Du umschließt mich
wie die Nacht
in der ich dich irrend
manchmal nicht finde
und suchend durch leere Häuser ziehe,
bis die Schlinge am Hals
irgendwo Halt findet.