Thema: Konfuzius

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.910

    Konfuzius


    Konfuzius

    Die Welt nach Harmonien abzusuchen,
    mit Mut, Gleichmut das Gleichgewicht zu finden,
    um den erstrebenswerten Weg zu gehen,
    den uns das Sittenrecht verleiht.

    Die anderen Menschen sehr zu achten,
    Familien und Ahnen auch zu ehren –
    das schafft Ordnung und Gefüge in der Welt
    und gibt dem Streben nachhaltig Bedeutung.

    So adelt sich der sittlich Gute dann zum Edlen,
    wenn er steht mit dem Weltganzen in Harmonie,
    weil er dies weiß und immer danach trachtet,
    aufbauend Harmonien nicht zu stören.

    Da kann ein jeder Mensch die Mitte finden,
    der über Bildung, Unterricht und die Erziehung
    als Lernwesen die Welt annimmt und auch begreift,
    wo er nach ihrer dauerhaften Ordnung sucht.

    Denn nur, wenn er den Angelpunkt gefunden,
    wenn Sittlichkeit mit Ordnung dann vereint,
    wird aus der Harmonie des Himmels als des Ganzen
    auf Erden Achtung und die Würde voll erreicht.

    Auch heute wirken diese Ziele nach,
    wenn eine gute Staatsführung sie nimmt ins Auge,
    um ihren Einfluss auch global zu mehren,
    der dann dem Wohlstand aller Menschen dient.

    Doch hält die Erde unsere Ethik wirklich aus,
    müssen sich Völker denn nicht weiter sputen
    und die Ressourcen dauerhaft verschonen,
    um nicht das eigene Leben zu bedrohen?


    ©Hans Hartmut Karg
    2019

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Und das hat etwas mit Konfuzius zu tun? Ist das sicher?
    *Kopfkratz*
    KP
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Meister Karg kommt nicht von dem Konfuziusbild los, das ihm die Hitzköpfe der deutschen Aufklärung vor zweihundert Jahren vermittelt haben.
    link:
    https://www.gedichte.com/showthread....se-(Konfuzius)

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.910
    Naja, die Schriften des Konfuzius habe ich schon in Übersetzungen selbst gelesen.
    Dazu bedurfte es nicht eines Diwan....
    LG H. H. Karg

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kung-tse (Konfuzius)
    Von Dr. Karg im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2016, 09:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden