüße,
    Festival

  7. #82
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.745
    Lieber toller Hecht,

    das sind ja wirklich ganz formidable Totschlagargumente, die du da ins Feld führst. Ich gebe mich geschlagen, denn dazu will mir partout nichts mehr einfallen. chapeau!
    Es dämmert mir langsam, dass man nur unter der Obhut eines solchen aufopfernden, deutschen Hammerlogikers ein guter Betonbauer werden kann, oder ein Pädagoge, der den Schülern das rechte Wissen einzuhämmern versteht.
    ,,Diese Welt kann doch so wunderbar einfach sein“, hatte schon damals Louis Armstrong in die Welt hinausposaunt. Denn da gibt es nur diese beiden schwarzen und weißen Lebensformen:
    die eine mit den deutschen Grenzen in Beton,
    und die grenzenlose Variante unter der Führung von durchgeknallten saudiarabischen Fanatikern.
    Und das alles hängt wirklich nur an meiner Stimme? Hm, was soll ich da bloß wählen, Pest oder Cholera?
    Dass du in solch einer Welt überhaupt ganz ohne Tabletten und völlig angstfrei leben kannst, spricht für dich und deinen starken Charakter. Wie oft hast du diese bestechenden Überzeugungsspielchen mit deinen Kindern gespielt? Sie sind vermutlich genauso angstfrei geworden wie du.
    Klar, dass man mit solch einer außergewöhnlichen Haltung für sich ganz selbstbewusst in Anspruch nehmen kann, die urdeutschen Werte würdig in der Welt zu vertreten. Es trägt zumindest viel zu der Wahrnehmung von außen bei.

    p.S. Ich hätte mich übrigens für Variante drei entschieden, wie sie von Walther unter Antwort #69 bereits skizziert worden ist:
    Verteidigung des demokratischen Rechtsstaats mit weitgehender Säkularisierung.
    Einigung über religiöse Grenzen hinweg, Einigung, daß auf der Welt unterschiedliche Staats- und Gesellschaftsmodelle mit einander konkurrieren. Einigkeit darüber, daß tradierte Lebensformen Menschen prägen. Ein Leben mit der Zuversicht, daß offene Gesellschaften eine Zuwanderung überstehen könnten, auch wenn sie aus Kulturkreisen kommen, in denen andere Rechts- und Staatstraditionen gelebt werden. Maßnahmen zur Erkennung und Aufdeckung von angstgeführten Debatten und Entscheidungen...etc.

    Nun gut, ob man für die AFD-ler eine Zwangsmedikamentierung in Erwägung ziehen sollte, sei mal dahin gestellt. Zumindest aber würde ich sie mit meinen Steuergeldern durch einen Solidarbeitrag bei einer anständigen Therapie unterstützen. Wir Deutsche müssen doch zusammenhalten!
    L.G.A

  8. #83
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    242
    tut tut, Anjulaenga,

    die AFD ist Teil der Demokratie. So sorry. Und ICH finde, die fühlen den vollgefressenen Säcken im Klönschnackhaus (Bundestag) ganz gut auf den Zahn. Das war mal nötig! Die sind nämlich alle kein bisschen besser!

    Die Medizin gegen die AFD hat die Demokratie auch schon parat. Es ist die simple Frage, die sie alle nicht beantworten können: "Wer soll der Nachwuchs für unsere Gesellschaft sein?" Lustig ist, dass die Grüninnen und deren Kinder (SPD, CDU, FDP) dieses Gegengift nicht anwenden können. Dann würde nämlich jeder sofort auf den Gedanken kommen, dass in den letzten 40 Jahren der "eigene Nachwuchs" verpennt wurde. Und da müssten dann die Grüninninnen und deren Kinder (also echte Kinder haben die ja meist nicht, darum gehts ja) rot werden.

    Verzwickt, was? Wie in einem Betonbaukasten.
    Geändert von Zärtlichkeit (18.08.2019 um 12:53 Uhr)

  9. #84
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    628
    Lieber Hendrik,

    mir fällt in deinen Beiträgen ein stark polarisierendes Schwarz-Weiß-Denken auf, vll nicht Denken, vll bewußte Suggestion. "Grüninnen" hätten wenig oder keine Kinder, und wenn, wollen letztere wiederum keine Kinder. Suggestion dabei: Bspw AfD- Sympathisanten oder Konservative sind hier auf normalem Level.

    Anjualengas "Einigung über religiöse Grenzen hinweg" versuggerierst du in ein EntwederOder, obgleich es das nicht bedeutet. Bewußt oder unbewußt, ist die Frage, die ich mir dabei Stelle.

    Flüchtlingsheime sind deiner Meinung nach oder suggestiv-argumentativ größtenteils Brutstätten des radikalen Islamismus. Schon mal in einem gewesen?

    Die Schublade mit den Beruhiggungspillen für Uwe hast du gleich mal aufgezogen, weil entweder letzterer in deinem Kopfkino stark erregt vorkam oder es so aussehen sollte- Suggestion.

    Die inflationäre Benutzung von Emoji lässt mich allerdings erahnen, dass du, lieber Hendrik, diese als eine Coolness und Amusement suggerierend einsetzt. Meine Erfahrung in Forenkultur ist, dass das Eis an dem Punkt schon sehr dünn ist. Umso mehr Adrenalin ergo Genervtheit einsetzt, desto häufiger tauchen die Teile auf- Ein Monitoring der Überbeteiligung des lymbischen Systems. Von mir der Tipp: Geh sparsam damit um, dann behalten sie ihre Kraft.


    VG

    Uwe
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

  10. #85
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.132
    Zitat Zitat von Arkadier Beitrag anzeigen
    Lieber Hendrik,

    mir fällt in deinen Beiträgen ein stark polarisierendes Schwarz-Weiß-Denken auf, vll nicht Denken, vll bewußte Suggestion. "Grüninnen" hätten wenig oder keine Kinder, und wenn, wollen letztere wiederum keine Kinder. Suggestion dabei: Bspw AfD- Sympathisanten oder Konservative sind hier auf normalem Level.

    Anjualengas "Einigung über religiöse Grenzen hinweg" versuggerierst du in ein EntwederOder, obgleich es das nicht bedeutet. Bewußt oder unbewußt, ist die Frage, die ich mir dabei Stelle.

    Flüchtlingsheime sind deiner Meinung nach oder suggestiv-argumentativ größtenteils Brutstätten des radikalen Islamismus. Schon mal in einem gewesen?

    Die Schublade mit den Beruhiggungspillen für Uwe hast du gleich mal aufgezogen, weil entweder letzterer in deinem Kopfkino stark erregt vorkam oder es so aussehen sollte- Suggestion.

    Die inflationäre Benutzung von Emoji lässt mich allerdings erahnen, dass du, lieber Hendrik, diese als eine Coolness und Amusement suggerierend einsetzt. Meine Erfahrung in Forenkultur ist, dass das Eis an dem Punkt schon sehr dünn ist. Umso mehr Adrenalin ergo Genervtheit einsetzt, desto häufiger tauchen die Teile auf- Ein Monitoring der Überbeteiligung des lymbischen Systems. Von mir der Tipp: Geh sparsam damit um, dann behalten sie ihre Kraft.


    VG

    Uwe
    sic, wahr gesprochen,

    lb Uwe,

    in wahrheit möchte unser tollerhecht (aus nicks kann man manchmal schlüsse ziehen, aber durchaus nicht immer, hier aber wohl schon) am liebsten ob unserer dumm-, borniert- und vernagelheit in die luft gehen wie einstmals das berühmte HB-männchen; das erlaubt er sich nicht, weil er sich verzweifelt an seine gute deutsche kinderstube klammert. zur aggressionsableitung wirft er mit emoji-wattebäuschen nach uns. dafür sollten wir ihn herzen. er könnte ja auch, wie die rechten banden, baseball-schläger gebrauchen.

    es sei ihm vermittelt, daß das, was er uns unterstellt, in wahrheit sein problem ist. sich selbst so zu spiegeln ist nicht nur dumm, es langweilt. und es schadet einem mehr als den anderen.

    kommen wir zum kern der dinge: der hedonistischen vermehrungsverweigerung haben sich in der babyboomer-generation durchaus nicht nur die linksgrün versifften hingegeben (nennen wir sie mal so, wie sich unser tollerhecht verbiß, das zu tun, daher wählte er ja auch grünInnen etc.). ich kenne da so einige, die mir mitteilten, daß ihnen die Harley und der urlaub in Neuseeland allemal wichtiger seien als hungrige plagen (mir schießt bei solchen äußerung immer die das blut ins gesicht, und ich muß an mich halten, denn meistens ging es dabei um die durchaus nötige debatte, ob kinderlose mehr in die sozialversicherungen einzahlen sollen als kinderlose; die debatte haben wir übrigens total vergessen, sie wäre der richtige weg, das generationenproblem anzugehen).

    ich mag es nicht, wie mit diesen hintenrumdurchdiebrustinsaugeversuchen die wahre absicht des diskutanten maskiert wird.

    lg W.

    Hi tollerhecht,

    die maske, die du trägst, ist schon lange gelüftet. laß es entweder sein oder bekenne dich endlich dazu. beides dürfte dich erleichtern. denke an dein altes herz.

    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  11. #86
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    242
    Moin moin Uwe,

    vielleicht erkennst du in meinen Texten auch nur ein für dich neues Denken, etwas, was du vorher noch nie irgendwo gehört oder gelesen hast. Vielleicht ist dein Drang nun, es schmälern zu wollen. Pauschale Aussagen wie "schwarz - weiß" sind da immer die Klassiker. Tatsache ist, dass du leider nicht auf die zahlreichen von mir gebrachten Argumente und Zusammenhangsdarstellungen eingehen willst. So wirst du nie erfahren, ob tatsächlich schwarz-weiß dahinter steckt oder nicht. Ich schließe aus deiner wirklich schwachen Entgegnung, dass dir das Ganze inhaltlich nicht passt. Da kann ich dir aber nciht helfen (nur einer ) oh, schon zwei!

    Ich bin sehr häufig in Flüchtlingsheimen, sogar in vielen verschiedenen. Jetzt staunst du, was? Ich rede sogar viel "mit denen" und habe Einblick in ihre Lebenswelten, soweit jedenfalls, wie sie es einem Henrik gegenüber zulassen. So erfahre ich aber schon, dass es auf dieser Welt VOLLKOMMEN unterschiedliche Sozialisationen gibt. Darum geht es hier die ganze Zeit. Auch wenn sich alle mit Händen und Füßen gegen diese Erkenntnis wehren und demjenigen, der darauf hinweist irgendwelchen Gene-Quatsch unterstellen wollen, Sozialisation ist keine Frage der Gene! Das mit den Genen ist eine Art Ablenkungsmanöver, um sich nicht mit den eigenen Ängsten auseinander setzen zu müssen, glaube ich. Nochmals: Ich bin FÜR Zuwanderung und FÜR das Gelingen von Integration. Die Alternative wäre nämlich, dass man mir im Alter die "humane Todesspritze" anbietet, weil die weniger Leid bedeutet als zu verhungern. Das wäre dann das Endstadium der "Emanzipation der Frauen". Ich möchte aber, dass das Endtstadium der Emanzipation in Deutschland so aussieht, dass Deutschland ein unbestrittenes Einwanderungsland ist, in dem es sich für Jung und Alt gut leben lässt, mittels Zuwanderung. Das ist dann auch gut für den Klimaschutz. Jeder nicht gezeugte Mensch verbessert das Klima und wenn die Verteilung der jungen Menschen auf dieser Welt gut ausgewogen klappt, so dass alle zufrieden sein können (auch die jungen Menschen), wenn also Fathima und Petra, Michael und Günay gleichberechtigt miteinander leben können, ohne Gruppenbildungen in den Köpfen, dann, erst dann haben wir (weltweit) alle gewonnen! Ein schwerer Weg. Sicherer (!) wäre es gewesen, klimaschädigend "eigene" Kinder zu zeugen, die wir dann auch gleich selbst erziehen. Aber: Zug verpasst. Da muss man nicht mehr hinterher gucken, höchstens noch zu dem Zweck, die Zusammenhänge begreifen zu können. Jetzt sind wir in dem selbstz geschaffenen "Risikobereich" angekommen. Packen wir es an! Ich bin dabei! Wer noch?

    Im Mai hatte ich eine meiner Mietwohnungen zu vermieten. Ein Paar aus Eritreer bewarb sich um die Wohnung. Ich sagte zunächst: "Warum nicht? Ich bin für Integration von Flüchtlngen, also sollte es klappen!" Warum nahm ich sie dann doch nicht? Überlege mal. Versetze dich mal in die Lage. Du bist Eigentümer einer Wohnung, möchtest sie gerne vermieten und ein Paar aus Eritreer bewirbt sich, beide mit 3 Jahren gesichertem Aufenthalt. du möchtest sie nehmen abe dann, in der Nacht, machst du dir Gedanken. Warum wirst auch du als Privatvermieter hier nicht "Integration!" denken sondern einen der anderen Bewerben "nehmen"? Wenn du drauf gekommen bist, dann frag dich mal, was die Politik WIRKLICH tut, um hier Integraton (Zugänglichmachung von Wohnraum bei privaten Vermietern) voran zu bringen? Und was sie vielleicht unterlässt...

    Das mit "Beruhigungspillen und Therapie" kam nicht von mir. Sorry. wenn ich da grenzüberschreitend gegenüber dir war. Ich hatte dich auch eine Weile mit Walther verwechselt (dem das eigentlich galt), der hier nach Herzenslust auskübeln darf ohne dafür von wem auch immer, zurecht gewiesen zu werden. Also, sorry dafür nochmal. Tut mir leid! Du hast einen sehr respektvollen Umgang, ich habe das nochmal nachgeschaut.

    Übrigens: es gibt kein "Entweder - oder" bei diesen Themen. Das gibt es nur in der Liebe. Wenn du mal richtig diskutieren willst, dann schreib mir doch mal eine PN, du wirst sehen, wer von uns beiden schwarz-weiß ist und wer nicht. (oh)

    Herzliche Grüße

    Henrik (ohne d dazwischen)

    Ps: Mir macht das hier Spaß. ich bin wirklich nicht aufgeregt (shit!)



    Ach Waltherchen,

    mein Herz läuft super. Pass du lieber auf deins auf.

    Ich bin gegen die AFD, weil sie kene Antwort auf die Frage haben, wer der Nachwuchs für unsere Gesellschaft sein soll. damit ist deren Kernanliegen schon erledigt.

    Übrigens: Meist verbirgt sich hinter einer Maske eine Maske. Du bist nur erschrocken, weil ich gar keine trage und nie eine trug. Deswegen ja das mit dem (starken) Herzen.

    Ich grüße dich herzlich. Henrik
    Geändert von Zärtlichkeit (28.09.2018 um 10:51 Uhr)

  12. #87
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.745
    Lieber tollerHecht,

    das sehe ich genauso, du trägst gewiss keine Maske, das ist original.

    Zitat Zitat von TollerHecht Beitrag anzeigen
    Ps: "Einigung über religiöse Grenzen hinweg" ... Viel erfolg!
    Diesen Erfolg kann die Welt sicher gut gebrauchen. Du weißt ja, wie betoniert manche Köpfe sein können.

    Zitat Zitat von TollerHecht Beitrag anzeigen
    Ps2: Habe ich dein Denken jetzt beeinflusst?
    Aber ja doch, ganz sicher sogar. Ich habe nach dem ,,Gesicht“ des Deutschen gefragt, und zusammen mit deinem Emoji vertrittst du eindrucksvoll und selbstbewusst einen nicht ganz unwesentlichen Teil unserer deutschen Gesellschaft. Umgekehrt muss es dir zumindest doch auch so ergehen, dass du die Existenz und Auffassungen anderer Deutscher zur Kenntnis nehmen musst. Ist das jetzt nach deiner Definition ,, Nicht-deutsch" ?
    Der Rest ist dann letztendlich nur noch eine Frage der Toleranz und cerebralen Kapazität.
    Das Problem zieht sich quer durch die Gesellschaft, da ist nicht nur unser Forum von betroffen. Und in diesem Dilemma befinden sich auch große Teile des Bundestages. Viele müssen sich erst noch eine Haltung zu den demokratisch gewählten kruden Gedanken der Populisten erarbeiten. Die meisten versuchen sich noch zwischen ignorieren, lächerlich-machen, und ernst nehmen hindurch zu lavieren. Ein echter Austausch kann leider nicht stattfinden, wie auch hier, da die Gehirne einfach auf unterschiedlichen Frequenzen senden.
    Natürlich kann ich dich hier nicht ,,krankschreiben“, dass ist mir schon klar, obwohl ich fest davon überzeugt bin, dass manches Denken unter therapeutischen Gesichtspunkten effektiver funktionieren könnte, sogar bis hin zur Gesundung. Andere mögen von einer ernstzunehmenden Behinderung ausgehen, aber dass müsste noch abgeklärt werden. Dann kannste natürlich gar nichts mehr machen. In diesem großen Kontext müssen letztendlich die realen Integrationsmöglichkeiten und die gesellschaftlichen Inklusionen betrachtet werden.
    Die entscheidenen Antworten hast du mir gegeben, danke. Du scheinst für deinen Teil auch Spaß an der ganzen Aufmerksamkeit zu haben, und so ist das doch noch eine ausgewogene entspannte Veranstaltung geworden.
    Weil die letzten Antworten zwischen diffuser Xeno-und Islamophobie und Abtreibungstheorien wild hin- und herdümpeln, und ich nicht erkennen kann ob da jetzt noch etwas Neues von deiner Seite hinzukommen möchte, bitte ich Claudi diesen Faden in den Diskussionsbereich zu verschieben. Es hat den anderen Gedichten in dieser Rubrik schon zuviel Aufmerksamkeit geraubt, da sie nicht mehr hochposten konnten.

    Lieben Gruß an alle, vielleicht an anderer Stelle mehr.
    L.G.A.
    Geändert von Anjulaenga (28.09.2018 um 17:43 Uhr)

  13. #88
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    242
    ich würde das gerne wegen Dopplung löchen. Henrik
    Geändert von Zärtlichkeit (28.09.2018 um 12:02 Uhr)

  14. #89
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    628
    Hallo Hecht,

    vielleicht erkennst du in meinen Texten auch nur ein für dich neues Denken, etwas, was du vorher noch nie irgendwo gehört oder gelesen hast.
    Könnte sein, weil ich hinter dem Mond lebe. Weißt du was Sendungsbewusstsein ist und wer es entwickelt?

    Wenn du mit deiner Einstellung so oft durch Flüchtlingsheime ziehst (ich will dich nicht zur Antwort nötigen), bist du Polizist oder gehörst du einer privaten Wachmannschaft an?

    VG Uwe
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

  15. #90
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    242
    Liebe Anjulaenga,

    eine Bemerkung noch: Jemand, der über Jahrzehnte Arbeiten geht und das in einem studierten Beruf, jemand, der daneben noch 4 junge Menschen "groß gezogen hat", wobei "die eigenen" (Blutsverwandte ) sich jüngst für ihre "geile Kindheit" bei ihm sogar explizit bedankt haben und alle keine Menschenmonster sondern selbstbewusste, moralisch denkende und fühlende Menschen geworden sind (ohne Garantie darauf wie es sich weiter entwickelt), die ihrerseits arbeitsfähig sind (Fakt), dann kann man bei so jemanden, der das alles macht und gemacht hat nur schwer von einem "kranken Menschen" ausgehen. Ein Therapeut wird überdies nur tätig, wenn bei dem Klienten ein Leidensdruck vorliegt. Ich hingegen bin glücklich über meinen Weg und ich sage auch immer mehr "ja!" zu dieser Welt. Ein Arzt (Psychiater) würde vor der Diagnosestellung berücksichtigen: Ist der Betreffende Arbeitsfähig? (arbeitet er, wie lange schon?), hat er langfristig Kinder erzogen? (Das kann ein Kranker nicht langfristig) und wenn ja, was wurde aus den Kindern? (So eine Art Quaitätskontrolle, wobei es auch sein kann, dass jemand sogar mit optimaer Pflege scheitert).

    Deutsch ist alles, was sich in den deutschen Gesetzen niedergeschlagen hat und weiter niederschlägt. Jedes deutsche Gesetz, sogar jede Zeile in den Gesetzen ist das Ergebnis von vielen Abstimmungen und Diskussionen, an denen alle demokratisch legitimierte Vertreter (auch AFD) aktiv beteiligt sind. Ich bin sicher, dass sich da (Gesetzgebung) noch vieles wandeln wird. Zur Zeit bin ich klare Minderheit (Vollintegration will außer mir niemand, VOLLdemokratie (die Meinung der Träger fremder Vornamen ist gleichrangig mit der Meinung der Träger der bekannten Vornamen) will außer mir keiner. Das wird sich aber nach und nach durchsetzen! Das ist der Preis für die jahrzehntelange Bequemlichkeit und die damit verbundene Tötungslust (Millionen Fälle). Werte wandeln sich. Auch in Deutschland. Mein Jüngerer, der wirklich nie etwas tut oder sagt um Eindrücke zu erzeugen (das liebe ich so an ihm!), sagte mir vor etwa einem Jahr: "Papa, ich muss zugeben, dass das, was du immer gesagt hast auch meisten eingetreten ist". Mal schauen, inwieweit das auch hier (Deutschland) trägt.

    JETZT kann der Tread auch meinetwegen verschoben werden (uuuups)

    Es hat mich jedenfalls gefreut, Anjulaenga.



    Lieber Uwe,

    ich bin seit Jahren immer wieder auch in den verschiedenen Flüchtlingsunterkünften in meinem studierten Beruf tätig. Die Probleme mit den "Wachmannschaften" sind mir sehr bewusst. Da sind übrigens auch viele Frauen, in diesen "Mannschaften" und die machen ihren Job nicht besser als ihre männlichen Kollegen. Es braucht bei all den von Flüchtlingen immer wieder und nicht nur ausnahmsweise ausgehenden Provokationen und Aggressionen (vor allem untereinander, wegen des Streits um den wahren Gott) keiner Wachleute sondern eben solcher Leute, die auf Aggressionen nicht mit Gegenaggression reagieren. Und es müssen Leute sein, die es unterlassen, gezielt aggressiv einzuwirken, um die Aggressionen der Flüchtlingwe hervorzurufen. Und die Polizei nimmt zunehmend Straftaten wenn, dann nur noch widerwilig auf. So kommt es zu den "guten Statistiken", damit Katrin Göring Eckhard und Claudia Roth weiterhin gut schlafen

    Viele Grüße und ich wünsche gute Gedanken. Uwe, die Diskussion mit dir hat mich gefreut!

    Henrik
    Geändert von Zärtlichkeit (28.09.2018 um 11:55 Uhr)

Seite 6 von 7 Erste ... 4567 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. raus!
    Von waldläufer im Forum Minimallyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.2014, 17:46
  2. Raus!
    Von Windstill im Forum Diverse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 14:13
  3. raus
    Von Kerlchen40 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 09:53
  4. Rede raus vs. Rede raus formt Sprache & bildet einen Satz
    Von dimitri_74 im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2001, 00:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden