Das Hochbeet

Wie schwer ist es, ein Beet zu füllen
Und die Erwartungen zu stillen,
Wenn man mit Mühe und mit Not
Das Beet füllt mit Kompost und Kot.

Unten getrocknet: Holzabfälle!
Die rotten dann in dem Gestelle,
Um alles zur Reife zu führen
Und Wärmestrom zu produzieren.

Grassoden und viel Muttererde
Beschleunigen, dass alles werde,
Wie es im Wunsche des Besitzers,
Des Hobbygärtners, Pflanzennützers.

Doch leider hat er längst vergessen,
Ganz unten den Draht einzumessen,
So dass jetzt durch die Bodenschleuse
Eindringen ständig die Wühlmäuse.

Da ebnet er denn alles ein,
Was ihm hier nicht mehr kann gedeih'n
Und geht lieber den Berg hinunter
Zum Markt, wo alles heil – und bunter.

Arten Gärten in Arbeit aus,
Verlässt man gern das eigene Haus,
Denn es ist leichter und so schön,
Mit Freunden ins Café zu geh'n.


©Hans Hartmut Karg
2018

*