Er war seit seiner Geschlechtsumwandlung paradoxerweise ,inhuman ein Straefling pseudotransexueller Erscheinungen.
Am Himmelszelt,da wo normalerweise ein Habicht Kontakt mit Artgenossen suchte, sah er, sehr inhuman betrachtet,
lediglich eine Art Schauspiel, indes er sein groteskes Ebenbild, extrahiert in Form eines sehr winzigen Genitals per
Telekinese schweben liess.

Auf meine Mutter machte das anscheinend keinen inhumanen Eindruck...
Er sagte immer ,es waeren die Umstaende die Paarungsexorbitantisten seines gleichen,
unweigerlich an die Grenzen des suizidal unerforschten lockten und ihn in jedwede Millieus
kontaktfreudiger transenzdalexibitionistentreffs lockte.

frueher, so ungefaehr 3000 jahre bevor der Mensch anfing,lebte er bereits als mikromolekulares rosanes Licht
in allen nur erdenklichen Winkeln des Raum Zeit Kontinuums eines homo rektal angeborenen weiblichen Zeuses mit dem Verstand
eines angetrunkenen persischen Analwissenschaftlers,
in heutigen Geschichtsbuechern als scheussliches Zeusal bekannt, in warmer Geselligkeit und fuetterte dort, wo kein Lebewesen
auch nur im Entfertesten hinziehn wuerde, seine Neugier.

Fortsetzung unmoeglich, nur ein Stuhl anwesend.