Ein Raum, er wurde ausgefüllt,
von Eigenheit, die einzig war.
Wir sahen ihn, so wie ein Bild,
mit Überfluss und dem was rar.

Sein Stand, der war ihm wohl bewusst.
Das, was er war, es war verdient.
So wie auch eine stolze Brust,
die immerfort im Licht ergrünt.

Sein Leben hat so viel ergänzt.
Dies blieb nicht selten unbemerkt.
Auch wenn sein Wirken war begrenzt,
so hat er manches doch bestärkt.

Auch wenn er nicht mehr bei uns weilt,
so gibts doch viel, von ihm das bleibt,
von dem was er uns mitgeteilt
und uns noch weiter vorwärtstreibt.

Der Abschied fiel uns allen schwer,
doch bleibt sein Bild in uns stets wach.
Sein Platz der bleibt nun leider leer.
Sein Geist jedoch wirkt in uns nach.

Zum Andenken an meinen Sportfreund Peter Sonntag