Thema: Fristlos

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    691

    Fristlos

    Es brodelt und kocht,
    es wabbert und schwappt,
    erkaltet der Docht,
    der Faden gekappt.

    Es flimmert und flammt,
    es flirren die Nerven,
    Grollen und Zorn,
    sich zu Boden werfen.

    Es klirren die Tropfen,
    an Wimpern erfroren.
    Es gibt nichts zu stopfen,
    es wird hier geboren

    im Zellulosequadrat.
    Da schrabbt ein Stift
    die letzten Worte
    und noch ein Betrifft:

    Ich kündige!

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    487
    Gefällt mir. Ich dachte beim Lesen an eine Frau, die sich trennen will. Unzufriedenheit als DIE weibliche Attitüde. Kündigung - eine Form der Trennung. Es liest sich schön.

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    691
    Hallo, TollerHecht,

    vielen Dank für das Lob. Es freut mich, dass dir mein gedicht gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Liara

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Fristlos
    Von NebelRebell im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 13:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden