Habe Mut!

Lass' Dich von Beckmessern nicht drängen,
Schärfe stets Deinen eigenen Mut,
Um Lebensleistungen zu längen,
Zu leben in des Geistes Glut!

Du musst sie höflich ignorieren,
Welche nur Fladenwerfen lernen,
Um Dich als Schlechtmensch vorzuführen:
Sie lassen sich nie gut besternen!

Du bleibst allein Herr Deiner Worte,
Um die Du lang gerungen hast,
Damit sie aus des Herzens Pforte
Sich mitteilen dem Lesegast!

Denn Deine Zeit bleibt Deine Zeit,
Sie ist selig mit Dir verbunden
Und deshalb wirklich nicht bereit,
Dass Du am Pranger wirst geschunden!

Deshalb: Nur Mut! Trau' Dich, steh auf!
Lass' Dich von Dreistdumpfen nicht schinden!
Dann hast Du Deinen besten Lauf
Und wirst die guten Worte finden!


©Hans Hartmut Karg
2018

*