Thema: winterschlaf

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    630

    winterschlaf

    herbst ists: er singt vom
    regen flüstert ein gedicht ins
    laub legt sich auf astern
    und übers tal ein silberbild
    in die schatten der bäume sterne
    zwischen den kronen
    mondlicht an steinen empor
    und träume von schnee


    festival-version:

    herbst: er singt vom
    regen flüstert ein gedicht ins
    laub legt sich auf astern
    und übers tal ein silberbild
    in die schatten der bäume sterne
    zwischen den kronen
    mondlicht an steinen empor
    und träume von schnee
    Geändert von lilisarah (14.10.2018 um 13:57 Uhr)
    *kinder, hört auf, euch zu streiten!*
    *mama, wir streiten uns gar nicht, wir hauen uns nur.*

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.530
    Liebe Lilisarah,
    es steht in der Werkstatt und reizt mich. weil es insgesamt ein schön gemaltes Herbstbild ist, zu einer kleinen Kritik.
    "Herbst ists..." - da fällt mir Goethes Mahnung ein: Bedenke wohl die erste Zeile. Herbst ists - ich bin davon überzeugt, dass Dir beim lauten Lesen das Problem bewusst wird. Lösungsmöglichkeiten wären: "Herbst: er singt uns..." oder: "September ists...".
    Liebe Grüße,
    Festival

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    630
    lieber festival,

    höchsten dank dafür, dass du dich meiner zeilen angenommen hast.

    jawoll, es steht in der werkstatt, weil ich selber nicht so ganz weiß, was ich davon halten soll. der anfang *herbst ists* war übrigens der betreff einer mail eines freundes und ist überhaupt grund für das obige geschreibsel.
    da saß ich nun, ratlos, was mir mein unterbewusstsein damit sagen wollte. ein richtiges gedicht wollte es jedenfalls nicht werden, zum wegschmeißen fand ich die bilder aber dann erstmal doch zu schade. also hab ich es mal in die werkstatt gestellt, in der hoffnung, jemand kann damit was anfangen und gibt mir einen tipp oder eine idee oder sagt klippundklar: tonne.

    nun hast du mich darauf aufmerksam gemacht, dass *herbst ists* nicht vernünftig aussprechbar ist und damit hast du natürlich völlig recht. klingt, als ob man eine zitronenscheibe im mund hin und her schiebt. ich sollte mir angewöhnen, meine sachen auch mal laut zu lesen.

    falls du noch weitere ideen haben solltest, keine scheu.

    liebe grüße
    lilisarah
    *kinder, hört auf, euch zu streiten!*
    *mama, wir streiten uns gar nicht, wir hauen uns nur.*

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    630
    hallo ferdi,

    herzlichen dank für deine überlegungen zu meinen zeilen. ich stimme dir zu, dass es recht viele präpositionen im text sind. weil ich nach den ersten drei verben (singt, flüstert, legt) im weiteren verlauf des textes keine mehr habe und dadurch sich alles auf diese drei verben bezieht, ist aber imho irgendeine bindung nötig, damit der rest nicht völlig zerfällt.

    deine gekonnte änderung der vorletzten zeile verdeutlicht sehr gut, was aus den zeilen hätte werden können, wenn die muse mal wieder zum schmusen bereit gewesen wäre. so ist der text blutleer und, wie du schreibst, blass geblieben. ich leg ihn jetzt erstmal in die schublade. vielleicht wird später noch was vernünftiges draus.

    danke für deine mühe.

    liebe grüße
    lilisarah
    *kinder, hört auf, euch zu streiten!*
    *mama, wir streiten uns gar nicht, wir hauen uns nur.*

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    104
    Das Gedicht hat meiner Meinung nach in der Werkstatt nichts verloren. Es ist etwas kantig und man muss es mehrfach lesen, die inkonventionellen Umbrüche und die Verweigerung von Grammatik, Punktion und Großschreibung bedingen dies aber zwangsläufig. Und dass ist nicht schlimm, sondern gut. Es hat eine Aura die nachhallt, etwas Geheimnisvolles, dass einen noch mal lesen lässt.
    Dabei finde ich das "ists" auch gar nicht schlimm, sondern eher konsequent.
    Wenn dann würde ich mich zumindest noch des "er"s inder ersten Zeile entledigen um den Einstieg zu pointieren.
    Gruß Marot
    Marot als blaubehelmter UN-Soldat

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    8.468
    Ein bisschen mehr Leblosigkeit könnte es noch zerbrechlicher machen. So hat man noch Ahnungen dass das nicht alles sein kann. Stell dir vor wie die niveaulose Variante von mir in Reaktion treten würde und dann eben jedes Bild Teil eines anderen ist ohne dass wir mit dem Herbsthammer es uns ins Hirn nageln.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    630
    hallo margot,

    arg verspätet mein dank für deine beschäftigung mit meinen zeilen. freut mich natürlich, wenn es dir schon in diesem zustand zusagt. ja, wenn ich die mehrdeutigkeit der umbrüche konsequent durchgezogen hätte, wäre es wohl schon fast ein gedicht. so ist es zumindest für mich einfach noch zu unrund. trotzdem schön zu hören, dass es auch so leser findet, bei denen da etwas nachhallt.

    lg
    lilisarah



    hallo terrorist,

    mir war schon klar, dass es neben der niveaulosen variante noch eine geben musste, eine hammermäßige sozusagen. so vernagelt bin ich dann ja doch wieder nicht.

    lg und dank
    lilisarah
    *kinder, hört auf, euch zu streiten!*
    *mama, wir streiten uns gar nicht, wir hauen uns nur.*

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Winterschlaf
    Von KunstWort im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 22:36
  2. Winterschlaf
    Von horstgrosse2 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 07:03
  3. Winterschlaf
    Von Lyrik Chaot im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 13:40
  4. Winterschlaf
    Von question im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 18:05
  5. Winterschlaf
    Von Herbert Gerke im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 22:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden