Wenn sie lebt

Wenn sie atmet, ist sie der Atem der Dinge
und alles andere hält den Atem an.
Nichts zieht weiter, nichts zählt neue Ringe,
alles steht in ihrem Bann.

Wenn sie redet, ist sie die Stimme von Allem,
die Sonne am Tag und der Mond in der Nacht.
Und der Regen, und all die Tränen, die fallen,
fallen nicht auf, wenn sie lacht.

Wenn sie lebt, dann ist sie Anfang und Ende,
und die Mitte dazwischen, die alles erhellt.
Und jedes Wort, jede Geste ihrer Hände,
bedeuten mehr als Welt.



Kanone 2012