Thema: Du fehlst

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378

    Du fehlst

    Wohl bald schon schließt der Winter seine Flanken,
    doch müssen wir nicht um die Blumen trauern,
    behalten wir sie blühend in Gedanken,
    dann werden sie die Eiszeit überdauern.

    Die Nacht zieht ein, es raucht aus allen Essen,
    der Mensch beginnt sich wohlig einzurichten,
    Du fehlst; und bleibst doch ewig unvergessen,
    in allen deinen Versen und Geschichten.




    einer wunderbaren Dichterin gewidmet, die auch hier bei gedichte.com unter dem Nick Barbarossa ein langjähriges Mitglied war...und die uns nun leider für immer verlassen hat.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997
    Lb. A.D.,

    ein wunderschönes Erinnerungsgedicht, das Beachtung verdient. Besonders gefallen mir die beiden Schlussverse und die Widmung.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Hans,

    Barbarossa...oder auch Anna...wie sie im wahren Leben hieß...trauer ich nach...denn sie hat...zumindest in meinen Augen...eine große Lücke hinterlassen. Sie war auf ihre Art einmalig - nicht nur als Poetin...

    Danke für deinen Besuch und dein Lob...das Du mir hinterlassen hast!

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo A.D.

    Mir fehlen ein wenig die Worte..
    deswegen nur.. danke dass du Barbarossa mit diesen Zeilen so würdevoll gedenkst;

    Auch ich schätzte sie sehr... als Dichterin wie auch Kritikerin;

    mlg. Line
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  5. #5
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.296
    Ich kannte sie nicht, aber diese zeilen zeigen, dass sie jemand sehr spezielles gewesen sein muss.
    Ein wirklich tolles werk, welches nicht nach mitleid hascht oder hollwoodmässig auf die tränendrüse spektakelt...
    Ein sehr ehrlich wirkendes tolles teil.
    Ich bin mir sicher sie liest es ( oder hört es gar ) und freut sich sehr darüber.
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Wasserspiele,die Uhr
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.479
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
    [F.[/I][/FONT]

    einer wunderbaren Dichterin gewidmet, die auch hier bei gedichte.com unter dem Nick Barbarossa ein langjähriges Mitglied war...und die uns nun leider für immer verlassen hat.

    grüße AD


    Barbarossa ja, Cyparis denke ich, stimmt auch.
    oder?

    Sie war offt unter meinen Gedichten zu finden, hier und woanders. hat mir oft geholfen, bzw. andere Richtungen aufgezeigt. Und ja, schreiben konnte sie auch gut.

    Return:


    zitat:

    die Nacht zieht ein, es raucht aus allen Essen,
    der Mensch beginnt sich wohlig einzurichten,
    Du fehlst; und bleibst doch ewig unvergessen,
    in allen deinen Versen und Geschichten.

    zeile eins und zwei sind fade. auf unvergessen reimt sich auch "Messen" die letzte Messen

    nur mal so ein Gedanke.

    Tschüss

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Aus dem Wald
    Beiträge
    627
    Hallo, A.D.,

    auch ich bin sehr betroffen! Vermisste Barbarossa bzw. Cyparis schon eine Weile auf gedichte.com und wähnte sie doch unter einem neuen Namen hier, den ich noch nicht kannte (hoffte sie wieder zu finden).

    Sie war die, die bei meinen ersten bescheidenen dichterischen Versuchen positiv kommentierte und mir Mut machte - es kam von ihr viel Wärme und Lebenserfahrung herüber. Ich hatte sie in mein Herz geschlossen.

    Dein Gedicht, A.D., gefällt mir, ich persönlich empfinde gerade die profanen Zeilen darin als wohltuend und denke, dass Barbarossa es gewürdigt und mit einem Augenzwinkern honoriert hätte.

    Hoya
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Behutsalem
    Hallo heimlicheFeder
    Hallo hortsgrosse2
    Hallo Hoya,

    freut mich, dass ihr meine Wertschätzung für Cyparis mit mir teilt. Ich schrieb den Text unmittelbar nachdem ich von Annas Tod hört -und auch in einem "Zug", sodass zwischem dem Gedanken (ihr einen Text zu widmen) und der Umsetzung gerade mal ein oder zwei Minuten lagen. Und ich bin froh, dass mein Gedicht eher schlicht ausgefallen ist -und somit nicht mein Text...sondern die Erinnerung an Cyparis im Vordergrund steht.

    Gibt vieles...das ich an ihr mochte...z.B, dass sie mich unter vier Augen auf meine Fehler aufmerksam machte...wenn sie denn glaubte welche gefunden zu haben - und meist lag sie damit auch richtig. Und weil sie das bei vielen Kolleginnen und Kollegen auch nichts anders handhabte...war der Allgemeinheit vielleicht gar nicht bewusst was für eine empathische, kluge und gebildete Frau Cyparis war. Ausgerechnet in den Wochen vor ihrem Tod war unsere Harmonie nach vielen Jahren das erste Mal gestört...gab es die ein odere andere Meinungsverschiedenheit. Ich hatte da keine Ahnung wie es um sie stand und kann heute leider nichts mehr rückgängig machen - aber es hat mir in Erinnerung gerufen, dass nicht jedes Wort auch korrigiert werden kann und jeder Abschied der letzte sein könnte.

    Danke für euren Besuch und Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    171
    Danke für das Gedicht AD .. es war bei meiner Kneipenlesung in Zweibrücken, als sie plötzlich vor mir stand. Ein kleines Persönchen mit wachen Augen. Als wir später mal nach Köln zu einem Dichtertteffen gefahren sind, hat sie mir ihre Geschichte erzählt. Anne bleibt auch mir unvergessen... Gruß vom Hans
    nicht getrocknet und gebügelt
    aber schweinisch ungezügelt

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    148
    Mir fehlt Thing auch.

    vlg

    EV

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Hans,
    Hallo Eisenvorhang,


    mir ist sie nach wie vor eine Mahnung, dass jeder Abschied der letzte sein könnte - man nicht immer alles auch rückgängig machen kann...was man gerne rückgängig machen möchte. So hat sie mir etwas wertvolles hinterlassen.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Du fehlst mir
    Von Unum im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2016, 04:52
  2. Du fehlst mir so
    Von Behutsalem im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 12:59
  3. Du fehlst mir!
    Von Lucifuk im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 14:47
  4. Du fehlst
    Von Unerfüllt im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 19:35
  5. Du fehlst mir
    Von Hexle im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 14:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden