Thema: Miezi

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    301

    Miezi

    Miezi

    Wir hatten Dich noch nie gesehn
    und plötzlich warst Du hier.
    Seit Monaten ist unser Heim
    nun Dein Besuchsrevier.

    Du kommst und gehst bei Tag und Nacht
    grad wie es Dir gefällt.
    Grüßt brav: „Miau“, Dich stört es nicht,
    wenn Nachbars Hundchen bellt.

    Beim Chillen auf der Fish Pond Bridge
    und auf dem Schaukelstuhl
    schaust Du den Katzenkinofilm
    und bleibst dabei ganz cool.

    Statt Popkorn gibt es Kitekat,
    weils Dir am besten schmeckt.
    Du hast hier im Schlaraffenland
    Dein Urlaubsziel entdeckt.

    Und wird es draußen nass und kalt,
    dann gehst Du mit uns rein.
    Bevor Du Dich aufs Kissen legst,
    streichst Du um unser Bein.

    Ach Miezilein, wir wüssten gern,
    wo Dein Zuhause ist.
    Dort wirst Du wohl am Wochenend
    ganz fürchterlich vermisst.
    Geändert von Dabschi (05.11.2018 um 16:09 Uhr) Grund: Anregung von AndereDimnsion übernommen
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.213
    Hallo Dabschi

    Die Zeiten...in denen mir die Miezen einfach so zuliefen...die sind (leider) vorbei. Heute muss ich sie anlocken und mich dabei richtig ins Zeug legen.

    Dein Text erzählt eine Alltagsgeschichte...ohne Schwächen...ohne Highlights...eben nüchtern und sachlich...aber nicht langweilig.

    Seit Monaten ist unser Reich
    nun Dein Besuchsrevier
    Diesen Luxus kann ich mir nicht erlauben...ich hätte "Heim" schreiben müssen...um jedem Verdacht aus dem Wege zu gehen.


    Du hast erfolgreich Begriffe wie "Fish Pond Bridge" und Kitekat in deinem Gedicht untergebracht...das zeugt von Selbstbewusstsein und einer gewissen Gelassenheit.


    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2018
    Beiträge
    17
    Liebe Dabschi,

    Dein Gedicht gefällt mir sehr gut. Mach Dir keine Gedanken, oder doch, wenn Miezilein fremdgeht, hat sie Gründe, entweder geht es ihr bei Dir besser, oder sie hat eine Rivalität bei sich daheim. Sie nähert sich Dir jetzt an und eines Tages - Du wirst sehen - zieht sie bei Dir ein, für immer. Ich weiß das aus Erfahrung. Ich hab ein Fritzilein, weiblich. Ist auch so ähnlich gelaufen.

    Herzliche Sonntagsgrüße, Sonnenwende

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    301
    @ Hallo A.D.,

    Die Zeiten...in denen mir die Miezen einfach so zuliefen...die sind (leider) vorbei. Heute muss ich sie anlocken und mich dabei richtig ins Zeug legen.
    Tja, wenn „Mann“ in die Jahre kommt verändert sich so Einiges. Ich hoffe sehr, dass Du von einer Midlife-Crisis verschont bleibst.

    Diesen Luxus kann ich mir nicht erlauben...ich hätte "Heim" schreiben müssen...um jedem Verdacht aus dem Wege zu gehen.
    Ich weiß, was Du meinst. Selbst wenn bei meiner Person kein Verdacht entstehen würde, so glaube ich zumindest, frage ich mich, warum ich nicht selbst auf „Heim“ gekommen bin. Das klingt doch irgendwie viel netter. Obwohl es kein direkter Veränderungsvorschlag ist, danke ich Dir für den Hinweis. Das Heim werde ich sehr gerne übernehmen.

    Du hast erfolgreich Begriffe wie "Fish Pond Bridge" und Kitekat in deinem Gedicht untergebracht...das zeugt von Selbstbewusstsein und einer gewissen Gelassenheit.
    Naja „Fischteichbrücke“ wäre um eine Silbe zu lang – da musste ich mich kurz mal der englischen Sprache bedienen.

    Danke für Deinen freundlichen Kommentar.

    Liebe Grüße
    Dabschi

    @ Liebe Sonnenwende,

    unser Nachbar meinte, dass Miezi zu Fam. … gehört. Wenn das stimmt, kann es durchaus möglich sein, dass sie sich aus Rivalitätsgründen gerne bei uns aufhält.
    Zuerst kam sie nur zu uns in den Garten. Dann kam sie vorsichtig mit ins Haus. Irgendwann erkundete sie alle Räume. Bis dahin alles schön und gut. Als sie sich auf der Couch breit machen wollte, zeigte ich ihr die gelbe Karte. Aber sie versucht es immer wieder. Sie hat ein weiches und gemütliches Plätzchen am Boden – das muss reichen.

    Ich selbst könnte aber manchmal auch weich werden. Mir ist noch nie so ein liebes, freundliches Kätzchen begegnet. Sie ist verschmust, lässt sich jederzeit streicheln, also von Eigensinnigkeit keine Spur.

    Sie nähert sich Dir jetzt an und eines Tages - Du wirst sehen - zieht sie bei Dir ein, für immer.
    Wir müssen aufpassen, dass sie sich nicht zu sehr an uns gewöhnt, denn einziehen kann sie bei uns nicht. Sie wäre den ganzen Tag über alleine zu Hause. Solange wir berufstätig sind, möchten wir uns kein Haustier anschaffen.

    Danke für Deinen freundlichen Kommentar und noch viel Spaß und Freude mit Fritzilein.

    Liebe Grüße
    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    49
    Dabschi, eine zauberhafte Geschichte. Ich liebe alle Menschen die Tierlieb sind, weil alle tierlieben Menschen, Menschen sind

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    301
    Zitat Zitat von Heinz Geigelath Beitrag anzeigen
    Dabschi, eine zauberhafte Geschichte. Ich liebe alle Menschen die Tierlieb sind, weil alle tierlieben Menschen, Menschen sind
    Hallo Heinz,

    das hast Du aber nett formuliert. Vielen Dank.

    Meine Tierliebe geht allerdings nicht so weit, dass ich mit Hund oder Katze in einem Bett schlafen würde. Tiere müssen Tiere bleiben und sollten nicht vermenschlicht werden. Ich denke, dass man damit erzieherisch auch viel falsch machen kann.
    Ich sehe mir gerne die Sendung „Der Hundeprofi“ mit Martin Rütter an. Dabei wird u.a. aufgezeigt, wie z.B. Hunde durch falsche Erziehung „verrückt spielen“ und den Job von Herrchen übernehmen.

    Liebe Grüße
    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden