Thema: Gäste

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    354

    Gäste

    Ihr seid da ihr schlaft
    in meinem Bett ihr
    windet euch
    um meinen Tisch ihr
    stellt die Schuhe ab

    Ich sitze stehe bin
    sprach gedanken schlaf
    los ich bin so fremd
    in meiner Haut
    unter der Decke
    am Tisch.
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    15
    Hallo Hoya,

    Dein Gedicht gefällt mir wirklich gut. Besonders schön, wie in der zweiten Strophe der Fokus auf das Lyrische Ich noch durch das Erwähnen der Haut, die (im Gegensatz zu allen folgenden Elementen) noch nicht in der ersten Strophe auftauchte, verstärkt wird.
    Und auch die Verse, die keinen Anfang und kein Ende zu haben scheinen und sich wie in einem Stück winden. Hab ich gern gelesen,

    lG
    Theres

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    354
    O, das freut mich sehr, danke, Theres!
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München- Köln
    Beiträge
    663
    Hallo Hoya,

    mir gefallen deine „Gäste“ auch sehr gut!
    Gerade die gewählten Umbrüche können die Leseart noch mal verändern und geben dem ganzen noch mehr Raum.. auch im übertragenen Sinne „nehmen“ sich die Gäste hier noch mehr Raum. Auch das „Gäste-in-meinem-Haus-Gefühl“ des Gastgebers hast du treffend gezeichnet..
    Teilweise verlorenes Irren durch den eigentlich vertrauten eigenen Raum und ja dass mit der Haut verstärkt es noch mal um so mehr!
    Über Gäste gibts ja unzählige Sprichwörter eins davon ist beispielsweise „Wie schade, daß ihr endlich geht" (aus Griechenland).
    Zum Glück gibts aber solche und solche Gäste
    Lg
    question

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    354
    Hallo, question,

    danke für deinen freundlichen Kommentar! Die nicht eindeutigen Umbrüche wähle ich gerne, wenn ich diffuse Gedanken und Gefühle ausdrücken möchte. Leider gerät das nicht immer gut, und die Aussage ist oft nicht verständlich - so die Rückmeldungen. Deshalb freut es mich, dass auch gerade die Umbrüche dir gefallen und du mit ihnen etwas anfangen kannst.

    Unvergessen bleibt für uns, die wir dabei waren, die Aussage meiner kleinen Tochter vor etlichen Jahren, als die Gäste an der Türe standen, um sich zu verabschieden: "Warum, Gott sei Dank, geht ihr schon!" Allerdings waren es angenehme Gäste, doch sie hatte es anders empfunden.

    Liebe Grüße,
    Hoya
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Meine Gäste
    Von Dr. Karg im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 09:01
  2. gäste
    Von enomisreeb im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 20:56
  3. Gäste
    Von Thrillermietze im Forum Ablage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 16:46
  4. gäste
    Von DOCC im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 21:58
  5. An meine Gäste
    Von leporello im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.05.2003, 16:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden