1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.534

    Duellforderung an Anjuleanga

    (O gib den Hans mir wieder und der Himmel, er segne dich dafür)

    Ich fordre dich auf Degen oder gern auch auf Pistolen -
    dich soll fürwahr der Satan in die tiefste Hölle holen!
    Du liebst den Hans und gnadenlos zerfetzt
    ein jeder Vers von dir mein Herz und tief verletzt
    versinke ich im Dunkel schwarzer Hoffnungslosigkeit -
    er war doch mein seit Jahren bis in alle Ewigkeit.
    Hol mich aus meiner Depression alsbald heraus,
    nimm Friedrich, nimm sie alle, auch den Klaus,
    doch lass mir Hans, vergönn mir mein ersehntes Glück,
    entliebe dich und gib, o gib mir meinen Hans zurück!
    Erlaube nicht, dass meine Sehnsucht endet
    und Hans dir Liebesschwüre sendet.

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.669
    Liebes Festival,


    Wasch den Kopf dir gleich mit Shampoo!
    Nein, der Hans ist leider mein.
    Schau, dein Stift und Fedehandschuh
    sind für Hans doch viel zu klein.

    Wirst das Ende nicht erleben.
    Lieber Heinz, komm zur Vernunft!
    Schöss sogar für dich daneben,
    spar dir die Zusammenkunft.

    Wer wär'n deine Sekundanten?
    Wer bescheinigt deinen Tod?
    Dr. Karg? Hast du Verwandten?
    Tja, mein Freund, seh für dch rot.

    Jeder Hans ist eine Marke,
    und für mich gibt’s kein zurück.
    Eisenhans, mein Hans der Starke,
    Hans, du bist mein Hans im Glück.

    Heinz, du hast schon einen ,Hansi',
    oder wie dein Vogel heißt,
    und du reimst wie ein Schimpansi,
    der nen Götterfurz verspeist.

    Welch ein Festival der Triebe!
    Jeder will ihn für sich ganz.
    Schwerter zücken nur aus Liebe?
    Hänschen wird bei mir nur Hans.

    Alle Ähnlichkeiten und Zufälligkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig ähnlich, so gewollt oder so ähnlich.
    Geändert von Anjulaenga (22.09.2018 um 20:26 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.760
    Wer hier ein Hans ist, wer weis das,
    weil es so mancher auch sein könnte,
    mit seinem Geist und auch mit Spaß,
    womit er schon des Öftern tönte.

    Hans ist Phantom und Unikum,
    ist einziger oder auch viele.
    In Foren geistert er herum!
    Erweckt und stört dabei Gefühle.

    So manche hat er schon erschreckt,
    mt seinen abgehobnen Lehren,
    bei denen oft auch wird entdeckt,
    dass sie zur Mehrheit nicht gehören.

    Er ist der Weisheit letzter Schluss,
    doch jeder kann dies nicht erkennen,
    denn für Verstehen gibt's kein muss,
    nur anerkennen oder trennen.

    Wer weis, was mit ihm noch geschieht?
    Gewiss wird er so weitermachen,
    mit allem was für ihn ein Lied,
    auch wenn die Meisten dazu lachen.
    Geändert von Hans Plonka (19.10.2018 um 19:07 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.534
    Wenn Eichen, Zedern oder Buchen
    ganz lustig miteinander plauschen,
    dann darf der Lattich nicht versuchen,
    das wunderbare Windesrauschen
    mit sonderbarem Stohnen
    zu übertönen.
    F.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden