1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997

    Freiheitsverständnis

    Das Wort Freiheit wird missbraucht,
    weil jeder dabei an sich denkt.
    An seine Welt, in die er taucht,
    sieht er die Freiheit nur beschränkt.

    Er will die Freiheit nur für sich,
    weil sie dann für ihn optimal,
    umgibt er sich mit einem Strich,
    um eine Freiheit seiner Wahl.

    Die Freiheit, die für alle gleich,
    ist kaum der Wunsch und nicht das Ziel.
    Für viele wär's ein böser Streich
    und oftmals auch ein schlechter Deal.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.779
    der nächste Versuch ein Wort zu erklären ohne seine Bedeutung zu realisieren. Aber wie bei so vielem dient sie hier dem Missbrauch Anklage zu unterschieben als ob nicht jeder die Freiheit so frei haben könnte wie sie ihm dienlich wäre ohne dass er dem anderen dann seine Bewegründe dafür noch erklären müsste.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997
    Lieber Terrorist,

    Es gibt kaum ein Wort heutzutage, mit dem mehr Mißbrauch getrieben wird als das Wort "frei". Ich traue dem Wort nicht, aus dem Grunde, weil keiner die Freiheit für alle will; jeder will sie für sich.

    LG Hans
    .
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.779
    Und wenn man das erstmal erkannt hat, ist die Freiheit immer die Freiheit des anders Denkendnen. Wir stehen in den Schuhen die uns hierher brachten. Und jetzt entscheidet sich ob es Stiefel sind oder Flipflops.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997
    Mit der eigenen Freiheit wird oft auch die Freiheit anderer beschnitten und die Freiheit anderer beschneidet oft die eigene.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.779
    Ermöglichen ist wohl ehr der Terminus den wir unseren kranken Hirnen durch Diskussion entzogen haben. Den wer galt schon als etwas bevor er nicht im Grenzen ziehen das konnte was ihn immer wieder in den Mittelpunkt stellte.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997
    Beim Sport heißt es: Man ist nur so gut wie der Gegner das zulässt. Im Leben ist der Gegner die Umwelt. Alles entwickelt sich in der Folge von Ursachen. Der freie Wille ist sehr umstritten, vielleicht besteht er nur in der Erzeugung von Ursachen.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    .
    Beiträge
    2.092
    Der freier Wille ist an die Umstände und Mittel gebunden.

    Gruß
    Unum
    ...
    Herz ist nicht mit mir.
    Herz ist nicht mit dir.
    Herz ist weit weg. V.Butusov *Das Lied "aus dem Fluss"

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997
    Lb. Unum,

    das was gebunden ist (an Umstände und Mittel) ist nicht frei. Umstände und Mittel sind auch Ursachen, die den Willen bestimmen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    .
    Beiträge
    2.092
    Eben.

    Gruß
    Unum
    ...
    Herz ist nicht mit mir.
    Herz ist nicht mit dir.
    Herz ist weit weg. V.Butusov *Das Lied "aus dem Fluss"

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden