Thema: Die Liste

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.993

    Die Liste

    Ein Name in der langen Liste;
    für Manche kann dies viel bedeuten
    und im Besonderen den Leuten,
    die sonst nur sehen eine Wüste.

    Sie dürsten oft, weil sie nicht trinken,
    das Wissen das sie dringen brauchen.
    Zurecht auch würde es sie stauchen,
    sodass ihr Geist würd heller blinken.

    Die Wanderung durch ödes Dasein,
    kann nicht den Sinn des Lebens bilden,
    sie ist ein Irren in Gefilden,
    in welchen alles hart wie Stein.

    In jeder Liste stehen Namen
    und wenn kein Name darin stünde,
    dann gäbe es auch keine Gründe,
    und für Ideen keinen Samen.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.753
    Die Liste begründet sich durch den Ordnungswillen, der ihre Objekte und Subjekte zueinander in Beziehung setzt damit sie dann aus der Liste heraus, dazugehören oder fehlen können. In den Bereichen oder Gruppen die noch nicht erfasst sind wegen Wüstentum und faulem Psychozauber.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.993
    Lb. Terrorist,

    Listen können verschiedene Bedeutungen haben. Sie können für Erfassungen und Ordnungen erstellt werden, dazu aber auch für Protest, ein Begehren, Bekundung oder einer Gemeinsamkeit für Interessen. Fast immer liegen dabei Ideen zugrunde auf Grund dessen eine Liste erstellt wird, die dann Zuordnungen erfasst, zu welchen damit dann auch ein Bekenntnis stattfindet. Danke für Deine Sichtweise.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.753
    Leere Listen z. Bsp. bescheinigen der Idee ihre Unmachbarkeit, da sie aus der Entstehung heraus mehr verkörpern als nur die Bedeutung sondern auch einen Sinn der aus mehr besteht als der Listenersteller berücksichtigt hat. Darunter fällt meist das persönliche einer Informationspreisgabe was ja heutzutage der Gral ist dem wir alle eins mit Datenschutz reinbeten damit keiner merkt dass alle Daten sowieso bekannt sind.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.993
    Lb. Terrorist,

    eine Liste besteht immer aus mehreren Eintragungen (im mindesten zwei), so dass für die Erstellung auch zwei Eintragende als Ersteller erforderlich sind. Es geht dabei um gewünschte Informationsverbreitung. Die Möglichkeiten von Informationsgewinnung sind heute sehr weit entwickelt und es gibt sicher auch Interessenten welche diese Möglichkeiten ausschöpfen und bei Bedarf nutzen. Solange kein Nutzungsbedarf besteht ist auch keine Verbreitung zu befürchten.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Liste von Personen,
    Von Terrorist im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.05.2019, 22:41
  2. To-Do-Liste
    Von Kirederf im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 14:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden