Thema: Sehnsucht

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378

    Sehnsucht

    Umarme mich, will mit im Winde schaukeln,
    Der flüsternd unter deinen Blicken weht,
    Und fliehen - vor Gedanken, die mir gaukeln,
    Es wäre für uns beide schon zu spät.

    Tauch ein mit mir, ins Rot der Abendstunden,
    Dort wo das Herz am Puls der Sehnsucht schlägt,
    Vertraue, mit der Ewigkeit verbunden,
    Dass eine Nacht uns alle Hoffnung trägt.

    Bewahre, was die Liebe einst gesponnen,
    Und glaube, was ich dir jetzt sagen will:
    Ich habe in der Ferne nichts gewonnen,
    Denn nur in deinen Armen ruh ich still.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.993
    Lb. A.D.,

    es sind schöne Bilder, welche die Sehnsucht mit Wünschen verbinden. Entfernung soll zur Nähe werden und so zu einer ruhenden Gemeinsamkeit.
    Warum beginnst Du jede Zeile (auch nach dem Komma) mit einem Großbuchstaben?

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.754
    Das muss ja irgendein Automatismus sein den man kriegt wenn man sich nicht mehr deutlich ausdrücken kann und durch die Art seiner Texte Rückschlüsse auf die eigene Person vermeiden möchte. So wie wir den Nichtgläubigen am liebsten gerne mal das Hirn tapezieren täten mit all diesen Worten aus deinem Text.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Hans,

    den Zeilenanfang gestalte ich intuitiv - fällt mal so...mal so aus - in diesem Fall so...

    Hallo Terrorist

    ich habe deinen Kommentar leider nicht verstanden. Was wolltest Du mir sagen?

    Gruß euch beiden, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.196
    Guten Tag A.D.,
    warm, unaufgeregt, einfühlsame Bilder, Du bist wirklich eine der ganz Lesenswerten hier. Und was die gaukelnden Gedanken anbelangt, sage ich gern mit Eva S., solange Glut ist kann auch Feuer sein.
    Gruß manehans
    Solange Glut ist, kann auch Feuer sein...
    Eva Strittmatter

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo manehans,

    danke für das Kompliment!....welches ich dennoch ein wenig relativieren muss: manche meiner Texte mögen lesenswert sein...andere vielleicht wenige...aber das gilt für uns alle - das ist deshalb wichtig...weil man ansonsten vielleicht den ein oder anderen lesenswerten Text verpasst..nur weil man den/die Verfasser/in bereits in einer Schublade hatte. Und weil wir alle Überraschungen lieben...

    Vielen Dank für deinen Besuch und Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.468
    AD


    Grüße


    Hier: „Tauch ein mit mir, ins Rot der Abendstunden,“
    Hat eigentlich mehrere Richtungen, Abendrot, Liebesrot. (Deshalb vermutlich auch die Wiederholung)
    Zitat:
    Dort wo das Herz am Puls der Sehnsucht schlägt,?
    Dort wo das Herz den Puls der Sehnsucht schlägt,?

    Return

    Ok, der sensible Duft ist zu spüren, gut rüber gebracht.

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    50
    Das ist ein wunderschönes Gedicht,. nicht nur handwerklich perfekt, sondern es berührt einen auf wunderbar eigentümliche Weise.

    LG Annalena

  9. #9
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.296
    Wie schön ist das denn mal wieder !!?
    Und die signatur dazu... Hammer! Zu meckern find ich hier absolut nix und lieben dank fürs reinstellen. Ich melancholisiere jetzt noch ein paar runden mit. So schön dass es mehrmals will

    Lieben gruss
    Federich
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Wasserspiele,die Uhr
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Nahe der Ostseeküste
    Beiträge
    807
    Hallo AndereDimension,

    dein Gedicht gefällt mir sehr. Schön geschrieben, den Sprachfluss bewahrt, die Aussage getroffen und ein angenehmes Ende gesetzt.
    Lediglich in der ersten Zeile störte mich das antiquierte "Winde", sowie das fehlende "ich".
    Beides lässt sich für mich in Anbetracht der Qualität des Textes völlig verschmerzen.

    Umarme, bewahre als Strophenanfänge, dann aber ein "tauch ein mit mir".
    Das fiel mir noch auf, aber ein verbessernder Ersatz fällt mir ebenfalls nicht ein, ist auch nicht nötig, ... wie gesagt

    Fein gemacht, sehr gute Arbeit.

    Liebe Grüße,
    MiauKuh.

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo hortsgrosse2, Annalena, heimlicheFeder und MiauKuh,

    herzlichen Dank eure Rückmeldungen...für Zuspruch...konstruktive Kritik = Vorschläge und Anregungen.

    Ist ein Uraltgedicht...um die mittlere Strophe erweitert. Und ja, die ein oder andere Stelle ließe sich optimieren.
    Irgendwann werde ich dem Gedicht um eine vierte, fünfte....Strophe anhängen...und in diesem Zuge vielleicht den ein oder anderen Vorschlag berücksichtigen.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2019
    Ort
    Köln
    Beiträge
    43
    Hallo AndereDimension,

    Dein Gedicht vermittelt wirklich Sehnsucht,
    Sehnsucht nach Ruhe und Frieden - auch vor der Glut der Leidenschaft, die zur Erinnerung wird -
    und eine andere, stärkere Sehnsucht neu entfacht, für die es nie zu spät ist!
    [CENTERN[/CENTER]

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.468
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen

    Dort wo das Herz am Puls der Sehnsucht schlägt,
    Ich kanns nicht lassen:
    Aber:

    dort wo das Herz den Puls der Sehnsucht schlägt
    Geändert von horstgrosse2 (19.11.2019 um 22:23 Uhr)

  14. #14
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Ralfus Poetus,

    hast Du schön gesagt! So schön, dass ich dem nichts mehr hinzufügen möchte..ausser einem "Danke"

    Hallo hortsgross2

    bin froh, dass Du nicht davon lassen kannst...und Du hier aktiv bleibst...


    dort wo das Herz den Puls der Sehnsucht schlägt
    ist eine andere Aussage- da wäre sozusagen das Herz für den Puls verantwortlich...also eine eher anatomische Betrachtung. In meiner Aussage synchronisiert sich der (eigene) Herzschlag mit dem (fremden) Puls

    Danke und Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  15. #15
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    303
    Was in einem Gedicht wichtig ist, sind Verse, freilich gereimte Verse und wenn sie noch einen Sinn aufweisen, dann kann zufrieden sein, sowohl der Leser als auch der Autor. Unter den Versen ist der letzte Vers am Wichtigsten und nicht der erste, wie manche irrtümlicherweise behaupten, denn wenn der erste Vers schwach ist, kann er noch von den nachkommenden übertüncht werden; der letzte aber, wenn er schwach ist, hinterlässt beim Leser einen faden Beigeschmack und ärgert ihn zuweilen. Deshalb bemühen sich Autoren den letzten Vers besonders gut auszuarbeiten, was Du, Gute AD, auch in diesem Gedicht versäumst hast. Mit einem kleinen Umbau kannst Du aber auch jetzt noch etwas Originalität und unverbrauchter Frische in Dein etwas muffig anmutendes Werk einhauchen, nicht nur aufs Glas -:

    Bewahre, was die Liebe einst gesponnen,
    Und glaube, was ich dir jetzt sagen will:
    Ich habe in der Ferne nichts gewonnen,
    Und nun in deinen Armen ruh ich still.
    Es steht nicht jedem frei mir zu widersprechen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sehnsucht nach Sehnsucht
    Von Kopfkino im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 06:42
  2. Sehnsucht nach der Sehnsucht
    Von Kopfkino im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 20:22
  3. Sehnsucht
    Von Mondblume im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 11:46
  4. Sehnsucht
    Von Casta72 im Forum Erotik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 15:37
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2002, 19:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden