1. #1
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Stolze Studien - Stubenwechslerin in die Freiheit der Berge..
    Beiträge
    111

    Pflücke die Nacht

    Pflücke die Nacht, noch ist sie reif und jung!
    Da stehen die Bäume, ernte dir Träume
    Und schmecke die Erinnerung.

    Pflücke die Nacht, die Sehnsucht in dir
    Möchte die Sterne berühren, sie in die Ferne verführen
    Geh, denn nur kurz ist sie hier.

    Pflücke die Nacht und versuche dein Glück
    Bitt sie zum Tanz, versprich dich ihr ganz
    Denn sie kommt sonst nicht wieder zurück.

    Pflücke die Nacht, süß sind die Trauben,
    Hast du die Nacht nicht gepflückt, kommst du hier nächtlich zurück
    Und kannst an dein Glück nicht mehr glauben.
    Ich spinne - Spinnweben meiner Fantasie, mit denen ich Herzen einfange, Ideen verbinde mit den Mustern genialer Gedanken, bis feine silberne Netze erglitzern in Tautropfen der Schönheit, die sich in ihrer zerreißbaren Vollkommenheit in den unentdeckten Ecken stiller Momente verstecken - und ich nenne sie Kunst, denn Kunst ist der Ort, wohin wir unsere Träume verbannen.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.476
    Zitat Zitat von LIPallas Beitrag anzeigen
    Pflücke die Nacht, noch ist sie reif und jung!
    Da stehen die Bäume, ernte dir Träume/ ernte die Träume "?"
    Und schmecke die Erinnerung.

    Pflücke die Nacht, die Sehnsucht in dir/ dafür "Pflücke" hier weglassen / "Trage" ersetzt den Sinn
    Möchte die Sterne berühren, sie in die Ferne verführen//Möchte die Sterne berühren, ihren Klang, ihre Hände spüren// ansonsten: "sie aus der Ferne verführen"
    Geh, denn nur kurz ist sie hier.

    Pflücke die Nacht und versuche dein Glück /Atme die Nacht
    Bitte sie zum Tanz, versprich dich ihr ganz
    Denn sie kommt sonst nicht wieder zurück.

    Pflücke die Nacht, süß sind die Trauben, //Genieße die Nacht
    Hast du die Nacht nicht gepflückt, kommst du hier nächtlich zurück
    Und kannst an dein Glück nicht mehr glauben.

    Grüße.


    Habe oben in deinen Text paar Überlegungspunkte angebracht.

    Ansonsten prima.
    Geändert von horstgrosse2 (14.10.2018 um 20:07 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.939
    Liebe LIPallas,
    aus dem sattsam bekannten "Carpe diem" ein "Carpe noctem" zu machen, scheint mir sehr verdienstvoll! Ob Du die wörtliche Übersetzung "pflücke" hättest übernehmen sollen ("nutze die Nacht" wäre ja auch sinnvoll gewesen), lass ich mal dahin gestellt. Eine Überarbeitung hinsichtlich des Metrums könnte sich lohnen, Dein Reimschema ist ungewöhnlich, aber mir gefällt es.
    Liebe Grüße,
    Festival

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Stolze Studien - Stubenwechslerin in die Freiheit der Berge..
    Beiträge
    111
    @horstgrosse2

    Danke für Deine Vorschläge, "Atme die Nacht" gefällt mir besonders gut!

    Liebe Grüße
    LIPallas


    @Festival
    Die Transformation von "Pflücke den Tag" zu "Pflücke die Nacht" ist leider nicht mein Verdienst, ich glaube, ich habe das sogar in diesem Forum gestohlen, ist aber schon ein paar Jahre her
    Die Formulierung war bewusst so mysteriös gewählt. Ich persönlich finde es so spannender, aber das ist Geschmacksache
    Ja, stimmt, das Metrum braucht definitiv noch Überarbeitung, aber freut mich, dass Dir das Reimschema gefällt!

    Liebe Grüße
    LIPallas
    Ich spinne - Spinnweben meiner Fantasie, mit denen ich Herzen einfange, Ideen verbinde mit den Mustern genialer Gedanken, bis feine silberne Netze erglitzern in Tautropfen der Schönheit, die sich in ihrer zerreißbaren Vollkommenheit in den unentdeckten Ecken stiller Momente verstecken - und ich nenne sie Kunst, denn Kunst ist der Ort, wohin wir unsere Träume verbannen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Stille Nacht, Heilige Nacht
    Von Psycho im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 20:31
  2. Heute Nacht, die letzte Nacht
    Von Einervonvielen im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 17:05
  3. Stille Nacht - Stressige Nacht?
    Von crazzyman2526 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 15:24
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 00:19
  5. Stille Nacht, heilige Nacht...
    Von claudia im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2001, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden