Thema: ANGST

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.931

    ANGST

    Im September, Wärme war und laue Luft,
    weit entfernt noch Herbstes bunte Blätter,
    klangen noch in meiner Brust die Liebesseufzer
    einer engelsgleichen Frau und gaben Antwort
    auf das Flehen eines liebeskranken Mannes -
    Glücks genug! Allmählich senkte nun die Sonne
    ihre Bahn, die Schatten wurden länger,
    kühler wehte abends schon der Wind.

    Noch erhitzt von Sonnenwärme ließ die
    abgestandne Luft im Flur der grauen Villa,
    ließen auch die Bohnerwachsgerüche,
    billigen Parfüms Odeur die olfaktorisch
    sehr verwöhnten Sinne schaudern; Resultat war
    Gänsehaut und erstes Ahnen nicht genehmer
    Stunden. Strenge Mienen ernster Männer,
    harsche Töne, Tonbandmitschnitt der Gespräche,
    ließen selten Blicke auf den Langen See und
    Segelboote wandern; ausgetrocknet war der
    Mund und dünner Kaffee schaffte kaum die Lippen
    feucht, die rauhe Stimme klangvoll zu erhalten.

    Aus Minuten wurden Stunden, aus verbalen Schlagabtausch
    Drohgebärden; jeder Gang zum Klo zur Demo schierer Macht
    zweier Männer, die bestimmten, wann der Druck der Blase
    übermächtig den Verhörten zwang, gebeugten Rückens
    schmerzgepeinigt und bewacht die Notdurft zu verrichten.
    Wehr- und machtlos, nur noch Halt an einer Zigarette
    findend, immer wieder Fragen, ungebrochen noch der
    Wille, Stand zu halten diesen Schergen eines Staates,
    der mit Knüppeln, Todesstrafen, seine Schwäche schlau maskiert,
    seine Bürger hinter Mauern, Stacheldraht und Minen
    ihrer Freiheit, ihrer Würde frech beraubt, mit hohlen
    Sprüchen glauben macht, dass die MLWA*) der Sieg des
    neuen Menschen ist, das Paradies auf dieser Erde.

    Noch war Spott in meiner Stimme, rauher klang sie nach fünf
    Stunden, dunkel war es schon geworden und ein Wink des
    Hauptmanns wies den Weg zur Tür und sehr erleichtert übers
    Ende aller Fragen, griff ich nach der allerletzten
    Zigarette, die mir noch geblieben war und suchte
    nach dem Feuerzeug und hörte nicht die Schritte jener
    Männer, die zu viert und schwer bewaffnet aus dem Schatten
    hoher Bäume näher kamen. Fluchtgedanken - doch wohin?
    Mutig sich auf einen stürzen, seine Waffe an mich bringen?
    Ach, wie sinnlos! Alle Felle sah ich von mir schwimmen,
    chancenlos und dann von grellem Licht geblendet stand ich
    still und spürte, wie in Strömen Schweiß aus Achselhöhlen
    brach und abwärts sickernd meine Hüften nässte. Zittern
    spürt ich meine Knie und keinen Fixpunkt fanden meine
    Augen; näher kamen die Gestalten, und zum ersten Mal,
    ich gesteh es ohne Schamesröte, packte mich die Angst.

    MLWA*) Abkürzung für Marxistisch Leninistische Welt-Anschauung
    Geändert von Festival (21.12.2018 um 22:15 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    441
    Hallo Festival,
    Dein Text fesselt, ich glaubte vergessen zu haben, aber - wider dem Vergessen. Nur muss auch Veränderung immer genau betrachtet werden und genügend beachtet bleiben.
    Eine frohe und friedvolle Weihnachtszeit wünsche ich Dir.
    Beste Grüße vom
    lautmaler

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    1.305

    Lieber Festival,

    was kann, darf, muss da wieder aus der Seele ans Tageslicht? Ein Urerlebnis brutaler Staatsgewalt ohne Pardon? Ein Brandmal der Seele? Eine noch immer offene Wunde?

    Meisterhaft formuliert, überzeugend ausgeleuchtet die Details des Verhörs, der körperlichen Reaktionen auch bei der Festnahme.
    So kann nur einer schreiben, dem das Unheil widerfahren.

    Wie kann man, an das erlittene Unrecht denkend, da noch "O, du fröhliche..." singen? Ich hoffe und wünsche dir von Herzen, du kannst es.

    Mitfühlend grüßt dich
    Carolus

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.931
    Lieber Carolus,
    "O, du fröhliche" (diese musikalische Vielzweckwaffe) gehörte noch nie zu meinen Favoriten. Aber ich weiß natürlich, was Du meinst. Die erste "Weihnachtsfeier" (die natürlich nicht gestattet war und unter dem Tarn-Namen "Literaturvortrag" über ein Jahr nach dem geschilderten Ereignis genehmigt wurde, hatte zwei Höhepunkte. Den einen hast Du im Alten Schloss vernommen, der andere war eine Kinski-Rezitation des Villon-Gedichts "Die Lästerzungen". Der gefesselte Titan - das entsprach unseren Gefühlen, die Lästerzungen drückten unsere Verachtung des herrschenden Systems aus. Nein - kein Brandmal, keine offene Wunde ist zurück geblieben, eher die Liebe zum Leben, der letztendliche Sieg über ein inhumanes Regime.
    Wenn ich meine Lieblingslieder aufzähle, fehlen die Lamenti, die Nänien - Schillers "Ode an die Freude" steht vornan.
    Und wenn ich dann solch ein Lob aus kundigem Munde höre, klingt im Hintergrund Josef Schmidts "Heut ist der schönste Tag in meinem Leben".
    Liebe Grüße!
    Festival
    PS.
    Wenn ich Dir bei Gelegenheit verrate, wie ich an den Namen "Festival" kam, wirst Du mir jedes Wort meiner Antwort glauben.

    Lieber Lautmaler,
    ich ahne, aber ich weiß es nicht: Sprichst Du von ähnlichen Erfahrungen?
    Nee, vergessen ist nichts, aber Vergeltungswünsche gibt es auch nicht. Nur eine "Parole": Wehret den Anfängen!

    Liebe Grüße,
    Festival

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sterben ohne Angst (Ohne Angst,mit Freude von dieser Welt gehen)
    Von Perkla1987 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 19:43
  2. Angst vor Dir
    Von ShiftysWife im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 03:40
  3. Angst
    Von lilipud im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 10:14
  4. Angst
    Von Spaziergänger im Forum Diverse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 18:54
  5. Panische Angst vor der Angst
    Von Joana im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 17:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden