Thema: Luna

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2018
    Ort
    Altenberg, Sachsen
    Beiträge
    7

    Luna

    Wo bist du jetzt du wunderschöne Luna?
    Wem schenkst du dein zauberhaftes Licht?
    Auf dem Wasser einer blauen Lagune
    ich sehe dich vielleicht in einer Nacht, vielleicht auch nicht...

    Ich frag den Wind, den Sand, die hellen Sterne,
    die Polarlichte und die stille Meeresflut,
    und von den Tiefen einer unerforschten Ferne
    erfahre ich "Man sieht nur mit dem Herzen gut!"....

    Und wenn wir uns in dieser Welt nicht mehr begegnen,
    bewahre ich das, was mein Leben prägt
    In meinem Herzen werden Götter deinen Namen segnen
    für immer...und solange es noch schlägt...


    Geändert von Crokodim07 (23.12.2018 um 12:59 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo crokodim;

    Ich frage mich gerade ob Engel segnen, habe das immer den Göttern vorbehalten;
    Deswegen ..
    In meinem Herzen werden Götter deinen Namen segnen.. ist aber nur ein Vorschlag und ein Gedankengang von mir..

    S1V1
    nicht die.. du wunderschöne Luna..
    oder streiche das die ganz
    Wo bist du jetzt, wunderschöne Luna?

    Insgesamt ist dieses Werk sprachlich schöner als das was ich gestern kommentiert habe;
    Deswegen wundert es mich im eigentlichen, dass du das anderen so stehen lassen möchtest;
    Aber das ist deine Entscheidung;

    Dieses gefällt mir gut; besonders S2

    mfg. Behutsalem
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2018
    Ort
    Altenberg, Sachsen
    Beiträge
    7
    Hallo Behutsalem,

    ja, ich werde mich mit dem ersten Gedicht definitiv beschäftigen, einiges muss man schon korrigieren. Warum habe ich "die Luna" geschrieben? Weil es alles sehr persönlich und absolut real war...Ich habe es einer geschrieben, die sich selbst mal "die Luna" genant hat und selbe wie ein Engel ist...Deswegen "die Luna" und "die Engel", die ihren Namen segnen..

    VG Crokodim

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2018
    Beiträge
    2
    Hallo Crokodim, ich mag Dein Gedicht!
    Es lohnt sich dran zu bleiben...

    Wo bist du jetzt, du wunderschöne Luna?
    Wem schenkst du NUN dein zauberhaftes Licht?
    BIST DU IM Wasser einer BLÄULICHEN Lagune?
    SEH' ich dich NACHTS , ODER vielleicht auch nicht?..

    Ich frag den Wind, den Sand, die hellen Sterne,
    DAS NORDLICHT und die stille Meeresflut.
    VON TIEFEN einer unerforschten Ferne,
    erfahr' ich: MIT DEM Herzen SIEHT MAN gut!..

    Und wenn wir uns NIE WIEDER HIER begegnen,
    bewahr' ich das, was NUN mein Leben prägt...
    DIE Götter WERDEN deinen Namen segnen,
    IN MEINEM HERZEN BIST NUR DU, solang es schlägt...

    LG
    Geändert von Rima (14.11.2018 um 07:24 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2018
    Ort
    Altenberg, Sachsen
    Beiträge
    7
    Hallo Rima,

    vielen vielen Dank dir für deine Worte und deine Tipps! So wie du es vorgeschlagen hast, klingt auf jeden Fall schöner. Ich habe nur ein Problem damit - ich bin kein Dichter. Eines Tages habe ich diese Zeilen für einen Menschen geschrieben, der mir alles in dieser Welt bedeutet. Für meine ewige Liebe. Ich kann es nicht umschreiben, da die andere Worte schon eine andere Bedeutung haben würden. Ich würde dann dahinter nicht mehr das Bild sehen, das vor meinen Augen stand, als ich diese Zeile aus meinem Herzen geschrieben habe...Versteh mich bitte richtig, es wäre bestimmt schöner, ich kann aber nicht das Gefühl los werden, dass ich dann die Liebe meines Lebens verraten hätte...Aber mit den "Tiefen" hast du genau das richtige Wort gefunden, was mir an der stelle nicht gelungen ist. Danke viele Mals dir dafür! Sonst so, wie es geschrieben ist - so wollte ich ihr eine Botschaft übermitteln, dass ich nach ihr überall suchen werde, in allen Tiefen und Weiten, unter dem Nordlicht und dem Südlicht (nur deswegen ist es "die Polarlichte" im plural...). Die Zeile "man sieht nur mit dem Herzen gut" gehört auch nicht mir - mein großes Vorbild, der Held meiner Kindheit und auch ein Pilot Antoine de Saint-Exupéry hat es Mal in seinem Weltberühmten Buch gesagt. "Wind, Sand und Sterne" ist mein Lieblingsbuch von ihm. Deswegen frage ich auch den Wind, den Sand und die hellen Sterne, wo meine verlorene liebe ist....Ich hoffe du verstehst mich jetzt richtig, warum ich das nicht ändern kann..
    LG Crokodim

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Luna
    Von Cyparissos im Forum Diverse
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 21:21
  2. An Luna
    Von ReMo im Forum Diverse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 22:19
  3. Luna, Luna, Mondenschein
    Von Schwarzer Turm im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 15:46
  4. La Luna
    Von Silverhawk im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 16:26
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.10.2001, 21:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden