Thema: Ich bin da

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    5

    Ich bin da

    Hallo ich bin ein Blümelein,
    und steh so gern im Sonnenschein.
    Doch auch der Regen
    ist für mich ein Segen.
    Jetzt schreibe ich Gedichte,
    das ist eine schöne Geschichte.

    Grüße von Blümelein

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.137
    Hi Blümelein,
    willkommen auf der blauen dichterwiese, wo viele nette und auch merkwürdige und eigenwillige pflänzchen blühn.
    viele freude beim dichten!
    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    9.239
    Hallo Blümelein,

    herzlich willkommen auf Gedichte.com!

    Ich hoffe, dass viele hilfreiche Kommentare auf dich niederregnen, damit du daran wachsen kannst und du hier Wurzeln schlägst.

    Solltest du irgendwelche Fragen rund um das Forum haben, darfst du dich gerne an mich oder ein anderes Mitglied der Moderation wenden.

    In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen, Schreiben und Kommentieren!

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    .
    Beiträge
    2.096
    Willkommen auf der blauen Dichterwiese...

    MFG
    Metallist
    ...
    Herz ist nicht mit mir.
    Herz ist nicht mit dir.
    Herz ist weit weg. V.Butusov *Das Lied "aus dem Fluss"

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.563
    Liebes Blümelein,
    beim "Wandern" über die blaue Dichterwiese habe ich Dich entdeckt und habe mich über Deine ersten Duftnoten gefreut. Das Reimen ist eines von vielen Gestaltungsmitteln bei Verfassen von Gedichten und verführt oft dazu, auf Teufel komm raus für das Versende einen Reim zu finden.
    Ich habe mit sogenannten Blankversen begonnen (ungereimte Verse = Zeilen) mit dem Versuß Jambus. Der Jambus (Mehrzahl: Jamben) ist eine Abfolge von einer unbetonten und einer betonten Silbe. Fügt man davon fünf aneinander, hat man einen Blankvers. Damit kann man ganz prima schöne Gedichte schreiben.
    Am Vater Rhein, da wachsen viele Blumen, (am Vater Rhein, da wachsen viele Blumen)
    sie leuchten hell und schön in allen Farben; (sie leuchten hell und schön in allen Farben)
    doch keine ist so blau wie deine Augen, (doch keine ist so blau wie deine Augen)
    deswegen schuf ein guter Gott das Veilchen. (deswegen schuf ein guter Gott das Veilchen)

    Das ist natürlich noch kein gutes Gedicht, aber kann als "Fingerübung" ein Gefühl für Takt vermitteln.

    Liebe Grüße und stets bereit, Dir weiter in den Sattel des Pegasus zu helfen,
    Festival

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden