Die Geburt Seele
(Wilderer II)

Der Tod des braunen Waldbanausen,
an dem noch Schweine gütlich schmausen,
machte ihn auch zum Wundermohren:
Des Menschen Seele ward geboren!

Als Alpha-Ebers starker Biss
ein Loch in Brownies Schädel riss,
gabs ein fast unhörbares Zischen:
Die „Proto-Seele“ konnt‘ entwischen!

Sie flog befreit durch Busch und Hain,
im Search-Mode für ein neues Sein!
Und fand den dicksten Schwangerleib,
der Leser ahnt schon: Blackys Weib!

Vom Himmel wimmern tausend Flöten,
die Seele zischt ins Hirn des Föten!
Frau Blacky torkelt wie besoffen
als hätte sie der Blitz getroffen.

Den Dorfprimaten kommt das Staunen:
Von oben dröhnen laut Posaunen.
Die Dame tanzt im Staub allein
um ihren Kopf: Kreisrund – ein Schein!