So weit mein Auge schaut, seh ich
die klare Kante Horizont.
Sie gibt sich unveränderlich,
mal dunkel drohend, mal besonnt.

Wie ich auch will, blick ich nie weiter.
Dahinter ist Glauben und Wissen.
Dahinter ist immer gescheiter.
Im Dahinter ruht mein Gewissen.

Fihalhohi, Malediven, 17.07.2018