Thema: Pikorua

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    626

    Pikorua

    *



    Es gibt eine Zeit zwischen unseren Welten
    in der alle Grenzen des Alltags verschwinden
    vertraut unsre Körper in Einigkeit münden,
    frei von Begehren, die im Äußeren gelten.


    Liebster, schenk mir noch einen letzten Kuss.
    Ich halte mich an deinem Herzschlag fest
    bevor uns die Zwischenzeit wieder verlässt,
    weil ein jeder von uns seinen Weg gehen muss.



    ***
    Geändert von DesertFlower78 (05.02.2019 um 18:38 Uhr)
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.755
    Hallo DesertFlower78,

    Dieter Bohlen würde wohl sagen: Du bist eine sehr gute Sängerin - vielleicht nicht die beste auf der Welt, aber Du hast sehr viel Gefühl in deiner Stimme. Du bist mit vier Ja-Stimmen weiter! Beim Hinausgehen würde er dir noch zurufen, dass Du weiter an dir arbeiten und dir die richtigen Titel auswählen sollst. Und das hast Du ja, dir den richtigen Titel ausgewählt...einen gefühlvoll melancholischen. Und wenn einen die Melodie packt, dann überhört man vielleicht mal auch den ein oder anderen Text-Aussetzer. Den hattest Du hier:

    Es gibt eine Zeit zwischen unseren Welten
    in der( .... )die Grenzen des Alltags verschwinden
    vertraut unsre Körper in Einigkeit münden,
    frei von den Begehren die im Außen gelten.
    da könnte "wohl", "dann"...oder irgend ein anderes einsilbiges Wort stehen


    Nach Strophe eins wechselst Du den Rhythmus - Du wirst deine Gründe dafür haben...auch ist der Text..so wie er zu lesen ist...sehr schön geschrieben...mir hätte wohl dennoch ein durchgängiger Rhythmus besser gefallen.

    S1 Z4 kann man so schreiben...ist auch stimmig...aber man könnte es auch so schreiben

    frei von Begehren, die im Äußeren gelten....


    Beispiel (und wirklich nur ein Beispiel, deshalb Inhalte einfach mal ignorieren...es geht nur um die Melodie )

    Es gibt eine Zeit zwischen unseren Welten
    in der wohl die Grenzen des Alltags verschwinden
    vertraut unsre Körper in Einigkeit münden,
    frei von Begehren, die im Äußeren gelten.

    Ach Liebster, ein letzes Mal will ich dich küssen,
    noch einmal um jeden der Herzschläge ringen,
    die dann mit der Zwischenzeit leise verklingen,
    wenn fern aller Wege wir trennen uns müssen.


    Hast auf jeden Fall einen schönen Text geschrieben - und auch gut geschrieben. Glückwunsch dazu!

    Gruß, A.D.
    Geändert von AndereDimension (14.01.2019 um 20:12 Uhr) Grund: musste mich selbst korrigieren
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.240
    Da hat die alte dimension fernab aller wege aber eine sehr schöne brücke gebaut.
    Schliesse mich ihr an und lasse mich in dein werk ziehen.

    Ganz nach meinem geschmack
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Morgenstille,Wasserspiele
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    626
    Lieber A.D.

    ja, heimliche Feder hat Recht... du hast eine sehr schöne Brücke gebaut
    Vielen Dank für dein großes Engagement in meiner kleinen lyrischen Welt!

    Pikorua... stammt aus Neuseeland vom Stamm der Maori.
    Ich habe das Symbol Twist gewählt..im Hinblick auf meine persönliche
    Situation.
    Es bedeutet u.a. immerwährende Liebe, Verbundenheit, aber auch
    stetige Trennung - bei mir in Form einer (wieder und noch) Fernbeziehung.

    Deine Änderungsvorschläge habe ich teils übernommen.
    Der zweite Teil passt für mich, bezogen auf die Situation, besser.

    Ganz liebe Grüße
    Wüstenblume



    Liebe heimlicheFeder,

    es freut mich, dass dich dieses Gedicht anspricht - vielen Dank für dein Lob!

    Liebe Grüße
    Wüstenblume
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden