Thema: Der Angenehme

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.867

    Der Angenehme


    Der Angenehme

    Er hatte so seine eigene Art
    Auf alle Menschen zuzugehen.
    Wollten sie von ihm einen Rat,
    Ließ alleine er nie sie im Regen stehen,
    Denn er – uneitel und ohne Streben –
    Konnte Rat kompetent und gerne geben.

    Es war dann auch die Atmosphäre,
    Mit der er überall auftrumpfen konnte.
    So nahm er Problemen ihre tiefe Schwere,
    Auch weil sein Reden Humor besonnte.
    Da kamen die Schwachen ganz frei zu ihm,
    Auch jene, für die das Leben sehr schlimm.

    Da wusste er nachhaltig Trost zu spenden,
    Umarmend Vertrauen zu verbreiten,
    Ungerechtigkeiten rasch abwenden
    Und mit Leidenden immer ein wenig mitleiden,
    Damit der Schwache ihm wurde wieder stark
    Und ein Mensch, der wenigstens teilautark.

    Oft kam er dabei an seine Grenzen
    Wo die Systeme so starr und immer endlich,
    Um nur aus den Seelen Energien zu lenzen,
    Oftmals unverständlich und unbeweglich,
    Nicht gaben, was sie hätten geben können,
    Doch sich eher an allgemeines Unbill gewöhnen.

    Dann meldete er sich dort lautstark zu Wort
    Und wusch auch Höheren diplomatisch die Köpfe,
    Sagte ihnen, sie wären doch niemals ein Hort
    Für die längstens schon abgelegten Zöpfe.
    Und oft und mit wahrhaftigen Wortgewolk
    Hatte tatsächlich er damit Erfolg.


    ©Hans Hartmut Karg
    2018

    *

  2. #2
    Kamil Guest
    Arme Seele.

    Schwache Menschen und in Wirklichkeit im Dreck gestorben
    Wieso nich frei lassen?
    Warum nicht dem Lauf des Lebens eine tür bieten, die niemanden schadet?

    und dahinter? Meist dreckige Schweineketzter...

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.867
    Kamil,
    auch solche Menschen gehören zu unserer Lebenswelt. Da muss es nicht immer ein "Dahinter" geben.
    LG H. H. Karg

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden