1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.183

    Même en chantant, je n'aurai pas le temps

    Ah, non!
    Cette fois, non!
    Cette fois, ça ne se passera pas comme ça!

    Cette fois, tu ne partiras pas comme ça!
    Cette fois tu me diras adieu
    et je te jetterai la corde
    que j’ai fabriquée
    de tous les rayons de couleurs
    dont tu as brodé le tapis
    de mon mur.

    Les couleurs qui s’étaient
    évadées un peu avec toi
    lorsque tu partais jadis.

    Je te jetterai une corde
    en espérant qu’ou bien elle te servira
    comme corde de sauvetage
    ou bien qu'elle te permettra au moins
    de prendre ton temps
    pour m’écouter crier
    ton nom.
    Geändert von kaspar praetorius (23.12.2018 um 19:18 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    460
    Hallo kaspar praetorius

    Es passiert nicht oft, daß mich ein hier eingestelltes Gedicht zu einem Kommentar reizt, hier ist es jedoch der Fall. Deine Zeilen sind so ehrlich, so eindringlich, so authentisch - das hat man nicht oft. Man spürt die Bedeutung eines geliebten Menschen oft erst dann, wenn es - fast - zu spät ist. Plötzlich wird man sich des Glücks (rayons de couleur) gewahr, die dieser in unser Leben gebracht hat. Angesichts Deines Gedichts möchte ich der Dame Deines Gedichts zurufen:

    Ne soyez pas bête, chère inconnue,
    ne quittez pas cet homme
    qui sait si bien exprimer son amour
    et son angoisse,
    saisissez sa corde de sauvetage
    et ne la lachez plus - plus jamais.

    Es steht zu hoffen, daß Dein Gedicht und meine Zeilen Gehör finden.

    Mit liebem Gruß

    Friedrich

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.183
    Hallo Friedrich
    Wir könnten uns lange darüber unterhalten, was uns die französische Sprache derart lieb macht.
    Ich verzichte aber darauf, mich da zu sehr auf die Äste hinaus zu wagen.
    Hingegen bedanke ich mich sehr für deine Anerkennung meiner fremdsprachlichen Bemühungen.
    Gerne leite ich an XY weiter, dass ein Leser meiner Texte sie daran hindern will, auf englische Art zu verschwinden (filer à l'anglaise). Ihre fatalistische Haltung hat aber sehr starke Wurzeln in ihrer eigenen Geschichte, also werd ich mal lieber vorsichtig sein und nicht gleich deine Verse telquel weitergeben.

    Bonne année à vous
    KP

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sous le temps
    Von Sternenflug im Forum Fremdsprachiges und Dialekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2015, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden