Thema: nachruf

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    711

    nachruf

    es ist still jetzt
    deine leeren worte
    treffen längst nicht mehr
    ins volle

    ungezielt werfe ich
    erinnerungen über bord
    bis du vollends
    verschwimmst

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.887
    Wie bewusst einem etwas werden kann merkt man erst wenn die tatsächlichkeiten uns zeigen was dran ist. Man folgt seinen Worten in eine Richtung wo wir mehr davon vermuten was uns bewegt und hier ist es scheinbar die Veränderung am Beispiel von verletzten Gefühlen.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    711
    Hallo Terrorist,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Es gut, dass es Veränderung gibt, es ist gut, dass es nicht stagniert, auch nicht bei Gefühlen, so oder so.

    Anders könnte man nie neu anfangen und wieder froh und fröhlich werden.

    LG Liara

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Hallo Liara
    Das klingt ein wenig wie eine Anleitung zum Ballonfahren.
    In gewohnt präzis-konziser Liara-Sprache.
    KP

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    494
    Zitat Zitat von Liara Beitrag anzeigen
    es ist still jetzt
    deine leeren worte
    treffen längst nicht mehr
    ins volle

    ungezielt werfe ich
    erinnerungen über bord
    bis du vollends
    verschwimmst
    Liebe Liara,

    ruhige Worte von Trauer und Reflexion,
    in wenige Worte gefasst und doch auf den Punkt gebracht!
    Gefällt mir!

    Liebe Grüße,
    Georg
    Bei AMAZON + Infoverlag erhältlich:
    KAISER BARBAROSSA RIEF AUF EINMAL "HOSSA"
    Heitere Historische Heldenepen (Georg C. Peter/ Infoverlag)

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    711
    Guten Morgen, ihr Lieben,

    bitte verzeiht mein langes Schweigen - es war krankheitsbedingt. Wie ich im Forum lesen konnte, geht ja hier mittlerweilen die Post ab.

    Und dann vielen Dank für die netten Kommentare.

    Lieber Kaspar,

    ist eine Anleitung zum Ballonfahren nun eine herbe Kritik oder ein Kompliment ? Dein Lob über meinen Schreibstil habe ich natürlich gerne entgegengenommen.

    Hallo Hi,


    vielen, vielen Dank für dein positives Feedback. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

    Lieber Georg,,

    dankeschönst für deinen schönen Kommentar. Ich weiß ihn sehr zu schätzen.

    Liebe Grüße euch
    Liara
    Geändert von Liara (17.03.2019 um 10:09 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Liebe Liara
    Es gibt Tausende und Abertausende von "Lebenshilfen", welche nichts weiter sind als technische Gebrauchsanweisungszettel. Insofern könnte man deinen Text mit vielen anderen in einen Topf werfen und verbrennen.
    Tu ich aber nicht, weil a) die Emotionalität des Autors eingearbeitet ist, b) das Spiel mit der Sprache konsequent gespielt wird (heisst: Sprache ist zugleich Werkzeug wie Falle) und c) das Bild des verschwimmenden Erdlings einerseits die Realität wiedergibt, andrerseits eine poetische Metapher schafft. Demnach nichts als Lob und Anerkennung
    KP

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    38
    Ich finde die erste Strophe hervorragend.

    Die zweite finde ich allerdings in Anbetracht der ersten unzureichend.

    Ungezielt? Wie kommst du auf ungezielt?

    Ich möchte das gern ein bisschen ausführen, damit du verstehst, weshalb es sicher nicht ungezielt sein kann.

    Gehen wir mal von dem Fall aus, dass wir hier von einem Paar reden, dass sich getrennt hat. Und der eine Partner wirft dem anderen in diesem Trennungsprozess ganz viele widerliche Sachen an den Kopf. Da jeder intakte Mensch, sowas eben doch an sich ranlässt, gerade von einem (ex)geliebten Menschen, tut das sehr weh. Folgerichtig muss der Punkt erreicht werden, den du so schön in Strophe 1 formulierst: Dass diese verletzenden Worte nichtmehr wehtun.

    Solange das Bild des (Ex)Partners ein positives ist und man der Person nicht zutraut einfach nur bösartig Sachen zu sagen, die weh tun, um einen fertig zu machen, wird es aber (bei einem Menschen, der Sachen an sich ranlassen kann) wehtun. Um den in Strophe 1 beschriebenen Zustand zu erreichen muss man also gezielt die Erinnerungen an die bösen Eigenschaften am Leben halten, während man -ebenfalls gezielt- die schönen Seiten der Person einer Übermacht des Bösen gegenüberstellt, bis diese schöne Erinnerung letztlich weicht. Es ist dann auch kein verschwimmen der Person, sondern ein Beenden der Verbundenheit und somit ein Verblassen von Emotionen.

    Zumindest wäre das der bewusste Prozess. Aber selbst unbewusst passiert dasselbe.. es ist sowohl logisch, als auch der Weg des geringsten Widerstandes. Was den Vorgang sowohl vernünftig als auch natürlich macht.

    Ich würde daher eher etwas in Richtung:

    Im Sturm

    opfer ich gezielt
    alles was nicht schwimmt
    und lichte den Anker
    damit ich nicht untergehe

    deine Geschenke
    gehen mit dir unter

    wenn sich der Sturm legt
    liegt ihr beide am Meeresgrund
    doch mein Boot schwimmt
    unbeschwert, mit mir.

    Oder aber, um es unverdichtet zu lassen:

    Nachruf

    gezielt werfe ich
    erinnerungen über bord
    bis mein herz sich
    nichtmehr interessiert

    es schlägt ruhig jetzt
    deine bösen worte
    treffen längst nichtmehr
    ins volle

    Ich möchte dein Gedicht nicht niedermachen, wie gesagt finde ich die erste Strophe wirklich gut nur das "ungezielt" und das "verschwimmst" aus der Strophe 2 finde ich unlogisch.

    HdE TieferGrund

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    711
    Hallo Kaspar,

    danke für den Nachschub deiner sehr netten Worte. Danke dir. Jetzt habe ich dich auch verstanden.

    Hallo Tierfer Grund,

    deine Variationen gefallen mir sehr gut, nur verändern sie den Sinn etwas und meine Wortspielereinen wären weg. Aber ich bin gerne bereit mir deine inhaltlichen Anmerkungen noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen, obwohl ich meine Aussagen eigentlich sehr verständlich und eben gerade nicht verschwommen finde. Ehrlich gesagt bin mir im Moment noch uneins.

    Ansonsten danke ich dir sehr für deinen schönen und ausführlichen Kommentar und auch dein Lob für die erste Strophe.

    Mit ungezielt meinte ich ungeplant, wie von selbst und auch unregelmäßig. Manchmal heilt einfach die Zeit oder andere positve Erlebnisse, ohne dass man es aktiv forciert. Und dann bemerkt man irgendwann, es schmerzt gar nicht mehr so und die Erinnerung verschwimmt so langsam. Ich fand dieses Bild eigentlich schon treffend.

    Liebe Grüße
    Liara
    Geändert von Liara (18.03.2019 um 23:33 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    38
    Hallo Liar a,

    ungeplant sowie unregelmäßig fände ich besser! Die Zeit alleine heilt nichts. Die Zeit gibt dem Leben Zeit um zu heilen. Positive Erlebnisse sind natürlich eine super Sache, jedoch lese ich davon nichts in deinem Gedicht heraus - denke auch, dass das wohl ein Gedicht für sich wert wäre.

    Freut mich, wenn du dich über meinen Kommentar gefreut hast, danke für deine Antwort.

    HdE TieferGrund

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Nachruf
    Von Anjulaenga im Forum Minimallyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 14:38
  2. Nachruf
    Von der Schreiende im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 20:43
  3. Nachruf
    Von Gemini im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 14:23
  4. Nachruf
    Von Nightinbird im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 23:14
  5. Nachruf
    Von Stranger im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 21:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden