1. #1
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Ergebnisse Wettbewerb September/Oktober 2018

    Hallo zusammen,

    mit etwas verspätung folgt heute die Bekanntgabe der Sieger des Wettbewerbs September/Oktober 2018. Mit doppelt so vielen Stimmen wie Gedichte können wir, glaube ich, alle recht gut leben, auch wenn dennoch Gedichte leider ohne Wertung blieben.

    Das Thema war bekanntermaßen folgendes Zitat:

    Deutsche, kauft deutsche Zitronen!
    Quelle: https://tucholsky.de/europa/

    Unser Dank geht an alle, die am Wettbewerb teilgenommen haben. Egal ob als Dichter oder "Juror".

    Ihr könnt noch für kurze Zeit hier ein Thema vorschlagen, was das Thema des nächsten Wettbewerbs sein soll, ehe wir die Abstimmung starten.

    Wir gratulieren allen Siegern! Nun wollen wir euch aber nicht länger auf die Folter spannen und euch auch zeigen, wer die Sieger sind und wer welches Gedicht geschrieben hat.


    Mit freundlichen Grüßen
    Eure Wettbewerbsleitung
    Bitte beachte die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Hier sind findest du alles, das du zu aktuellen Wettbewerb wissen musst.

    Du findest einen Kommentar gut? Dann schlag ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

  2. #2
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055
    Auf Platz 1 mit stolzen 6 Stimmen wurde:

    Nur gemeinsam ...

    Auf dem Marktplatz in der Sonne,
    welche Wonne,
    neben Früchten frisch vom Acker,
    Gurken, Möhren, grünen Bohnen,
    liegen ungeniert und wacker
    aus Italien oder Spanien
    hergelaufene Zitronen.

    „Fremde Früchte hier im Lande,
    welche Schande!
    Diese unverschämten Schurken,
    die uns an der Backe kleben“,
    echauffieren sich die Gurken,
    „wollen wir verdammt nicht haben,
    lasst uns ihnen Saures geben.“

    „Ihr seid auch von fern gekommen,
    unbenommen,
    so wie unsereins, die Möhren.
    Also fort mit Hass und Messer,
    hört jetzt auf, euch zu empören,
    es gibt nur die eine Erde,
    und erst Vielfalt macht uns besser.

    Dringen aus der deutschen Küche
    Wohlgerüche,
    freut ein jeder sich aufs Essen;
    und damit es köstlich mundet,
    niemals lasst uns das vergessen,
    wird‘s mit Hilfe der Zitronen
    noch geschmacklich abgerundet.“

    von Sidgrani

  3. #3
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055
    Knapp geschlagen auf Platz 2 mit 5 Stimmen:

    Jedem das Seine

    Ihr Deutschen kauft deutsche Zitronen.
    Wir essen halt lieber Melonen,
    die wachsen direkt neben Bohnen,
    gleich da, wo wir ohnehin wohnen –
    in wesentlich wärmeren Zonen.

    Es scheint uns, ihr schießt mit Kanonen
    auf Spatzen, das muss man betonen:
    Ihr tüftelt herum mit Hormonen,
    vermesst das Produkt mit Schablonen
    und würdet die Früchte auch klonen.

    So züchtet ihr viele Versionen
    – ganz ohne die Umwelt zu schonen –
    als billige Sonderaktionen
    für all eure achtzig Millionen
    von deutsch-deutschen Einzelpersonen.

    Wir werden euch niemals belohnen
    und ehren für eure Visionen,
    denn wollen wir doch mal Zitronen,
    dann sausen wir schnell wie Photonen
    durchs Gotthard-Tunell nach... Italien.

    von Gugol

  4. #4
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055
    Platz 3 teilen sich gleich drei Gedichte mit 3 Stimmen Rückstand:

    Americans, kauft American Zitronen!

    Tucholsky:
    “Deutsche, kauft deutsche Zitronen,”
    aus dem “Land, wo die Zitronen blühen.”
    - Goethe

    Trump:
    Americans, kauft American Stahl,
    kauft American Autos,
    tragt Ivankas Kleider,
    tragt MAGA-Hats
    (made in China)

    Americans, kniet nicht, salutiert,
    liebt Sterne, umarmt Streifen,
    habt Sex und Kinder
    mit der Flagge
    (made in China)

    Americans, liebt euren President,
    The Best President,
    glaubt eurem President,
    The Best Patriot
    (made by Russia)

    von Blobstar




    Wenn die Zeiger stehn auf Zwölf

    Hinter ihm stehen Millionen –
    ein Blonder dealt mit deutschen Zitronen,
    und der Rest der Welt
    bestellt
    für Emotionen
    irrer Visionen
    deutsche Kanonen
    mit falschem Geld,
    und die Uhr zeigt zehn vor zwölf.

    Aufgescheuchte Grand Nationen,
    aufgeheizte Klimazonen
    und es heulet und es bellt,
    wenn der letzte Gletscher fällt
    in das Meer der Illusionen,
    wenn die Zeiger stehn auf Zwölf.


    von Eremit





    Deutsche, kauft deutsche Zitronen!

    (oder das blau-gelbe Mysterium in deutschen Betten)

    Statt deutsche Betten zu bewässern,
    lässt sich Lage leicht verbessern:
    Als Basis braucht man „Eins“ nicht viel:
    Ein zehntel Gramm Sildenafil.

    Damit verliert der Herzgenosse,
    im Schlafwagon auf Stockbettsprosse,
    auch Höhenangst im Handumdrehen,
    sein Mittelstück beginnt zu stehen.

    Das bringt mich gleich zu Nummer „Zwei“:
    Deutsche Zitronen sind dabei!
    Zur Liebes-Reise süßem Traum,
    gehört auch ein Zitronenbaum:

    Die Pillen poppen Ständer länger,
    der Zitrussaft schrumpft Scheiden enger!
    Sildenafil hält Blumen frisch
    und den Zitronenbaum am Tisch!

    Presst dann der Deutsche Zitroneur
    den Saft heraus – das ist nicht schwer!
    Damit Verhüten ist gesund:
    man stülpt sie auf den Muttermund! *)

    Somit sind deutsche Zitrusbäume
    auch Obst-Gemüsehändler Träume:
    Elf Millionen Deutsche züchten
    mit Durchschnitternte von zwölf Früchten!

    (Die Summe muss man nicht betonen:
    rund hundertdreißig Millionen!)

    *) Verhütungs-Methode (1752 in Dresden) des Jacob Neuhaus (1725 – 1798†)


    von Mulciber

  5. #5
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055
    Mit 1 Stimme knapp das Podium verpasst hat:

    Zitronenwein

    Hey Deutsche, kauft deutsche Viktualien,
    damit es euch zum Vorteil reichen wird.
    Zitronen kauft am Marktplatz in Italien;

    die besten nehmt euch, die ihr importiert.
    Aus Kernen zieht euch Pflanzen in den Töpfen,
    womit ihr Balkone und Gärten ziert.

    Seid kreativ in schlauen Blondhaarköpfen,
    bepflanzt die Hänge von Neckar und Rhein.
    Erblühen Zitronen zum Pollenschöpfen,

    wird die deutsche Biene sehr dankbar sein,
    Zitronenhonig mit Duft produzieren,
    die Früchte vergärt zu Zitronenwein.

    Es bietet sich an, das auszuprobieren.
    Man kann ihn ja zuckern, dann ist er süß.
    Gewiss ist der Wein mit Gold zu prämieren,

    wenn er sich in Deutschland herstellen ließ.

    von Sonnenwende

  6. #6
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055
    Leider ohne Stimme auf dem 5. Platz:

    Mein Euro bleibt hier!

    "Ich möchte unsre heimischen Bauern unterstützen."

    Warf der Marsianer in die Diskussion
    und nahm sich fest vor

    gleich morgen früh

    vom importierten Dorsch
    auf "Grünkohl aus der Region" umzusteigen.

    von Richmodis




    Evolutionssprung

    Deutsche, kauft deutsche Zitronen!
    Vergesst auch nicht die pfeifenden Bohnen,
    sowie die ewig quasselnden Melonen.
    So kauft, dann wir man euch belohnen.

    Und schlaue Deutsche wird man Klonen,
    und dürfen dann den Mond bewohnen.
    Doch Dumme wird man nicht verschonen
    mit Werbung schafft man ihn Visionen.

    Die Vegetarier diese zarten Mimosen
    die leben keusch und essen viel Maronen.
    Doch ich, ich kann als Häuptling thronen,
    und esse Hirsch und Schwein bei den Schoschonen.


    Ähm ja,
    ich tu die ganzen schlauen Sprüche hier betonen
    doch ihr, ihr Blinden, könnt den Amazon en fronen.

    von horstgrosse2




    Gedicht 1


    Deutsche, kauft deutsche Zitronen,
    die wir aus südländischen klonen,
    denn die Innovation ist das A und O,
    und bringt jenen Geld und Lob.

    Lass uns pfuschen- in Mutter Natur,
    sei wichtig- jedem Menschen's Kur,
    denn wir sind es die zählen,
    aber dennoch alles& jeden quälen.

    Hoch lebe die Menschheit,
    es gibt ja nur wenige von uns,
    lass uns töten zu unserem Gunst,
    damit wir leben für die Ewigkeit.

    von labl2

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    416
    Lieber Sidgrani,

    Herzlichen Glückwunsch zum verdienten 1. Platz, wie ich finde. Meine Stimme hattest Du auch.

    Es war ein schwieriges Thema, welches aus meiner Sicht nicht so leicht zu bewältigen war. Respekt für alle, die es geschafft haben, etwas daraus zu machen ...

    Liebe Grüße
    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Ostbrandenburg
    Beiträge
    1.222
    Lieber Sidgrani,

    herzlichen Glückwunsch zum Lorbeerkranz. Ich fand, es war ein interessantes Thema. Tucholskys Satire, vermute ich, wird selbst heute von vielen nicht verstanden. In Zeiten, wo es bequem ist, einfachen Antworten auf komplizierte Lebensfragen gedankenlos hinterher zu laufen, macht man sich auch nicht mehr die Mühe in zeitkritischen und satirischen Werken zwischen den Zeilen zu lesen, wenn man überhaupt noch liest und nicht nur noch hohle Phrasen nachplappert oder sich auf seine Laubenlandparzelle verpisst.
    Also noch mal herzlichen Glückwunsch.

    Eremit
    Hinweis: Lyrik im Foyer 2018 in Frankfurt (Oder)

    -------------------------------------------
    Weh denen, die dem Ewigblinden
    Des Lichtes Himmelsfackel leih'n!
    Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
    Und äschert Städt' und Länder ein. (F. Schiller)

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.396
    Hallo Sidgrani

    meinen Glückwunsch! Ich weiß gar nicht mehr, ob ich für Deines oder

    - Hi, Gugol -

    für Deines gestimmt habe.

    Mich hatten Sie beide gleich angesprochen und ich erinnere mich, dass mir die Wahl schwer fiel.

    Ach, man wird alt.

    Lieben Gruß
    Richmodis

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    416
    Ein Nachwort …

    Es ist der 30.09.2018. Nach unserem Besuch bei “Sandartisten” machen wir einen Spaziergang und verweilen in einem thailändischen Restaurant in Berlin Prenzlauer Berg. Ich erzähle vom Wettbewerbsthema: “Deutsche, kauft deutsche Zitronen” und frage, ob jemand eine Idee für ein Gedicht zu diesem Thema hätte. Wir unterhalten uns angeregt über Tucholskys Leben und aus welchem Beweggrund er dieses Zitat geschrieben haben könnte …

    Meine Tochter gab mir einen Tipp, womit ich nichts anfangen konnte.

    Als ich das Gedicht “Nur gemeinsam ...“ las, wusste ich, was sie meinte. Inhaltlich genau das, was meine Tochter zum Ausdruck brachte.

    Wann hast Du Dein Gedicht geschrieben, lieber Sidgrani? Sag nicht: “Am 30.09.2018.” Dann würde ich nämlich an Telepathie glauben.

    Liebe Grüße
    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.282
    Hallo liebe DichterInnen und JurorenInnen,

    danke für die Glückwünsche. Ich freue mich über Platz eins, den ihr mir mit eurer Stimme beschert habt. Dass einige von euch zwischen meinem und Gugols Gedicht geschwankt haben, ist für mich gut nachvollziehbar, denn meine Stimme hat sie ebenfalls bekommen.

    Und so gratuliere ich dir, liebe Gugol, zum zweiten Platz und euch auf Platz drei. Alle, die leer ausgegangen sind, bekommen ja bald eine neue Chance, ich drücke euch die Daumen.

    Für mein Gedicht, liebe Dabschi, habe ich eine gute Woche gebraucht und es am 24.9. an die WBL geschickt. Telepathie braucht es ja gar nicht, es reichen gesunder Menschenverstand und Respekt vor dem Nächsten.

    LG Sidgrani
    Dichten und dichten lassen

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.362
    Auch von mir herzliche Gratulation zum goldenen Namenszug. Der Ritter der Endreime macht seinem Status alle Ehre. Ebenfalls bedanke ich mich für die Stimmen auf mein - naja, euch "Nachbarländlern" gegenüber zugegebenermassen etwas überhebliches - Gedicht. Danke, dass ihr es mir nicht krumm nehmt. Ich hatte keinerlei Lust auf das Thema, aber irgendwann waren all diese -onen Reime da und wollten dann doch verbastelt werden.
    LG gugol

  13. #13
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.282
    Danke für deinen Glückwunsch, liebe Gugol. Irgendwie bin ich ja dem Reim verpflichtet, was ich aber gerne tu. Das Thema war diesmal ziemlich spröde, weshalb ich länger drumherum geschlichen bin.

    Überheblich finde ich dein Gedicht keineswegs, dafür aber schön satirisch. Dein Schlusswort ist dir wirklich prima gelungen.

    LG Sidgrani
    Dichten und dichten lassen

  14. #14
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.282
    Hei Sonnenwende,

    schön, dass du reagiert hast.

    Zitat Zitat von Sonnenwende
    ich habe jetzt 30 Minuten diese Seite gesucht.
    Im Ernst, das ist mir am Anfang ähnlich ergangen.

    Dass du bei deiner ersten Teilnahme direkt auf dem 4. Platz gelandet bist, ist auch ein Erfolg. Nur Mut, weiter so.

    Zitat Zitat von Sonnenwende
    Am meisten enttäuscht war ich darüber, dass Herr Karg kein Gedicht zum Wettbewerb eingestellt hat.
    Dieser Herr ist das abschreckende Beispiel für jedes Dichterforum. Er ist in dem Glauben, dass Quantität wichtiger ist als Qualität. Er benutzt das Forum nur für seine eigenen Zwecke und kommentiert keine anderen Gedichte - und er ist resistent gegen jede Art von gutgemeinter Hilfe. Du hast auf einige seiner Werke reagiert, das ist vergebliche Liebesmüh. Aber ihn wird es freuen, denn dadurch schiebst du seine Schreibe wieder ganz nach oben.

    Für den nächsten Wettbewerb drücke ich dir fest die Daumen.

    L.G.
    Sidgrani
    Dichten und dichten lassen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Abstimmung Wettbewerb September/Oktober 2018
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.10.2018, 23:59
  2. Wettbewerb September/Oktober 2018
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2018, 15:08
  3. Ergebnisse des Wettbewerbs September/Oktober 2017
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.10.2017, 11:35
  4. Ergebnisse des Wettbewerbs September/Oktober 2015
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.10.2015, 10:22
  5. Ergebnisse des Wettbewerbs September/Oktober 2014
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.12.2014, 17:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden