Thema: Kraft aus Not

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997

    Kraft aus Not

    O fall nicht Mensch, wenn Du in Not,
    dann, wenn die Armut Dich bedrängt,
    o schätze doch Dein täglich Brot,
    wenn Dich gefährliches umfängt.

    Willst wehrhaft Du im Leben sein,
    dann wahre stets den starken Schein,
    der Deine Kraft zur Geltung bringt,
    damit Dir möglichst viel gelingt.
    Geändert von Hans Plonka (10.02.2019 um 12:47 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    701
    hallo hans,

    dein gedicht hat mich nachdenklich gestimmt. das LD soll nicht fallen, wenn es in not und gefahr ist. wann aber ist denn ein fall am wahrscheinlichsten? doch gerade dann, wenn man in not und bereits unten ist. wenn es dem LD gut geht, gibt es doch wenig ursache, zu fallen. jedenfalls erscheint ein ratschlag, genau dann nicht zu fallen oder sich fallen zu lassen, wenn man es nötig hat, etwas von oben herab. ebenso der ratschlag, das tägliche brot zu schätzen. ein wirklich armer mensch wird das sehr wohl zu schätzen wissen, weil er nämlich als wirklich armer mensch auch tage kennt, wo es das brot gar nicht gibt. wo es nichts gibt.

    die zweite strophe verstehe ich so, dass man sich stark stellen soll, auch wenn man schwach ist, damit es keiner merkt und man dadurch keine nachteile erleidet. im zusammenhang mit der ersten strophe würde das bedeuten, dass ein mensch in not nicht zeigen soll, dass er in not ist, damit er aus der not selbst wieder heraus kommt.

    das erinnert mich daran, dass die häufigste alltagslüge auf die frage *wie geht es dir* die antwort *es geht mir gut* ist. klar muss man nicht jedes kleine problem auf andere auslagern. aber ein mensch in echter not sollte imho auch zeigen, was los ist, damit man ihm helfen kann, sich selbst zu helfen. dann wird ein schuh draus.

    wie würde dir hinter *wann* in z2 noch ein komma gefallen?

    lg
    lilisarah

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997
    Lb. lilisahra,

    Deine Betrachtung ist interessant und zeigt auch ein besonderes Verständnis für die Aussage. Mein Gedanke war, dass man von einem Tiefpunk aus härter und schmerzhafter fällt und deshalb das Fallen vermeiden sollte.
    Die Antwort mir geht es gut ist oft eine Lüge. Niemand möchte bemitleidet werden. Jeder möchte zu den Glücklichen gehören, von denen man nicht ausgegrenzt werden möchte. Damit man bei teuren Gemeinsamkeiten nicht mitmachen muss, gibt es dann immer Ausreden, damit nicht bemerkt wird, dass man es sich nicht leisten kann. Ausgegrenzt werden ist ein tiefer Fall.
    Das Komma nach Z2 ist auch gut.

    LG Hans.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    701
    hallo hans,

    also deinen gedanken könnte man jetzt so oder so betrachten. man könnte sagen, dass er quatsch ist, denn wenn einer schon auf dem tiefpunkt ist, wohin will er denn dann noch fallen können. das ist so, als ob er auf der untersten sprosse einer leiter steht, da ist der fall zum boden nicht mehr wesentlich weit. im gegensatz dazu hat der, welcher auf der obersten sprosse steht (vorausgesetzt, die leiter hat eine gewisse höhe), einen eher schmerzhaften fall, wenn er denn fällt. der hat dann nicht nur ein aufgeschürftes knie, sondern einen genickbruch. andererseits kann dein gedanke aber auch in diese richtung gehen: wenn einer bereits auf der letzten stufe steht und dann das letzte stückchen auch noch fällt (also wirklich alles verliert, was ihm bis dahin noch blieb), dann ist die wahrscheinlichkeit hoch, dass er aufgibt. schluss macht. insofern wäre dann sein fall tatsächlich minddestens genauso hart.

    ausgrenzung ist ein tiefer fall, schreibst du. ja, ausgrenzung ist nichts schönes. aber sich verstellen, lügen, nur damit die anderen einen nicht ausgrenzen, ist ja auch grenzwertig, meinst du nicht? da würde ich mich wohl noch schlechter fühlen als durch eine ausgrenzung.

    übrigens bin ich eine sarah mit dem h am ende und nicht in der mitte. ist aber nicht wirklich schlimm, das h am ende hat sich noch nie beschwert (ist nämlich ein stummes h ).

    lg
    lilisarah

    ps: das komma sollte eigentlich hinter das dann, also: dann, wenn die armut dich bedrängt. den anfang könnte ich mir auch so vorstellen:

    oh fall nicht, mensch, bist du in not,
    nicht, wenn die armut dich bedrängt,

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997
    Liebe lilisarah,

    richtig ist, je höher man steht, desto tiefer kann man fallen. Andererseits fällt man aber immer Stufenweise. Dazu denke ich, dass die Fallstufen in den unteren Etagen härter treffen. Z.B. ist eine Krankheit erträglicher, wenn genügend Geld da ist um sich zu pflegen und diese leichter zu machen. Bei einer Ausgrenzung aus reichen Kreisen, kann man sich einen ärmeren Kreis suchen.
    Danke für die Kommahilfe.

    LG Hans
    Geändert von Hans Plonka (10.02.2019 um 12:48 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kraft
    Von Sophia-Fatima im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 12:52
  2. Die Kraft
    Von Mortem im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 19:03
  3. Kraft
    Von Traumkind im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 17:11
  4. Gib mir die Kraft!
    Von GebrochenesHerz im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 23:22
  5. Kraft
    Von Lucia_Müller im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 15:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden