1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    273

    Auf nach Absurdistan! – Teil 2

    Auf dem Hof sind viele kleine
    Legehennen ohne Beine.
    Streng nach Vorschrift – die Verwaltung
    fordert bodennahe Haltung!

    Auf den ersten Blick ist Liebe
    nichts als eine Sympathiebe-
    kundung zweier Menschenherzen,
    die den zweiten Blick verschmerzen.

    Auf der Straße fährt ein Furz,
    ich beachte ihn nur kurz
    und sinniere: Nicht zu fassen –
    wer hat den denn fahren lassen?

    Auf dem Weg von Itzehoe
    bis ins ferne Gütersloh
    nahm er – denn wer nimmt nicht gerne? –
    einen Umweg über Herne.

    Auf den letzten Löchern pfeifen
    vier kaputte Autoreifen,
    drei davon in platter Pose,
    einer hat Profilneurose.
    Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    882
    Ach Plotzn, demütige uns nur weiter... In Sachen Pointensicherheit kannst du uns allen hier Lehrstunde um Lehrstunde erteilen. Nicht dass das bei mir noch was fruchten würde, aber ich habe wenigstens meinen Spaß dabei.

    Nein, da ist wirklich keiner dabei, der schwächelnd aus der Reihe fällt. Der zweite Vierzeiler hat neben dem offensichtlichen Humor sogar das Zeug zur Lebensweisheit (die auch einem dritten und vierten Blick standhält)! Der erste Reim dieser Strophe ist ein Geniestreich - ich wette, der hat hier Weltpremiere. Und am zweiten sieht man, dass auch der durchgekauteste aller Reime in einem innovativen Kontext völlig unverbraucht wirken kann. Was für ein Vergnügen!

    Hast du vielleicht mal einen Link zu Teil 1?

    lg VC
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    273
    Servus VC,

    na, stell Dein Licht mal nicht so unter den Scheffel!
    Aber es freut mich natürlich, wenn die kleinen Nonsens-Vierzeiler gut ankommen.

    Teil 1 ist schon zwei Jahre alt und war damals als 6-Zeiler noch nicht so verdichtet:

    Auf der Lichtung steht ein Baum,
    diesen sähe man sonst kaum,
    weil, umringt von weitren Bäumen,
    die das Blickfeld nicht gleich räumen,
    wär es nix mit Baumes Sichtung –
    deshalb steht er auf der Lichtung.

    Auf dem Teich quakt eine Ente,
    dass sie mich von früher kennte,
    als ich Steine nach ihr warf.
    Ich erwidere recht scharf
    von der Bank aus (kühl und schattig):
    Lerne du erst mal Grammatik!

    Liebe Grüße,
    Stefan
    Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    906
    Lieber Stefan,

    gedemütigt will ich mich nicht fühlen wollen, aber da ist was dran an dem, was VC sagt. Ich verspüre neben allem Amüsement beim Lesen deiner pointensicheren Dinger immer wieder auch so was wie

    Neid.

    Eine einzelne Strophe der obigen fünf hätte hier schon wieder ausgereicht, um diesen bei mir zu wecken. Aber naaaiin: es müssen gleich fünf von der Sorte sein. Na vielen Dank!



    Lieben Gruß
    Richy

    (Die Ente, die dich kennte, ist nur noch einen oben drauf bzw. unten drunter gesetzt)
    "Aber es muss gehen, andere machen es doch auch!"
    Loriot

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    273
    Liebe Richy,

    na, wenn schon neidisch machen, dann auch richtig, gell?

    Aber bedenke: Neid ist nur der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude. Alles klar?
    Und zur Schadenfreude (sagt mein Umfeld) böte ich jede Menge Gelegenheit...

    Liebe Grüße!
    Stefan
    Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. absurdistan global
    Von hawemundt im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.09.2016, 18:19
  2. Kuriosum ad Absurdistan
    Von SOBaka im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 21:33
  3. Absurdistan
    Von norbert im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 10:27
  4. Freiheit für Absurdistan
    Von Woitek im Forum Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.07.2006, 21:01
  5. Liebe Teil I Nach dir...
    Von Peter (hymo) Dautz im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2001, 19:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden