Thema: Sehnlichst

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    523

    Sehnlichst

    Schwebt sie, wenn sie schwebt, im Raume,
    döst sie in den Tag hinein,
    lebt sie nur in meinem Traume,
    flößt sie mir Ideen ein?

    Reicht sie mir das Glas mit Tusche,
    facht sie an, was lodern muss,
    weicht sie, wenn ich ständig pfusche,
    lacht sie über meinen Stuss?

    Ahnt sie meine Schreibblockade,
    müht sie sich mit aller Kraft,
    bahnt sie mir versteckte Pfade,
    glüht sie voller Leidenschaft?

    Tropft sie Lyrik in die Worte,
    spürt sie, fühlt sie Dichterpein,
    klopft sie schon an meiner Pforte?
    Grüezi, Muse, komm herein!
    Komische Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.566
    Lieber Stefan,

    du musst dir wirklich keine Sorgen machen, die Muse ist dir so treu ergeben wie Hugin und Munin dem Odin. Ab und zu muss sie allerdings losfliegen, um mit neuen Ideen zurückzukehren, und das tut sie ja mit Erfolg.

    Liebe Grüße
    Sid
    Dichten und dichten lassen

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    523
    Lieber Sid,

    das täuscht. Die Gute ist manchmal ganz schön zickig zu mir. Aber ich will nicht weiter lästern - am Ende liest sie noch mit...

    Dank Dir und liebe Grüße!
    Stefan
    Komische Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    274
    Toll Stefan, meine Muse schaut mir ständig über die Schultern. Sie steht beim schreiben hinter mir damit ich Ihr verzerrtes Gesicht nicht sehe
    silbern ist mein Haar nicht grau

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    523
    Servus Heinz,

    eine wahre Muse würde Dir die Schultern massieren und Inspiration versprühen.
    Bist Du sicher, dass es eine Muse ist, die dir über die Schultern schaut?

    Dank Dir und liebe Grüße,
    Stefan
    Komische Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    274
    dem grimmigen Gesicht nach ist es jedenfalls nicht meine Frau. Wobei die richtige Frau durchaus eine Muse sein kann

    lieber Stefan, wie wäre es ( falls du auch Solidarität groß schreibst ) wenn du mir deine Muse jeden ungeraden Tag überlassen würdest ?

    Gruß Heinz
    silbern ist mein Haar nicht grau

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    Kölle am Ring
    Beiträge
    237
    Hallo plozn,
    die Schreibblokade ist zeitweise unser aller Begleiter. Da hilft oft, über diese ein Gedicht zu schreiben. Das hast Du ja auch gut gelöst mit Deiner Muse zusammen! Nachdem sich meine ja einen anderen Job gesucht hatte, bin ich wenigstens zum Geschichtenschreiben und Haiku verfassen gekommen. Zumindest ein Haiku, das ich jetzt ins Forum stellen werde. Geschichten habe ich noch nicht gewagt zu veröffentlichen.
    LiebeLyrikGrüße
    robbi
    Es geht ja so vieles schief,
    keiner steht dafür gerade!


  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    523
    Liebe Heinz,
    jeden zweiten Tag kann ich sie leider nicht entbehren, aber ich leihe sie Dir gerne mal von Mäpril bis Oktember

    Servus robbi,
    ja, wenn gar nicht mehr geht, hilft wenigstens noch, über seine Lage zu schreiben. Nur Mut mit Deinen Geschichten, nur wenn man sich Rückmeldungen einholt, kann man sich weiterentwickeln...

    Danke Euch beiden und liebe Grüße,
    Stefan
    Komische Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden