Thema: mind control

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.983

    mind control

    Gesagt wird, dass es Wahrheit ist.
    Geschrieben wird es glaubwürdig.
    Vielleicht ist es jedoch die List,
    der Interessen die grad schick,
    gewachsen auf schadhaftem Mist.

    Geglaubt wird das, was offiziell,
    TV und Zeitung propagiert.
    Wer nicht viel fragt, ist selten hell,
    im Geist, den ihm die Werbung führt.
    Gelenkt wird er von Macht sehr schnell.

    Zwar glaubt fast jeder, er denkt frei
    und trotzdem ist er mit dabei,
    bei jener Masse die dann blind,
    der Propaganda folgt geschwind
    und der dies dann noch einerlei.

    Es gibt Kontrolle für den Geist,
    des Menschen, der zu selten fragt.
    Wer durchblickt der verschweigt es meist,
    weil er den Widerspruch nicht wagt,
    im Umfeld, das Verschwörung sagt.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.408
    Du versuchst einen negativen Sachverhalt anghand sich selbst herbeiredender Formulieren in Szene zu setzen damit man sich darin wohl besser erkennt als im Spiegel seines Lebenszieles. Es ist eher ein um sich herum gruppieren was in der Ausschlusslogik manchmal Wege geht die von ihrer Einzigartigkeit her eher beargwöhnt werden weil eben diese mindcontrol wohl ehr brain wash ist.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.983
    Lb. Terrorist,

    Der negative Sachverhalt besteht zweifellos unerkannt, insbesondere bei großen Massen, deren Opfer ich hier vorrangig ansprechen wollte.
    Stärkere (Mächtige) beeinflussen naturgemäß immer die Gedanken und Meinungen von Schwächeren. Heute haben wir die Situation, dass dies wissenschaftlich erforscht und auch professionell ausgeübt werden kann (wird). Dies kann sehr vielseitig geschehen. Vorwiegend geschieht es durch die Darstellung in den Medien. Dabei benötigt es nicht unbedingt Lügen. Es genügt eine geschönte, übertriebene, aufgeblähte oder reduzierte Darstellung und eine Einfluss-nehmende Wortwahl, sowie auch die interessenbedingte Auswahl von Mitteilungen. Darüber hinaus ist auch noch Einflussnahme durch das Konsumangebot und direkte, sowie indirekte (versteckte) Werbung und Propaganda möglich. Die bewusste Steuerung von Gedanken durch solche Einflussnahmen bezeichnen wir als „mind control“.
    Fast jeder glaubt heute, er wäre davon nicht betroffen und ergreift deshalb auch keine Schutzmaßnahmen. Solche wären, der Konsum von alternativen Medien (Internet) zum Vergleich, wobei jede Kritik möglichst ohne persönliche Abhängigkeit bedacht werden muss.

    LG Hans





    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.279
    Hallo Hans,

    mich hast Du auch beeinflusst - dahingehend...dir zu raten solche Themen unter "allgemeine Diskussionen"...und ohne literarische Aufarbeitung einzustellen. Da ist jeder Satz...jeder Reim...wie ein Tilt beim Pinball. So etwas kann man nicht ver-dichten, das würde noch nicht mal einer Arbeitsgemeinschaft Goethe/Schiller/Rilke gelingen.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.408
    Aber was machen wir denn wenn es hier um die reinste Schmerzempfindung von allen geht? Dann müssen wir es doch so wirken lassen wie es vorgesehen ist, um überhaupt dem nahe zu kommen was gemeint ist, wenn wir sonst schon in den Verstand flüchten müssen, der dann irgendwann daraus das hier gebiert.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.983
    Lb. A.D.,

    dieses Gedicht sollte auf Unwissende aufklärend wirken und mit solchen auch für eine Diskussion interessant sein. Für ein lyrisch klangvolles Gedicht ist dies Thema sicher weniger geeignet, obwol jeder Reim eine Aussage auch verstärkt. Danke für Dein Interesse.

    LG Hans

    Lb. Terrorist,

    über das Ausmaß von Gehirnwäsche an großen Menschenmassen und der Wirkung sollte diskutiert werden. Es kann jedoch nicht bestritten werden, dass eine große und wirksame Beeinflussung stattfindet. Wie sonst wäre massenweiser religiöser Fanatismus, Wahlverhalten gegen eigene Interessen, Kaufverhalten gegen eigenen Bedarf und Geschmack und Nutzen usw. erklärbar. Dies wird natürlich bestritten, wäre es allgemein bekannt, würde dies die Wirkung enorm abschwächen. Je mehr man davon weiß, desto mehr kann man sich dagegen wehren. Jede Indoktrination ist auch Gehirnwäsche. Dies generell zu leugnen oder auch nur zu verharmlosen, leistet diesem nur Vorschub. Wirken lassen wie es vorgesehen ist sollten wir es auf keinen Fall.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.279
    Hallo Hans

    obwol jeder Reim eine Aussage auch verstärkt.
    Eben nicht!

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.408
    Komm schon Hans so was schreiben doch nur Leute die keiner lieb hat. Wie dir diese Meinung so wichtig sein kann wird wohl Seiten des LI enthüllen die komplexer nicht sein könnten wenn ohne mind control keiner mehr wüsste wo es lang geht. Ich bin froh mit dem was ist, da alles in der Entwicklung ist und wir unseren Fokus zu weit aufgespannt haben aufgrund von Faktoren die wir damit erforschen wollen. Vieles unkontrollierte ist daher nicht von kontrolliertem zu unterscheiden außer man macht seinen Einfluss zur alles bestimmenden Skala und selbst da würde man sich mit ein bisschen Mühe überraschen was das kollektive Unbewusstsein doch immer noch für Kräfte hat. Ursache Wirkung ist nicht immer ausschlaggebend für Realität und Illusion.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.983
    Lb. A.D.,

    mit verstärkt habe ich mich nicht deutlich ausgedrückt. Was ich meinte ist, dass ein Reim, die Merkfähigkeit erhöht. Oft werden für die Einprägung Reime erstellt.
    Zum Beispiel:
    Es fuhr ein Kahn im Mondenschein im Dreieck um das Erbsenbein. Vieleck groß und Vieleck klein, am Kopf, da muss ein Haken sein.
    Erklärung
    Aufzählung der Handwurzelknochen: Kahnbein, Mondbein, Dreiecksbein, Erbsenbein, Großes Vieleckbein, Kleines Vieleckbein, Kopfbein, Hakenbein

    LG Hans

    Lb. Terrorist,

    es gibt Viele die zumindest in manchen Dingen nicht frei denken und es nicht anders wollen, denn es ist bequem. Wenn andere für einen denken, tun sie dies jedoch meist für ihren Vorteil und oft zu Lasten für jene für die sie denken.

    LG Hans
    Geändert von Hans Plonka (10.12.2018 um 17:34 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.279
    Hallo Hans,

    ich weiß...aber da ist nur im besten Falle so. Der Reim ist das Finish auf einer Torte....bei deinem obigen Text hatte ich aber das Gefühl du hattest die Kuchengabel in den Teig mit eingearbeitet.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.983
    Lb. A.D.,

    wenn ich zu einem Thema passende gereimte Aussagen suche, kann dies leicht auch weniger optimal (lyrisch) ausfallen. Jeder macht es so wie er kann. Wichtig finde ich dabei, dass es trotzdem verständlich bleibt.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Under your control
    Von Blobstar im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2015, 14:04
  2. No more control!
    Von Thrillermietze im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 11:14
  3. My mind
    Von Anne-Lee im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 17:02
  4. nothing to your mind
    Von Streuner im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 02:43
  5. On my mind
    Von Tao im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2003, 15:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden