Das Z möchte nicht mehr
am Ende des ABCs stehen
und wäre lieber das A.

Das A wiederum hat es satt,
immer den Anfang zu machen
und wäre viel lieber das B.

Das B beharrt allerdings
trotzig auf seinen Platz,
möchte künftig jedoch
als C bezeichnet werden.

Das D würde am liebsten
das ganze Alphabet wechseln
und wäre lieber ein
chinesisches Schriftzeichen.

Das E lieber eine Zahl...

Das F definiert sich selbst
auch nicht mehr als Buchstabe,
sondern möchte ein eigenes Wort sein
und nur noch "Eff" geschrieben werden...


An dieser Stelle brach ich meine Umfrage zum Thema
"Wie zufrieden sind die Buchstaben unseres Alphabets?" ab,
aß meine Buchstabensuppe zu Ende und machte ein Mittagsschläfchen...