Thema: S.T.A.L.I.N.

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530

    S.T.A.L.I.N.

    S ein Vater prügelte ihn
    - nicht windelweich,
    sondern stahlhart.

    T yrannen erkennen stets
    den eigenen Vater im Spiegel...

    A chtmal Sibirien
    und wieder zurück
    war noch nicht genug.

    L enin erkannte es,
    aber da war es
    bereits zu spät.

    I n Gedenken an
    seine putzende Mutter,
    fegte er mit eisernem Besen durchs Land!

    N iemand wollte nach seinen Reden
    als Erster aufhören zu klatschen
    - sonst wäre er kurz darauf verschwunden...

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.792
    Endlich mal Gelegenheit ein schönes Dankeschön abzulassen. Was für ein krasses Rumgekrasse um den Krassen der Krassesten in seiner krassesten Deutung. Aber darum wird wohl auch nichts stalinesquer als er selber oder ist das hier ein sich selbst politisierendes Politikum?
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.009
    Hallo klaatu,

    Das Bild von Stalin hast Du treffend dargestellt. Er hat auch Völkermord begangen, in dem er die Kornvorräte der Ukraine konfisziert hat, um für den Zweiten Weltkrieg zu rüsten. Ein Viertel der Bevölkerung ist verhungert.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    @ Terrorist
    Krass, oder? Aber geht es noch stalinesker? Das wäre richtig krass!

    @ Hans
    Leute wie Stalin sind zurzeit wieder auf dem Vormarsch. Mit einer anderen politischen Agenda zwar, aber mit ähnlichem Persönlichkeitsprofil...

    LG
    k

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.792
    Aber da kann man doch den Anfängen wehren und ihnen Terror unterschieben. Der Bevölkerung wird dann klar werden dass sie nichts sind ausser Opfer die geschützt werden müssen. So braucht niemand mehr den schweren Weg des Kampfes für die Gerechtigkeit gehen.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    Hast du schon mal daran gedacht in die Politik zu gehen? Das solltest du unbedingt, meine Stimme hast du! Dann können wir anderen uns endlich entspannt zurücklehnen.

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.009
    Hallo klaatu,

    ja es ist ein krasser Unterschied zu normalen Menschen, die ein Empfinden haben für das Unglück und die Not anderer. Psychopaten sind erfolgreicher als normale Menschen und sind deshalb in wichtigen Positionen (Politik, Wirtschaft) mehr vertreten als anderswo. Das ist auch in Deutschland genauso.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.792
    Bin doch schon in der Politik. Mit täglich einem neuen Gesetzesgedicht auch nicht gerade unkommunikativ und an der Basis im Fronteinsatz für nichts weiter als ein Stand in der Fussgängerzone. Liste T und der Bundestag wird zum Schlachtfeld der Forenuser mit Gummibärpsychose und Redeallergie.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    @ Hans

    Ich habe einen Psychopatenonkel, zählt das auch? Ansonsten denke ich, dass Psychopaten eher bei der Mafia zu finden sind. Falls du Psychopathen meintest, stimme ich dir zu.

    @ Terrorist

    Forenuser im Bundestag würde es wohl doch eher schlimmer machen, befürchte ich...

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.792
    Fehlende Fantasie war bei dir ja noch nie das Problem, du dich selber stalinisierender!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.009
    Hallo klaatu,

    die Mafia ist doch eng mit der Wirtschaft und der Politik verbunden.
    Die Mafia weitet in Deutschland ihren Einfluss auf Wirtschaft und Politik aus. Das geht nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung aus einem geheimen Bericht des Bundeskriminalamtes hervor. Vor allem in Stuttgart sind die Clans bestens verdrahtet.
    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    @ Schulz und Sühne

    Wie stalinisiert man sich denn selbst??

    @ Hans

    Stimmt... Aber sonst wäre sie ja auch nicht die Mafia, oder?

    LG
    k

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden