1. #1
    BERTI Guest

    Aus und vorbei

    Einsam zu zweit, die Seele weint
    Das Herz schweigt, nichts ist wie es scheint
    Der gemeinsame Weg ist längst verlassen
    Gefühle pendeln zwischen lieben und hassen.

    Der Blick ist traurig zur Erde gesenkt
    Die Arme nicht offen, sie bleiben verschränkt
    Die Lippen zittern bei jedem Wort
    Man wünscht insgeheim man wäre schon fort.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.476
    Zitat Zitat von BERTI Beitrag anzeigen
    Einsam zu zweit, die Seele weint
    Das Herz schweigt, nichts ist wie es scheint
    Der gemeinsame Weg ist längst verlassen
    Gefühle pendeln zwischen lieben und hassen.

    Der Blick ist traurig zur Erde gesenkt
    Die Arme nicht offen, sie bleiben verschränkt
    Die Lippen zittern bei jedem Wort
    Man wünscht insgeheim man wäre schon fort.
    Grüße

    Inhaltlich gut, die Metrik, sollte sie einheitlich sein, müsste nochmals angeschaut werden.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.759
    Hallo Berti,

    Willkommen Steirerbua!

    Ist dir bewusst, was du da mit dem Metrum machst? Man kann es eigentlich ohne Schwierigkeiten lesen, das liegt vermutlich daran, dass die Hebungssilben ausreicht stark sind. Spannend finde ich vor allen V2: wie das hier passend zum Inhalt bremst mit dem Hebungsprall oder Spondeus "Herz schweigt, nichts" XX / X und dann in der zweiten Hälfte fahrt aufnimmt mit den drei leichten Silben. Sollte dir nicht bewusst sein, was du hier metrisch kreiert hast, spricht das für ein gutes Gefühl für den Rhythmus.

    Inhaltlich gibt es nicht viel her. Es wird eine bekannte Situation beschrieben und mit verbrauchte lyrischen Versatzstücken angereichert, wobei "die Seele weint" besonders schlimm abgenutzt ist und ein nichtssagender Allgemeinplatz.

    Besser gefällt mir da schon s2v1-3, wo du die Körpersprache zeigst. Also trau dich ruhig deine eigenen Formulierungen und Worte und Metaphern und Bilder zu finden.

    Versuche zb einmal die ersten beiden Verse anders zu fassen. Denk nach, meditiere, was du wirklich sagen willst: zb "das herz schweigt". Was bedeutet das konkret, was sag ich konkret, was verschlüsselt, welche Metaphern passen für die Entfremdung, die Abwesenheit von Liebe? Spür dem nach - für dich - jeder hat dazu andere Bilder und Assoziationen: Nur das macht die Lyrik lebendig, nicht die Wiederholung von Vorgekautem.

    Was mir verstechnisch auch nicht so gefällt, ist, dass immer Vers und Satz oder Sinneinheit zusammenfallen. Großschreibung am Versanfang geht zwar, stört aber beim Lesen und passt nach meiner Meinung aber nur zu alten Versmaßen wirklich.

    In diesem Sinne viel Spaß im Forum und mit der Lyrik!
    Lieben Gruß
    albaa
    Geändert von albaa (28.10.2018 um 11:41 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Nicht da wo ich will
    Beiträge
    11
    Hallo Berti
    Ja es ist sehr allgemein, dein Gedicht.
    Da ich mich momentan in so einer Situation befinde, spricht es mich aber sehr an. Habe grad meine eigenen Bilder dazu gehabt. Kurz und bündig ist alles gesagt. Gruss

  5. #5
    BERTI Guest
    Danke euch allen für Lob und Kritik. Ich muss gestehen, dass ich mir die Texte frei von der Seele (oder Leber) schreibe, wobei Inhalt und Textfluss für mich als Laien stimmig sein müssen. Alzuviel Wissen über Silben, Metrik, lyrischen Aufbau etc habe ich nicht und kümmert mich recht wenig. Ich schreib einfach gern.
    Liebe Grüße
    BERTI

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.759
    Entschuldige, ich wollten dir nicht zu nahe treten. Wollte man ein Haus bauen, wäre Das Interesse an der Baukunst und das Erlernen des entsprechenden Handwerks essentiell, damit keine Menschen zu Schaden kommen, aber der Frei-von-der-Leber-weg-Stil eines uninteressierten Schreibers schadet niemanden. ��

    Lieben Gruß
    albaa

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Vorbei die Zeit, vorbei das Ende
    Von Jakob Welik im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 10:06
  2. Vorbei
    Von Fading.Away im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 02:27
  3. Aus und Vorbei
    Von Bellinda im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 09:50
  4. Es ist vorbei
    Von Traut im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 02:02
  5. Ei, ei – vorbei
    Von Woitek im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 09:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden