1. #1
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45

    Mein Haus, mein Boot

    Mein Haus mein Boot

    Piefke is groß raus jekomm
    wa ja imma schon een Streber
    hat die Firma übernomm
    macht janz groß Tapetenkleber

    kommt da ausnahmsweise mal
    super schick men Jott wie toll
    in meen kleenet Stammlokal
    alle kicken ehrfurchtsvoll

    zeicht mir seine schönen Fotos
    holt se aus de Tasche raus
    seh ick seine janzen Autos
    und det Anwesen mit Haus

    „Mein Haus, mein Flugzeug, meine Jacht“
    hatt er da zu mir jesacht

    „meen Stall, meen Schaf, det Heu jemacht“
    hatta mir noch ausjelacht

    „meene Freunde, Hans, Horst, Jünter, Rolli, Wolle,
    (hier stimmt det Metrum nich in sich, nu weene nich )
    Basti, Ejon, Monika, Frieda und Eleen

    issa rausjerannt und mußte ween
    Geändert von Heinz Geigelath (10.11.2018 um 12:55 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    843
    O Mann Heinz,

    nicht, dass du mich für ne Stalkerin hältst, dass ich mich gerade so an dich/deine Werke ranhänge. Aber erstens: sie gefallen mir halt und zweitens: wat soll man an so einem verregneten Tag anderes machen, als im Forum rumlungern:

    Die ersten drei Strophen find ich rund und prima. Die Aufzählung der Freunde gegen Ende mit dem eingebauten, kleingedruckten Hinweis aufs Metrum ist köstlich!

    Das Ende ließ mich schlucken, es blieb mir das Lachen im Hals stecken. Ich hab Mitleid mit Piefke. Jemand, der gern prahlt will gemocht werden und erreicht doch eher das Gegenteil. Ein ernstes Thema, humorvoll verpackt mit einem nachdenklich machenden Schlussvers.

    Mich störte nur etwas der Reim mit dem Weib, das lacht und dem ausgelacht (zweimal lacht. Hier ist das Doppelte nicht so gut, aber ich seh, du hast es schon geändert). Als Alternativvorschlag hatte ich da noch im Petto:

    "...meen Frauchen, dat mich jlücklich macht"
    da hat er mich noch ausjelacht.

    Denn ich würde das Ausgelacht werden durch den Überheblichen drinlassen, es ist wichtig für den Verlauf der Szene.

    LG
    Richy
    "Aber es muss gehen, andere machen es doch auch!"
    Loriot

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45
    absolut Richy. So ähnlich wars ja schon. Das ausgelacht muß wieder rein, sonst ist die PO-ente kaputt

    Danke , du bist ein Engel

    ( hab mal was versucht. Wir leben, ja mit ein weinig Glück noch ne Weile, kann ja noch besser werden. Mit dir und Gottes Hilfe )



    Richy. Jetzt ist es wieder da !!! Warum ich das geändert hatte. Ich dachte , wegen der Eindeutigkeit, müsse ich darauf hinweisen wer im zweiten Teil des Dialogs spricht oder aufzeigt. Jetzt ist es wieder so und ich hoffe auf die Fantasie der Leser
    Geändert von Heinz Geigelath (10.11.2018 um 12:57 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    843
    Ich verstehe, was du meinst. Ich musste auch kurz überlegen. Aber das hat auch seinen Reiz!
    Denn das Schaf macht im Grunde eindeutig, wer von beiden da spricht. Das kann nicht Piefke sein. Piefke würde nicht mit seinem Stall und seinem Schaf angeben. Es braucht m. E. also keinen eindeutigeren Hinweis. Wenn du ihn aber haben möchtest, könntest du schreiben:

    "Mein Stall mein Schaf" habick gesacht
    da hat er mich noch ausjelacht.

    LG
    "Aber es muss gehen, andere machen es doch auch!"
    Loriot

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.582
    hallo heinz geigelath
    nichts gegen mundartgedichte. ich suche gerne darin ein refugium.
    und ich klatsche beifall für die klassische reinheit deines formalen wirkens.
    aber muss das in solchen sozialkitsch ausarten?
    kp
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45
    hi kaspar, Kitsch kann man sagen trotzdem hat das Gedicht eine klare Aussage: Wenn arme Leute nicht viel aber dafür viele Freunde haben (ich bin arm)haben sie mehr als der, der sich" fast alles" kaufen kann. Ausserdem wenn ich versuche ich in der Rubrik Satire satirisch meine Lebenserfahrung zu verarbeiten auch dieses ganz oK. Vieleicht sind andere meiner Gedichte (die auch alle auf Erlebten basieren ) eher ansprechend
    Grüße dich, ich werde dich lesen
    Heinz
    Geändert von Heinz Geigelath (Gestern um 22:52 Uhr)
    silbern ist mein Haar nicht grau

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    165
    lieber heinz geigelath

    ich meine auch,das oft arme menschen glücklicher und zufriedener sind
    als solche die sich alles leisten können,abeer keine freunde haben.
    ich hatte mal einen text hier eingestellt.

    der mensch wird unglücklich sein und sterben auch wenn er tausende dinge besitzt
    aber keinen menschen hat
    schreibe weiter so. mir gefallen deine gedichte.

    liebe grüsse margot

    .

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45
    hi Margot, es freut mich das du mich liest. Ich hab beim schreiben noch Defizite aber es macht mir Freude weil ich auch was zu sagen hab. Aber man kann nicht immer nur ernst sein und ernst schreiben, dann hört uns nähmlich bald keiner mehr zu. Ich habe für morgen ein ernstes Thema vorbereitet. Es würde mich freuen wenn du es ließt und für mich bewertest. Bis morgen, Heinz
    silbern ist mein Haar nicht grau

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Mein neues Haus
    Von Bernstein im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2014, 10:43
  2. Mein Boot
    Von Armin im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 17:14
  3. Mein Haus
    Von Schattenherz im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 08:52
  4. Mein Haus
    Von Fossil im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 21:33
  5. Mein Boot an der Kette
    Von Augenschein im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 16:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden