1. #1
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    284

    Die neuesten Nachrichten:

    Deutschland. Der Mörder des Chefs der Telekommunikationsgesellschaft O2 wurde gefasst. Peter Amok ist 34 Jahre alt und befand sich während der Festnahme in seiner Wohnung und genoss ein üppiges selbst zubereitetes Festmahl. Das verstörende an der Festnahme sei die unglaubliche Gelassenheit von Peter A. gewesen. Laut Polizeikomissar „wirkte Herr A. überglücklich. Er war überaus freundlich und bot uns sogar allen ein Glas Champagner an.“

    Die Verhaftung erfolgte unmittelbar nach der Schreckensnachricht des Todes von dem Konzernchef. Die Polizei musste nicht lange suchen. Sie fanden eine Kundenbeschwerde des Herrn A. auf der hiesigen Beschwerdeseite des Internetanbieters. Darin hieß es:

    „Welcher Guantanamobastard hat sich eigentlich diese Hurensohnbetreuung für Kunden ausgedacht? Ich soll ins Internet gehen und mir eine App runter laden um meine Störung selbst zu lösen, heißt es immer wieder. Und auf die Frage der automatischen Ansagesprecher, die abwechselnd von einer männlichen und weiblichen Stimme gesprochen wird (wollt ihr damit eure Genderneutralität zeigen oder was?), ob mein Problem gelöst sei, antworte ich mit nein und die verfickte gleiche Fragerei fängt von vorne an und ich muss dieselben Antworten nochmal geben. Wie wäre es denn mit keiner automatischen Telefonansage und einer direkten Verbindung zu einem Menschen.
    Man kommt sich vor wie eine elendige Ratte, auf der Suche nach einem schimmeligen Stück Käse, durch ein Labyrinth, dass einen im Kreis führt. Ich meine, wie zum Teufel soll ich ins Internet gehen, um mein Problem zu lösen, wenn genau das mein Problem ist? Ich komme nicht ins Internet. Und ich kann keine App runter laden. Und überhaupt will ich keine App runter laden müssen, um ein Problem damit lösen zu können. Ich bezahle schließlich für den Anschluss und möchte nicht selbst die Arbeit von irgendwelchen Technikern erledigen. Ist ja fast wie in einem sogenannten modernen Supermarkt, wo man sein Einkauf selber scannt, mit der Karte bezahlt und sich selbst noch einen schönen Tag wünscht. Soll ich vielleicht demnächst mir meinen Router zu dem Anschluss auch selbst zusammen basteln?
    Und überhaupt, warum fragen sie mich am Anfang, ob das Gespräch aufgezeichnet werden soll, damit der Service verbessert werden kann. Ich habe immer mit Ja geantwortet und der Service hat sich ganz und gar nicht verbessert. Im Gegenteil. Er fühlt sich mittlerweile so an, als ob ich von hinten mit einem Bohrhammer genagelt werde. Und zwar ungeschmiert.
    Man fühlt sich hart verarscht und wenn man diese Prozedur fünfmal durchzieht und immer wieder anrufen muss, bis man durchkommt und eine menschliche Stimme zu hören bekommt, ist man schon so genervt, dass man diese Personen nur mit stoischer unmenschlicher Gelassenheit nicht anschreit. Ich weiß ja, dass diese Leute nichts dafür können. Aber in dem Film Matrix sind alle Menschen, die dem System angeschlossen sind, mögliche Agenten, somit auch Feinde.
    Und dann heißt es, dass der Techniker informiert wird, um sich dem Problem zu widmen und man bekommt einen Ticket freigeschaltet, der Techniker wird dann heute, oder Morgen oder sonst irgendwann sich darum kümmern. Pah. ein Ticket freigeschaltet. Als ob man Zugang zu einem gehobenen Herrn erhält und seine Aufwartung bei diesem machen darf. Danke auch.
    Ihr könnt euch eure Kundenbetreuung tief in die dunkelsten Gefilden eures Anusses schieben und ich hoffe, meine Verwünschungen und Flüche werden eure Gesichter treffen, so dass sie schief werden und unansehnlich und möge jedes einzelne Cent, dass ihr verdient habt, euern Hunger niemals stillen und möget ihr ewig Durst erleiden. Mögen eure Leiber verdorren und eure Lenden austrocknen, so dass ihr euch niemals vermehren könnt. Mögen eure Häuser in Flammen aufgehen und möget ihr bis in die Ewigkeit brennen.
    Mir reicht es. Ich habe die Schnauze voll. Ich komme jetzt gleich vorbei und schrote euch voll mit den Kugeln, die ich aus dem Metall eures Routers gefertigt habe.“

    Herr A. ist daraufhin bewaffnet auf die Suche nach Herrn H. gegangen und als er ihn fand, hat er ihn in seinen Wagen gezerrt. Laut Obduktionsbericht wurde dieser erst solange in die Fresse geschlagen, bis Herr A. müde wurde. Er habe ihn dann hinten an seinen Wagen gebunden und ist losgefahren. Er hat einen Zickzackkurs durch einen Wald in der Nähe genommen und nachdem sein Benzin alle war, ist er wieder ausgestiegen und hat den Klumpen, der noch da war, wieder gehauen, bis er völlig außer Atem war und eine weitere Pause einlegen musste. Danach habe er dem Kopf des Klumpens die Munition reingejagt, die Herr A. tatsächlich aus den Metallteilen des Routers angefertigt hatte.

    Jetzt kommen wir zum Wetter. Heute scheint die Sonne. Wir haben herrliches Sommerwetter, obwohl wir mitten im Februar sind. Der Himmel ist wolkenlos und die Menschen können gelassen und heiter den Tag genießen.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.137
    Witzig geht es nur wenn es unwitziger wird als wir sind. Gerade da wo wir die Knackpunkten vermuten ist ein Übergang ins Fantasiereich möglich. So dass man seine Wünsche äußern kann als Alternativrealität wenn man seinen Dampf nur hier so richtig aus dem Kessel lassen kann. Ich habe es ja auch so richtig satt und lasse dieses Artefakt mal hier zurück:

    https://www.gedichte.com/showthread....shilfe-erbeten!

    MFG!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Und nun zu den Nachrichten
    Von joma im Forum Humor, Satire
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2018, 12:19
  2. Nachrichten
    Von Ali im Forum Humor, Satire
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 18:49
  3. Nachrichten
    Von sturmfalke im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 09:47
  4. Die Nachrichten
    Von CrazyKaufmann im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 22:10
  5. Nachrichten
    Von träumendes Herz im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 19:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden