Thema: Zisch

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233

    Zisch

    Das Brot ist alt
    die Welt ist kalt
    der Meilerplatz ist leer

    Und Schritte müd
    mir geht ein Lied
    im Kopf so hin und her

    Wo ist das Land
    in dem Melonen blühn?
    Wo liegt ein Strand
    im Abendsonnenglühn?

    Der Nebel taut,
    der Morgen schaut
    der Nacht ins Stundenglas

    Bald ist es leer
    der Kopf wiegt schwer
    er fragt sich dies und das

    Wo geht's zum Garten
    wo die Veilchen blühn?
    Wo ist der zarten
    Kräuter erstes Grün?

    Ich geh im Wald und stoss mich an den Bäumen
    von Weitem klingt der Dampflok heisses Zischen
    das Morgen dringt durchs Dunkel wie in Träumen
    und Bäcker stapeln Frisches auf den Tischen

    Ich werde alt
    und mir ist kalt
    mein Frühstücksteller leer

    Ich gähne müd
    mir läuft ein Lied
    getreulich hinterher

    Wo ist das Land
    in dem Melonen blühn?
    Wo liegt ein Strand
    im Abendsonnenglühn?

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    701
    hallo kaspar,

    mir gefällt dein lied sehr. überhaupt habe ich den eindruck, dass du in letzter zeit öfter mal etwas liedhaftes schreibst, zumindest finde ich in vielen deiner gedichte diesen singsang, dieses wellenartige gleiten von vers zu vers.

    aber zurück zu diesem gedicht hier. die kurzen zeilen transportieren wunderbar die stimmung, ganz ohne schnörkel. das brot ist alt, punkt. trotz der fast banalen aussage habe ich sofort ein (trauriges) bild im kopf. wehmut, alter, einsamkeit, gespickt mit begriffen aus vergangenen zeiten (meilerplatz, dampflok) ziehen durch das ganze gedicht und paaren sich mit dem wunsch nach idylle und romantik, vielleicht sogar kitsch, die so oft in liedern besungen/versprochen werden. neben den schlichten zeilen gibt's auch noch ein paar lyrisch gehaltvollere wie *der morgen schaut
    der nacht ins stundenglas* oder meine lieblingszeile *und bäcker stapeln frisches auf den tischen*.

    man bekommt ungreifbare sehnsucht beim lesen deines gedichtes (also ich zumindest) nach diesem kitschromantikland, in dem am strand beim abendsonnenglühn die melonenzitronen blühn.

    lg
    lilisarah

    ps: nur der titel … nunja
    pps: ein freund sagte mir mal: brot wird nicht alt, nur knusprig.

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.561
    Hallo lillisarah,
    ich denke, das "Zisch" ist das Geräusch beim Öffnen der Flasche Bier, die sich kaspar mit diesem Abgesang an eine "vergreisende" Welt redlich verdient hat.
    LG
    Perry

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    liebe lilisarah
    gestern traf ich zufällig einen der Millionen von hobbydichtern. ich kenne weder seinen namen noch die nicks, unter denen er früher mal im internet schrieb. er erklärte mir, weshalb er das nicht mehr tut: es sei Selbstbetrug, wenn man poste und die zwei positiven Kommentare, die darauf kommen, als Bestätigung der eigenen Kreation werte.
    nun, dein Kommentar war es wert, meine schreibe zu "veröffentlichen". diesen "Selbstbetrug" mache ich gerne mit.

    lieber perry
    du holst mich auf den boden der forenrealität zurück. auch das nehme ich gerne an.

    dank und gruss euch beiden
    kp
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.904
    Geht wieder in die Richtung der Richtungen ohne die auch thing nicht kann. Man legt sich was vor und sortiert was dazu und hofft mehr dass es endlich mal nicht passen würde was sich an Grillen so festgesetzt hat damit man aus dieser Gedichtsschleife nochmal dahin kommt wo Melonen blühen und Abendsonnencocktails getrunken werden.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Ich glaube, diesmal verstehe sogar ich deinen Kommentar.
    Netter Versuch, die schleife zu verlassen.
    Ist aber auch nett, dick kurz auf dem Karussell mitdrehen zu sehen.
    KP

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.790
    Lieber kaspar,

    Was schreibe ich jetzt, damit das kein Spam wird, wo eigentlich schon alles gesagt wurde?

    Eine meiner ersten Erinnerungen hat mit einem Meilerplatz zu tun. Ich war mit meiner Tante da, die mir vermutlich zeigen wollte, was es auf dieser Welt (noch) alles gibt. Ich war wirklich schwer beeindruckt. Vor allem über die Geschichte, dass der vorherige Köhler in den Meiler gefallen und verbrannt war (meine Tante ließ meine Hand vielleicht deshalb nicht eine Minute los). Ich erinnere mich an das zahnlose Lachen des Köhlers, den ich fast nicht verstehen konnte und ich beneidete ihn, dass er dreckig sein durfte, und er war richtig dreckig, fast schwarz. Aber am meisten faszinierte mich seine Dusche: Eine Blechgießkanne, die auf einem Ast neben seiner kleinen Holzbaracke befestigt war. Er füllte Wasser, das in einem riesigen schwarzen Topf auf dem Meiler erhitzt wurde, hinein. Man musste an einer Schnur ziehen, um zu duschen. Ich wollte das unbedingt ausprobieren, aber meine Tante ließ wie gesagt meine Hand nicht los; darüber bin ich noch heute traurig.

    Ich finde, da ist dir hier inhaltlich wie rhythmisch ein schönes Ding gelungen ist, das du für die Nachwelt aufheben solltest.


    Lieben Gruß
    albaa
    Geändert von albaa (22.09.2018 um 11:59 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    hallo albAa, Albaa, albaA
    ich hoffe, dass alles hier ambesten aufgehoben ist. irgendwann wird mein Namensvetter das ganze forum mit allen beiträgen an eine Universität verkaufen und einen schönen gewinn dabei einstreichen. abteilung Volkskunde.
    gerade deshalb sehr hezrlichen dank für deine meiler-erinnerung. so was ist das fleisch am lyrischen knochen!
    kp

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Flutsch zisch ZACK !!
    Von Knight im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2001, 00:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden