Der Schwerenöter

Ja, unser alter Schwerenöter
Der ist ja wirklich gar kein Blöder,
Liegt chillend auf der großen Liege
Und führt deshalb auch keine Kriege.

Er schläft länger an jedem Morgen,
Kennt deshalb so auch keine Sorgen,
Geht mit sich um recht kultiviert
Und hält die Welt für affektiert.

Allein, er muss schon darauf achten,
Weil sie ihn manchmal recht verachten,
Ihn provozieren, mit ihm zanken,
Die Jungen und die Überschlanken.

Denn er ist dick und nicht adrett,
Liegt auf dem Sofa, viel im Bett,
Isst Wurst und trinkt nach Herzenslust
Oftmals gern über seinen Durst.

Harmlos lebt in den Tag hinein
Der Mensch, der so für sich kann sein.
Wer nichts macht und die Welt belacht,
Der hat vielleicht nichts falsch gemacht.


©Hans Hartmut Karg
2019

*