Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #16
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.213
    [
    Tja, Irrtum, wir haben Flüchtlinge bei uns aufgenommen, zwar nicht drei aber zwei Menschen
    Ehrt dich - ob ein, zwei oder drei Menschen...das spielt da jetzt nicht die große Rolle.

    darüber hinaus kann man auch noch anderes tun um die Lage von Menschen in Not zu verbessern, man muss niemanden bei sich zu Hause aufnehmen.
    Simmt - ich engagiere mich seit Jahren...auch finanziell...für verschiedene Obdachlosenprojekte, habe aber noch nie einen Obdachlosen bei mir aufgenommen - und werde das auch in Zukunft nicht tun.

    Neben dem Recht auf die eigene Meinung hat man auch das Recht auf Information, das wird aber, anders als das Recht auf die eigene Meinung, nur rudimentär genutzt, aus Schlagzeilen, kurz gehaltenen Nachrichten ohne viel Hintergrundinformationen
    Stimmt zwar...gilt aber für beide Seiten
    Genau so,wie immer wieder gerne Obdachlose ins Feld der Argumentationen geworfen werfen, für die sich außerhalb der Diskussion dann kein Schwein mehr interessiert.
    Wie Du oben siehst...hatte auch ich die OL als Beispiel angeführt


    Anekdoten über schlechte Erfahrungen umfassen nur eine Seite eines Ganzen, das viele Seiten hat. Nur hört man fast ausschließlich davon und nicht von den vielen positiven Erfahrungen, hört nicht von Lösungen, sondern einzig von Problemen, was letztendlich auch der gesamten Politikerriege zu verdanken ist, die mit Schlagworten arbeiten und ihre Programme, Reden und Debatten mit schielen auf die nächsten Wahlen gestalten.
    Ja, aber wenn Du dich erinnerst...war das am Anfang genau umgekehrt - da wurde unreflektiert "ja" gesagt.
    Ich hatte in meiner Argumentation nicht umsonst die Rechtsradikalen ausgeklammert...die sind unabhängig von der jeweiligen Sach -und Informationslage per se gegen Ausländer. Diese Gruppe ist seit vielen Jahren gleichbleibend groß oder klein...je nachdem wie man das sehen möchte. Die wirst und kannst du nicht von ihrer Meinung abbringen. Es geht aber um die mindestens 12 Millionen anderen Menschen...die bei der AfD eine Heimat suchen. Das sind mehr als Schweden Einwohner hat.
    Und die erreicht man nicht...indem man sie stigmatisiert oder alle Vorbehalte als Spinnerei abtut. So wie Du zwei anständige Afghanen aufgenommen hast...kenne ich zwei Afghanen...von denen der eine ein Mädchen getötet und der andere eine Frau vergewaltigt hat. Das Mädchen war aus meinem Bekannten - und die Frau ist meinem engsten Freundes -Kreis. Der eine Fall ging bundesweit...der andere regional durch die Medien. Und es ist nun mal eine Tatsache...dass du in meiner Uni-Stadt seit zwei Jahren keine Studentin mehr joggen siehst...obwohl die Polizei gute Arbeit machte und die Gefahr nicht mehr so akut ist...wie sie vor ein paar Monaten noch war.

    Neben den nur rudimentär genutzen Medien...wie Du es ausdrücktest...gibt es eben auch die Erfahrungen des Alltages - und da spielt es keine so große Rolle ob man selbst das Opfer oder Angehöriger ist...oder ob man nur davon liest und hört.

    Aus meinem privaten Umfeld kenne ich niemanden...der da sagt "alle Flüchtlinge raus"...aber sehr viele...die da sagen " nun ist es aber gut"...bzw die illegalen Flüchtlinge abschieben. Und kaum einer von den wählt die AfD. Es ist eben ein Trugschluß zu glauben Wähler anderer Parteien würden nicht ähnlich denken.

    Am Ende sind es u.a. "deine" beiden Flüchtlinge...die darunter leiden müssen...wenn der Staat nicht auf die Bevölkerung hört und weiterhin menschen ins Land lässt...denn irgendwann haben dann auch die gemäßigten und moderaten unter den kritischen Bürgern keine Lust mehr zwischen Gut und Böse zu unterscheiden.


    Und bitte, man informiere sich - es kommen nicht alle nach Deutschland. Die meisten flüchten in Nachbarländer, ganz gleich ob vor Armut, politischer Gewalt, oder Krieg. Es ist nicht schwer sich eine Information aktueller Zahlen zu besorgen und das am besten von mehreren Quellen.
    Sorry, aber das ist doch logisch. Für eine Überreise nach Deutschland muss der Flüchtling im Schnitt Euro 5000 an die Schlepper bezahlen...was nur die wenigsten unter ihnen aufbringen können. Wäre das gleiche wie wenn ich sagen würde die meisten Menschen fahren keinen Porsche...sonder einen Kleinwagen. Wenn sie könnten...dann kämen sie zu uns...den Franzosen...den Schweden....

    Siehst doch...der einst hochgelobte Macron fährt z Zt. die härteste Flüchtlingspolitk. Die Balkanroute ist dicht...der Seeweg über Italien ist dicht...bleibt nur noch Spanien. Die Spanier lassen sie zwar rein...aber die Franzosen verhindern an der Grenze zum Baskenland die Weiterreise.

    Eine große Mehrheit der Deutschen möchte keine weiteren Flüchtlinge mehr aufnehmen...das sieht bei den anderen europäischen ländern auch nicht viel anders aus - das sollte man respektieren und sich darauf konzentrieren die bereits eingereisten Flüchtlinge vernünftig zu integrieren....was ohnehin kaum gelingen wird....das es schon in der Vergangenheit...bei weit weniger Migranten...nicht funktioniert hat. Das Gros der Araber Nord -und Schwarzafrikaner wir an einer Integration kein großes Interesse haben...egal wie sehr du und andere sich darum bemühen. Und da habe ich jetzt nur mal den Helmut Schmidt frei zitiert.
    Geändert von AndereDimension (11.09.2018 um 20:58 Uhr)
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  2. #17
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Franken
    Beiträge
    170
    Wie gesagt, ich bin raus aus der Diskussion, weil es absolut keinen Sinn macht.

    Mit Hans zu diskutieren ist wie in einen Pudding zu pieken und du kurvst herum, als wären Argumente Steine in Scabblebeutel aus dem man beliebig was raus zieht.
    Ich würde ja sagen, nimmt Hans an die Hand und macht eine Reise zum Zauberer von Oz und wünscht euch was, ob es Herz, Mut, oder Verstand ist - passt scho.
    Lass ich aber und bleib weiterhin dabei, plonksche Verzapfung nicht mehr anzuklicken und für A.D. zu vermerken - da gibts keinen gemeinsamen Nenner.

    So long.



    Alter und neuer Account: Sämtliche Texte



  3. #18
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.213
    War ja auch nicht anders zu erwarten - warum sollte es hier anders sein als im "wahren Leben"?!? Die Fronten haben sich verhärtet und werden so schnell auch nicht wieder aufweichen. Es ist schon lange klar, dass das in einem Finale endet. Unabhängig von den Ergebnissen einzelner Parteien haben fast überall in Europa (Ausnahme Spanien) die Flüchtingsgegener die Oberhand...bestimmen die Politik der Flüchtlingsbefürworter...auch wenn diese die jeweilige Regierung bilden (siehe Schweden...). Das kann sich wieder ändern...aber das glaube ich nicht - im Gegenteil...es wird sich noch mehr und zum Schaden der Flüchtlinge zuspitzen.


    @Verbalcarpaccio

    Zitat

    1. Da du vom Stehlen sprichst: Mit jeder Tasse Kaffee, Tee oder Kakao, mit jeder Tafel Schokolade, jeder exotischen Frucht bestiehlst du die Produzenten in den Herkunftsländern ebenso wie mit jedem billigen Kleidungsstück und jedem Elektrogerät, das entweder in diesen Ländern montiert oder aus denen die für deren Herstellung nötigen Rohstoffe (Buntmetalle, seltene Erden) stammen. Und das nicht erst seit 2015 sondern schon ein paar Jahrzehnte länger. Und du und deine Brüder im Geist wundern sich, wenn diese Leute plötzlich Bock darauf bekommen, vom Kuchen etwas abzukriegen, der auf der Welt (auch auf ihre Kosten) verteilt wird? Wenn du mit diesem Gedanken gut klar kommst (oder ihn gar nicht erst aufkommen lässt, denn sicher hast du eine alternative Erklärung dafür), kannst du dich natürlich weiter leicht in der Opferrolle der Migration wälzen.
    Viel glaubwürdiger wäre....würdest Du das "du" durch ein "ich" ersetzen. Genau das ist ein Beispiel dafür wie heuchlerisch solche Diskussionen oft sind. Nicht du/ich...sondern wir alle unterwerfen solche Länder unseren Bedürfnissen. Es ist Bachblütenteeromantik zu glauben es könnte auch anders sein. Ändern lässt sich allenfalls das Ausmaß an Ausbeutung...jedoch nicht die Ausbeutung selbst. Im PC oder dem Laptop...mit dem du dich hier einloggst...sind seltene Metalle verbaut...ebenso wie in deinem Handy. Für diese Metalle werden andere Nationen ausgebeutet. Bei vielen, ich sage jetzt nicht bei dir, hört man das Geschwätz der Grünen heraus - da wird einfach nachgeplappert was solche Spinner verbreiten...die mit ihren 5-Liter Hubraum Spritfressern bis 200 Meter vor das Bundestagsgebäude fahren...um dann auf ein Fahrrad umzusteigen...damit ja der Schein gewahrt bleibt. Ob Stuttgart 21 oder andere Projekte...der Aktionismus der Grünen schadet der Umwelt nachweislich um ein Vielfaches mehr...als wenn sie einfach die Klappe halten würden. Jeder, der Nutella ißt...und der steht in so gut wie jedem Haushalt...schadet anderen Ländern und der Umwelt enorm. Ich könnte tausende von Beispielen aufzählen. Und wer im Glashaus sitzt...

    Manche meinen sie wären gut informiert...dabei ist deutlich herauszulesen...dass sie sich nur dem Geschwafel der Leitmedien anschließen...die allesamt zu zwei Mediengruppen gehören...die wiederum miteinander kooperieren. Das zeigt, dass sie eben nicht umfassend...sondern eindimensional informiert sind.

    Aber wie auch immer; das alles ist kein Grund um tausende von Kriminellen in unser Land einzuschleppen. Gerade gestern wieder haben Libanesen in Essen bei einer Routinekontrolle zwei Polizisten zusammengeschlagen.

    Dass das linke Gesocks das anders sieht...wen wundert es
    Und sobald sich ein gewisses Klieentel durchgesetzt hat...geht es diesen Leuten auch an den Kragen - du wirst sehen. Und es ist auch richtig Leute zu bestrafen...die Illegale unterstützen. Das sind keine Helfer...das sind Straftäter. Nicht nur aus moralischer...sondern auch aus strafrechtlicher Sicht.

    Gruß, A.D.
    Geändert von Nachteule (15.09.2018 um 00:19 Uhr) Grund: doppelpost - Rassistische Unterstellungen entfernt
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  4. #19
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    3.981
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
    ...Manche meinen sie wären gut informiert...dabei ist deutlich herauszulesen...dass sie sich nur dem Geschwafel der Leitmedien anschließen...die allesamt zu zwei Mediengruppen gehören...die wiederum miteinander kooperieren. Das zeigt, dass sie eben nicht umfassend...sondern eindimensional informiert sind.

    Aber wie auch immer; das alles ist kein Grund um tausende von Kriminellen in unser Land einzuschleppen. Gerade gestern wieder haben Libanesen in Essen bei einer Routinekontrolle zwei Polizisten zusammengeschlagen. Und nur weil es vielleicht irgendwo auch einen anständigen Libanesen gibt...nehmen wir das restliche Pack...und wer Polizisten zusamenschlägt ist Pack...nicht in Kauf. Und n ichtb anders sehe ich das bei Irakern, Afghanen, Eritrer, .....usw

    Dass das linke Gesocks das anders sieht...wen wundert es - denn dieses Gesocks lebt ebenso auf Kosten anderer wie viele der Flüchtlinge auch.
    Und sobald sich ein gewisses Klieentel durchgesetzt hat...geht es diesen Leuten auch an den Kragen - du wirst sehen. Und es ist auch richtig Leute zu bestrafen...die Illegale unterstützen. Das sind keine Helfer...das sind Straftäter. Nicht nur aus moralischer...sondern auch aus strafrechtlicher Sicht. ...
    ich habe das mal rausgehoben, damit es nicht verloren geht und niemand mehr sagen kann, er wisse nicht, was geistes kind der ist, der das schrieb. folgende hinweise an AD, Hans Plonka und konsorten:
    ad 1: die menschenrechte gelten universell.
    ad 2: die werte der mitmenschlichkeit gelten universell.
    ad 3: wer gegen rassismus, ausländerhaß und volksverhetzung ist, wer den freiheitlichen rechtsstaat in unserem land verteidigt, ist nicht per se "linkes gesocks" (schon die wortwahl sagt alles). ich wenigstens bin alles andere als "links".
    ad 4: wer den medien unterstellt, sie seien gelenkt (von wem, bitte sehr), wer behauptet, es gäbe in der presse eine verschwörung gegen die wahrheit, der soll bitte harte fakten präsentieren. kann er es nicht, sollte er schweigen und nicht weiter die diskussion vergiften.
    ad 5: wer behauptet, die gewalt gegen polizei, feuerwehr, öffentliche personen (bürgermeister, abgeordnete, gemeinderäte) bis hin zur alltäglichen behinderung von rettungsarbeiten durch gaffer sei rassen- oder ausländerspezifisch, der hat den schuß noch nicht gehört und verbreitet die unwahrheit. das gegenteil ist richtig.
    ich bin es leid, gegen so viel verbohrtheit, dummheit und besserwisserei immer wieder das gleiche zu wiederholen, habe es hier aber getan, um zu verhindern, daß dieses unverantwortliche dreckschleudern und lügen verbreiten weitere infiziert.
    ich danke jazemel, albaa und VD herzlich für ihr beherztes eingreifen - und wünschte mir seitens der moderation ähnliches ...
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  5. #20
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.213
    Zitat Walther

    und wünschte mir seitens der moderation ähnliches
    wünsche dir doch mal Inspiration und Kreativität...was dir zu guten Gedichten verhelfen könnte - das halte ich für angebrachter

    Und deine Punkte 1-5 kannst du dir sonst wo hinstecken - ich gehe doch nicht auf solches Geblubber ein.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  6. #21
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Franken
    Beiträge
    170
    Walther blubbert nicht, er hat da schon recht.

    Geblubber ist, wenn man Anekdoten benutzt (wahr oder gelogen) um Bevölkerungsgruppen zu diskreditieren.
    Wenn man von Vergewaltigung durch Flüchtlinge/Asylanten berichtet, aber verschweigt, dass weit über 90% aller Vergewaltigungen in diesem Land von Deutschen verübt werden. Sogar das BKA widerspricht vehement diesen immer wieder angeführten Scheinargument und spricht in Zusammenhang mit Flüchtlingen von Einzelfällen. Sexuelle Straftaten von Asylanten/Flüchtlingen macht 1 Prozent aus.. Zudem ist die Anzahl an Vergewaltigungen ist in den letzten 10 Jahren rückläufig,
    Dass Frauen immer mehr Angst haben vor Vergewaltigungen, liegt zu einem großen Teil an eben diesen hetzerischen Aussagen und dem daraus resultierenden Generalverdacht.


    Das Phänomen dass Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizisten angepöbelt/angegriffen werden, ist ebenso wenig flüchtlingsspezifisch, sondern das Problem einer allgemein emphatielloser werdenden Gesellschaft.

    Und auch sind liberale und linksliberale Menschen nicht alles Steinewerfer und gewaltbereit und leben auf Kosten anderer. So wie nicht alle Rechten rechtsradikale Brandstifter und Steinewerfer sind.

    Was du da abgelassen hast, diese Scheinargumente/Anekdoten, die Ausdrücke wie Pack oder Gesocks ist - leider - typisch für rechten Populismus.



    Alter und neuer Account: Sämtliche Texte



  7. #22
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    3.981
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
    Zitat Walther



    wünsche dir doch mal Inspiration und Kreativität...was dir zu guten Gedichten verhelfen könnte - das halte ich für angebrachter

    Und deine Punkte 1-5 kannst du dir sonst wo hinstecken - ich gehe doch nicht auf solches Geblubber ein.
    ist dir eigentlich schon mal aufgefallen, daß du immer andere leute abwertest, wenn dir die argumente ausgehen? ich habe noch nie allgemein deine dichterischen fertigkeiten herabgewürdigt, weil das nichts zur sache tut, sehr unhöflich ist und nur dem anderen schmerz zufügen und ihn treffen soll, mehr nicht. ganz davon abgesehen macht es deine einlassungen weder richtiger noch in irgendeiner form besser.
    nun ist das mit der diskussionskultur, der lebensart und der kinderstube so eine sache. man hat sie, oder man hat sie nicht.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  8. #23
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.885
    Lieber Jazemel,
    wenn Du zwei Immigranten bei Dir aufgenommen hast, war dies freiwillig (lobenswert) und sicher waren es keine Analphabeten sondern eher die Elite.
    Ich schrieb von den streng gläubigen Moslems von welchen ich durchgehend die Erfahrung gemacht habe, dass sie alle für sie Nichtgläubige verachten und dies an ihre Kinder weitergeben. Ihre Kinder warnen sie vor dem Umgang mit Andersgläubigen. Die Gebildeten unter ihnen verbergen diese Haltung und täuschen uns. Der Koran und die Scharia sind in vielen Aussagen nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar. Sie halten daran fest und werden die Gültigkeit von Koran und Scharia immer auch hier erhoffen, ihr zustimmen und sie anstreben.
    Du kannst nicht allen Menschen eine Schuld zuschieben, weil sie konsumieren. Für mich gibt es keine Schuld, sondern nur Ursachen. Hierzu habe ich zuvor schon geschrieben, dass die Ursachen im System, bei ihren Profiteuren und bei jenen die sie unterstützen liegen. Z.B. auch bei jenen die eine Regierung gewählt haben die das System unterstützt. Du schreibst Europa und China sind Schuld. Dies ist mir zu pauschal. Der größte Teil der Menschen profitiert kaum von dieser Ausbeutung. Mit der heutigen Technik und der, die bei Bedarf möglich gemacht werden kann, könnte fast alles auch vor Ort genauso preiswert hergestellt werden. Es gibt Agenten, die den Machthabern anderer Länder Kredite anbieten die zum Teil nur diesen zugute kommen, aber ihr Land verschuldet, sodass dann in diesem Land privatisiert werden muss. Es sind vom Westen gesponserte Machthaber, die ausländische Investoren ins Land lassen. Wenn Machthaber dies nicht mitmachen, wird auf einen Regierungswechsel hingearbeitet. Diesen Trend gab es auch in Russland. Erst Putin hat diese Entwicklung für sein Land verhindert und sich damit beim westlichen Großkapital unbeliebt gemacht.
    Es sind weniger als 100 Menschen, denen mehr als die Hälfte der Erde gehört. Sie sind die Spitze des Systems dem jedes Verbrechen ungestraft möglich ist. Jede Kritik daran wird als Verschwörungstheorie gebranntmarkt.
    Und die Europäer nehmen gerne die Bodenschätze, die (günstigen) Waren - aber bewahre, nicht die Menschen, die aus diesen Ländern kommen.
    Und was Kriege angeht, politische Gewalt - das bedauert man lieber aus der Ferne für ein paar Sekunden - aber bewahre, möchte die Kriegsopfer bitte nicht in eigenen Land und schon gar nicht die Traumatisierten, weil das ja noch mehr kostet.
    Kosten welche auch einen spürbaren Verzicht bedeuten wird letztlich nur der ärmere Teil der Bevölkerung, der nicht gefragt wird, tragen müssen. Über die Kriegsursachen (Irak, Syrien, Ukraine) wurde mit schamlosen Lügen Meinungen gebildet. Hier ist wieder das System die Ursache.

    LG Hans
    Geändert von Hans Plonka (12.09.2018 um 18:23 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  9. #24
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    879
    Hallo AndereDimension,

    nur kurz, weil du mich noch einmal direkt angesprochen hast:
    Viel glaubwürdiger wäre....würdest Du das "du" durch ein "ich" ersetzen. Genau das ist ein Beispiel dafür wie heuchlerisch solche Diskussionen oft sind.
    Könnte man wirklich meinen, wenn man den Kontext nicht kennt. Das "du" habe ich benutzt, weil Hans Plonka das Gefühl geäußert hat, die Kosten für die Integration der Geflüchteten seien "Diebstahl am deutschen Volk", und wollte aufzeigen, dass sich die Einwohner dieser Länder von uns (also auch ihm) ebenso bestohlen fühlen könnten. Ich selbst fühle mich nicht bestohlen.

    Geh mal ganz entspannt davon aus, dass mir mein Konsumverhalten (und dessen Folgen) zumindest seit ein paar Jahren bewusst ist. Mir ist völlig klar, dass ich mit den wenigen Dingen, die ich selbst tun kann (ohne völlig aus der Gesellschaft auszusteigen) die Probleme, die unser aller Konsum in Afrika, Südamerika oder in Teilen Asiens verursacht, nicht lösen kann. Ich kann aber mit dem Wissen über diese Zusammenhänge nicht einfach schlussfolgern, dass mir das egal ist. Es gibt zwei Dinge, die ich tun kann:

    1. Ich kann mein Konsumverhalten Schritt für Schritt ändern und mit anderen darüber sprechen (keine Angst, ich missioniere nicht) und hoffen, dass es irgendwann "die Masse macht".
    2. Ich kann (aufgrund der Tatsache, dass ich in einer Demokratie lebe) mich politisch engagieren und Bestrebungen unterstützen, die den Außenhandel derart regulieren, dass die Produzenten in o.g. Regionen
    a) fair für ihre Produkte bezahlt werden und
    b) unter Arbeitsbedingungen und Umweltstandards produzieren, die unseren nahe kommen.

    Bevor du es sagst: Mir ist klar, dass diese Produkte dann teurer werden. Das ist okay für mich. Dann kaufe ich sie vielleicht seltener oder ich verzichte auf etwas anderes. (Möglicher Nebeneffekt: manche Produkte würden vielleicht wieder in Europa bzw. Deutschland hergestellt.) Bevor Hans Plonka aufschreit, dass VC ja leicht auf Dinge verzichten kann, weil er ja genug hat, aber arme Menschen auf billige Produkte angewiesen seien... da mag er recht haben. Aber dann müssen wir die Armut in Deutschland auf andere Weise bekämpfen. Nicht auf Kosten noch ärmerer Menschen. Die dann irgendwann kommen. Und in diesem Punkt, AndereDimension, haben wir auch eine unterschiedliche Vorstellung des Szenarios "geschlossene Grenzen/Wegfall von Anreizen": Die Leute werden trotzdem kommen, solange sie von ihrer Arbeit in ihren Heimatländern nicht leben können - von Kriegsgebieten will ich hier nicht reden, weil darüber ja weniger Dissens besteht. Sie kommen, obwohl sie in Libyen wie Dreck behandelt werden, obwohl sie auf dem Weg zum Mittelmehr vegewaltigt werden, obwohl sie wissen, dass Tausende von ihnen, die Überfahrt nicht überleben werden. Warum sollten wir glauben, sie würden sich von einem Stacheldrahtzaun oder von niedrigeren finanziellen Unterstützungen abhalten lassen? Ich halte das für den falschen, nur kurzfristig wirksamen Weg. Die Menschen müssen dort eine Perspektive haben, wo sie herkommen. Wie das genau geht, weiß ich nicht. Aber ich kann die Leute unterstützen, die Ideen in dieser Richtung entwickeln. An deine glaube ich nicht.

    lg VC
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

Seite 2 von 2 Erste 12

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Betonung "warum" (ausgelagert aus "Sintflut")
    Von Nachteule im Forum Metrikfragen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.08.2017, 17:26
  2. Die "erlauchten" Wiedergänger
    Von Huber Georg im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 20:34
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 16:30
  4. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 18:09
  5. Suche Gedichte mit den Themen "Stadt", "Dorf" & "Gruppen"
    Von Watchuseek im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 15:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden