Seite 2 von 5 Erste 1234 ... Letzte
  1. #16
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.286
    Prima gemacht, lieber Stefan, da hast du auch ein direktes Lob verdient. Du hast natürlich nicht verdient, dass deine Verse dafür herhalten müssen, uns sexistischen "Herren" eins auszuwischen.

    Liebe Grüße
    Sid
    Dichten und dichten lassen

  2. #17
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.000
    Hallo Klaatu,

    da dies ja offensichtlich als Fortsetzungsgedicht für jeden, der mitmachen möchte, gedacht ist, habe ich den Faden hierher geholt.

    LG Claudi

  3. #18
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.286
    Ich liebte ein Mädchen mit Otto,
    „Zu Dritt“ hieß unser Motto.
    Ich liebte das Mädchen von Hagen,
    das konnte er nicht vertragen.
    Ich liebte ein Mädchen bei Gildo,
    es nannte mich „Mein Dildo“.
    Ich liebte das Mädchen von Friedel,
    der hatte keinen Schnurrbart.
    Dann wurd es mir bei den Jungs zu dumm
    und ich sah mich nach Mädels um.

    Ich liebte das Mädchen Anke,
    das sagte immer nur „Danke“.
    Ich liebte das Mädchen Britta,
    das jobbte in ‘ner Kita.
    Ich liebte das Mädchen Brigitte,
    das war dann wohl das dritte.
    Ich liebte das Mädchen Burgunde
    mit Sue in froher Runde.
    Ich liebte das Mädchen Doris,
    das hatte keine Klimaanlage.
    Ich liebte das Mädchen Daisy,
    das war ein bisschen crazy.
    Es lechzte nur nach einem Kuss,
    und da war für mich Schluss.
    Dichten und dichten lassen

  4. #19
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.181
    Ich liebte ein Mädchen aus Bayern,
    das wollte nur stricken, nicht feiern.
    So ging ich alleine zur Party
    und trank siebzehn Bier mit dem Hardy.
    Da schmollte das Mädchen aus Füssen,
    es wollte jetzt auch nicht mehr stricken,
    war nicht mehr bereit mich zu küssen -
    wir reden erst gar nicht vom Ficken.
    Ich liebte ein Mädchen aus Bayern,
    es ist mir im Herzen geblieben,
    ich konnte wohl jeden Tag feiern,
    doch niemals mich wieder verlieben
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  5. #20
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.580
    Ich liebte ein Mädchen auf Lummerland
    die mir teuer war, weil sie auf Hummer stand
    Ich liebte ein Mädchen in Entenhausen
    dekadent, und ich sah meine Rente sausen
    Ich liebte eine Maid in Atlantis
    die vom Brot mir noch nicht mal den Rand ließ

    Als ich arm ward, ist keine geblieben
    Darum tat ich mich nie mehr verlieben

  6. #21
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    112
    Ich ließ ein Mädchen aus Danzig
    mir roch ihr Intimspray zu ranzig,
    doch nahm ich ein Mädchen aus Sachsen,
    trotz krummer und haariger Haxen
    und klaute nem Mädel aus Togo,
    ihr Shirt mit "Shit Happens" Logo
    wurd wund bein ner Süßen aus Fünen,
    (das kam von dem Sand in den Dünen).

    Das ist nicht mehr besser geworden,
    statt Sex denk ich nur noch ans Morden.

  7. #22
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.181
    Ich liebte ein Mädchen aus Mainz,
    und falls es euch interessiert:
    Heut heißt dieses Mädchen Karl-Heinz,
    man hatte es umoperiert.

    Heut lieb ich die Anne aus Perl,
    und weil ihr wohl neugierig seid:
    Früher, da war sie ein Kerl,
    trug Hosen, statt Bluse und Kleid.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  8. #23
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.580
    Ich liebte ein Mädchen in Schwelm
    das meinte, ich wäre ein Schelm
    Ich liebte ein Mädchen in Izehoe
    und sie meine zotischen Witze, so
    Ich liebte ein Mädchen in Merzenich
    das sagte, sie möge so Scherze nich
    Ich liebte ein Mädchen im Jemen
    das meinte, ich sollte mich schämen

  9. #24
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.181
    Ich liebte ein Mädchen aus Aue,
    das färbte sich silbern die Zöpfe,
    wir reisten am Morgen ins Blaue
    und leerten am Abend die Köpfe,
    um Ängste, die nah an uns rückten,
    nicht dann auch im Schlaf zu bemühen,
    so konnte, was meerseits wir pflückten,
    am Saum jeder Nacht neu erblühen
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  10. #25
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.580
    Ich liebte ein Mädchen in Haaren
    wir trennten uns schon nach zwei Jahren
    Ich liebte ein Mädchen in Backnang
    die Liebe hielt nur einen Tag lang
    Dann hab ich in Zons eins gefunden
    mit ihr hielt es wenige Stunden
    Das letzte, das traf ich in Ründeroth
    unsre Liebe war schon nach Sekünden tot


    Ich liebte ein Mädchen aus Türnich,
    das sagte andauernd nur: "Rühr mich
    nicht an", dann ein Mädchen aus Schweinheim
    das wollte viel lieber allein sein
    Dann liebte ich eins von der Waterkant
    das meinte: "Ich tu´s bloß fürs Vaterland"
    Ich liebte ein Mädchen aus Dort-
    mund, das lief mir direkt wieder fort
    und drum such ich ein Mädchen in Thai-
    land, das kommt auch versandkostenfrei
    Geändert von Richmodis (03.03.2019 um 19:13 Uhr)

  11. #26
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.181
    Ich liebte ein Mädchen aus Sachsen,
    das war mir ans Herz, ach gewachsen,
    doch bald schon, nach dreihundert Tagen,
    da quälten alltägliche Fragen,
    für die uns die Antworten fehlten.
    Da ist dann das Mädchen gegangen.

    Wir trafen uns wieder, in Singen,
    nach Jahren, die einsam vergingen,
    nach Nächten, die mich so sehr quälten,
    regenschwer, dunkel verhangen
    von Wolken alltäglicher Fragen.

    Ich liebte ein Mädchen aus Sachsen
    und liebe es heut noch viel mehr.
    Wir sind unsrer Jugend entwachsen
    und trauern ihr nicht hinterher
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  12. #27
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.580
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
    Ich liebte ein Mädchen aus Sachsen,
    das war mir ans Herz, ach gewachsen,
    doch bald schon, nach dreihundert Tagen,
    da quälten alltägliche Fragen,
    für die uns die Antworten fehlten.
    Da ist dann das Mädchen gegangen.

    Wir trafen uns wieder, in Singen,
    nach Jahren, die einsam vergingen,
    nach Nächten, die mich so sehr quälten,
    regenschwer, dunkel verhangen
    von Wolken alltäglicher Fragen.

    Ich liebte ein Mädchen aus Sachsen
    und liebe es heut noch viel mehr.
    Wir sind unsrer Jugend entwachsen
    und trauern ihr nicht hinterher
    Das gefällt mir sehr
    Rich

  13. #28
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.542
    Ich liebte ein Mädchen als Schwester
    da gings dem Bruder schon was fester.
    Ich liebte ein Mädchen immer weiter
    und seitdem schreit er total heiter.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  14. #29
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.181
    Das gefällt mir sehr
    Rich
    danke, das freut mich




    Ich liebte ein Mädchen aus Peine,
    das nicht wie die anderen war,
    es lebte in Deutschland alleine,
    die Haut war so schwarz wie das Haar.

    Es erzählte vom Land in der Ferne,
    von der Heimat, der Familie, vom Glück.
    Ich fühlte, es erzählte es gerne,
    und ich spürte, bald wohl kehrt es zurück.

    Mit dem Frühling, da schlug dann die Stunde,
    von der ich hoffte, dass sie mir nie schlägt.
    Jedes Wort kam aus zitterndem Munde,
    von den Wogen der Gefühle bewegt.

    Ich liebte ein Mädchen aus Peine,
    in der Nacht las ich aus jenem Brief,
    der mir sagt: ich bin ewig die deine,
    denn im Herzen, da trag ich dich tief.

    Es erzählte vom Land in der Ferne,
    von der Heimat, doch nur wenig vom Glück.
    Ich fühlte, es erzählte nicht gerne,
    und ich wusste, beide blieben zurück.

    Mit dem Frühling, da schlug dann die Stunde,
    von der ich hoffte, dass sie uns einst schlägt.
    Jedes Wort kam aus zitterndem Munde,
    von den Wogen der Umarmung bewegt.
    Geändert von AndereDimension (05.03.2019 um 09:41 Uhr)
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  15. #30
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    39
    Ich liebte die Mädchen des Landes
    sie warn in der Liebe nicht standfest
    So liebte ich einsam noch andre
    sie warn nicht zum lieben im Stande.

    Da schmollte ich: jauchzend und fluchend!
    unter Linden, Pakis und Buchen..
    wer liebt hat hier wohl nichts zu suchen
    und doch wurd ich nie zum Eunuchen!

    Ich liebte die Mädchen des Landes
    bis heut ist mir keine geblieben
    von Leipzig bis L.A. und andre
    wohl Zeit sich neu zu verlieben.

Seite 2 von 5 Erste 1234 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ich liebte ein Mädchen aus Griechenland...
    Von Ringelroth im Forum Diverse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 18:40
  2. Sie liebte ihn...
    Von Poetry29 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 22:52
  3. böse Mädchen - brave Mädchen
    Von Lemonhead im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 18:04
  4. Als ich liebte
    Von Windsbraut im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 23:03
  5. Ich liebte
    Von Bald im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2004, 21:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden