Thema: Chantal 3.0

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.261

    Chantal 3.0

    Ich bin die Attraktion der Stadt,
    bei mir sind nur die Füße platt.
    Von Kopf bis Fuß bin ich geliftet,
    mein Lover hat mir das gestiftet.

    Die langen Wimpern, ein Gedicht,
    viel sehen kann ich damit nicht.
    Die Mimik meiner Augenbrauen
    hat schon die Stärksten umgehauen.

    Den Busen hob man mir gezielt,
    nur schade, dass er seitdem schielt.
    Mein Hinterteil soll auch was taugen,
    drum ließ ich reichlich Fett absaugen.

    Mit meimer Lippn ganzzer Pracht
    Wurb bleich mein Kinn mit überdacht,
    und sieht mich wer im Mondenschein,
    dann schreit er: „Hilfe Frankenstein!“
    Dichten und dichten lassen

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    906
    Morben Fid,

    daff wind die Fantalles von gefetern, wie wie heute wind, waff?

    Zufällig habe ich eben noch ein paar Bilder in der Regenbogenpresse gesehen von einem bekannten Modeschöpfer, der auch das rechte Augenmaß für sein Äußeres schleichend verloren hat und heute nur noch ein tragisches Abbild seines ursprünglichen Gesichtes zeigt.

    Natürlich bedient dein Gedicht ein Klischee, aber vereinzelte Exemplare gibt es ja (s. o.). Wenn du schon so auf die Kacke haust, dann voll, deshalb hätte ich in der letzten Strophe nochmal richtig eins draufgesetzt in der Art

    Mip meimer Lippn ganffer Pracht
    wurb bleich meim Kimm mip überbachb
    ump wiep miff mer im Mohmbemfeim
    bamm preip er waff vom Frampemfeim.


    Pffu. Danke. Geht schon wieder ...

    Lieben Gruß
    Richmodis
    "Aber es muss gehen, andere machen es doch auch!"
    Loriot

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    91
    Dein Gedicht ist herrlich, zwar kein neues Thema aber dafür mit der Verdeutlichung der Konsequenzen. Wobei Richi's letzte Strophe konsequenter ist.

    Grüße, Heinz
    silbern ist mein Haar nicht grau

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    273
    Lieber Sid,

    ist doch praktisch, wenn das Kinn bei Regen nicht mehr so schnell nass wird...
    Man kann schon Mitleid haben mit Menschen, die sich über Schönheit definieren, wenn diese dann auch noch mit jeder OP mehr in die Hose geht.

    Treffend persifliert.

    Liebe Grüße,
    Stefan
    Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden