1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    661

    Jenseits von Eden

    *



    Jenseits von Eden



    Manchmal, da weiß ich nicht wirklich wohin
    mit meinen Gedanken, all den Gefühlen,
    die mich bedrängen und tief in mir wühlen -
    fehlt mir zum Leben der Mut, jeder Sinn.

    Seit Kindheit bin ich damit konfrontiert.
    Urängste sind tief in mich eingebrannt.
    Zu lang war ich hilflos, hab nichts erkannt,
    sie schließlich als Schwermut postuliert.

    In der Leere gefangen pocht mein Herz leise,
    ziehen Selbstzweifel weit ihre Bahnen,
    hissen Urteile hoch über mir ihre Fahnen.
    Da dreht sich die Welt erdrückend im Kreise.

    Mich haben Jahre des Kampfes gelehrt,
    sie nicht nur als inneren Feind zu verstehen,
    auch Licht zwischen ihren Schatten zu sehen.
    Doch mein wahres Ich bleibt mir verwehrt.



    *
    Geändert von DesertFlower78 (05.02.2019 um 18:25 Uhr)
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.006
    Liebe DesertFlower78,

    Es sind schöne Aussagen und Reime. Eine Überarbeitung wäre gut. X = betonte Silbe x = unbetonte Silbe

    Manchmal weiß ich nicht mehr wohin
    XxXxXxxX
    Das „mehr“ ist überflüssig und stört den Rhythmus (Metrik)
    Manchmal weiß ich nicht wohin,
    XxXxXxX

    mit den Gedanken, meinen Gefühlen,
    xXxXx,XxxXx
    Das „den“ und „meinen“ ist überflüssig und stört den Rhythmus (Metrik)
    mit Gedanken und Gefühlen
    XxXxXxXx

    die mich bedrängen und aufwühlen.
    xXxXxXxXx
    Dieser Vers sollte dem Rhytmus und der Silbenzahl des Vorherigen angepasst werden. Das „mich“ ist überflüssig.
    Die bedrängen und aufwühlen.
    XxXxXxXx

    Manchmal fehlt mir zum Leben der Sinn.
    XxXxxXxxX
    Um den Rhythmus anzupassen kann „mir“, „zum“ und „der“ weggelassen werden.
    Manchmal fehlt mir Lebenssinn.
    XxXxXxX

    Manchmal weiß ich nicht wohin,
    mit Gedanken und Gefühlen,
    die bedrängen und aufwühlen.
    Manchmal fehlt mir Lebenssinn.

    LG Hans
    Geändert von Hans Plonka (02.02.2019 um 13:58 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.787
    Man mag es ja fast als Liebeserklärung lesen, wie sich hier eins ins andere fügt ohne irgendwo so zu wirken wie es nahtlos in etwas übergegangen wäre was dann vielleicht aus zuviel Betrachtungswillen entstanden wäre. Hier scheint es Ursprung zu sein und nicht Kopie.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.377
    Hallo DesertFlower78

    schön, dass Du dich an diesen Titel wagst...der zwangsläufig Erwartungen weckt. James Dean...Idol unserer Väter und Großväter.
    Meine Erwartungen hast Du erfüllt - auch wenn dein Text mit der Handlung des Films nichts zu tun hat.

    Anders als Hans...stört mich da gar nichts. Gerade weil Du dich nicht so einfach in ein Korsett zwängen lässt haben deine Texte eine ureigene Kraft. Sie sind nicht perfekt - und gerade deshalb interessant...wie einst der Schönheitsfleck von Marylin Monroe.

    Ich wäre nicht ich, fielen mir keine Änderungsmöglichkeiten ein...so könntest Du z.B. nach "Manchmal" ein Komma setzen und statt " mit den Gedanken, meinen Gefühlen"...."mit meinen Gedanken, all den Gefühlen" schreiben...

    Manchmal weiß ich nicht mehr wohin
    mit den Gedanken, meinen Gefühlen,
    die mich bedrängen und aufwühlen.
    Manchmal fehlt mir zum Leben der Sinn.
    Manchmal, da weiß ich nicht wirklich wohin
    mit meinen Gedanken, all den Gefühlen,
    die mich bedrängen und tief in mir wühlen -
    fehlt mir zum Leben der Mut, jeder Sinn.


    Aber wie gesagt....muss überhaupt nicht sein


    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    661
    Lieber Hans

    ich danke dir, dass du dich immer wieder mit meinen Texten beschäftigst!
    A.D. hat es treffend ausgesprochen... ich zwänge mich nicht in ein Korsett,
    weil ich es schlichtweg nicht kann, weil sonst die Worte in ihrer Intensität,
    ihrer Bedeutung nicht genug sind. Aber glaube mir, ich bemühe mich sehr,
    dem Rhythmus zu folgen und bin natürlich auch dankbar, wenn ich hier im
    Forum Hilfe zur Verbesserung erhalte.

    Auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön, Hans!

    Liebe Grüße
    Wüstenblume


    Lieber Terrorist

    schon einige Male darf ich dich als Kommentator begrüßen und ich danke auch dir,
    dass du das aussprichst, was du darüber denkst, wie es bei dir ankommt.
    Du hast Recht: es ist keine Kopie. Sonst hätte ich es nicht so schreiben können.

    Auch dir nochmals ein herzliches Dankeschön.

    Liebe Grüße
    Wüstenblume


    Lieber A.D.

    deine Worte berühren mich sehr und ich danke auch dir von Herzen für deine Gedanken!

    Deinen Verbesserungsvorschlag habe ich gern übernommen. Danke dafür!


    Ganz liebe Grüße

    Wüstenblume
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Jenseits von Eden
    Von carlino im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 14:13
  2. Eden
    Von Flam im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 19:10
  3. Eden
    Von Heymsuchung im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.03.2004, 02:00
  4. eden
    Von Troll22 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2003, 17:31
  5. Eden
    Von Heymchen im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2003, 21:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden