Ein Euro!

Außen stand an Kleiderständern
Ein wunderbares, leuchtend' Schild:
„1 €!“ – gab es ja in vielen Ländern,
Im Billigstore mit seinem Bild.

Sie kaufte sich ein Damenshirt,
Denn da kann nichts verloren sein.
Und über allem sang ein Bird –
Wir war'n beim Kaufen nicht allein!

Zu Hause musst' sie's anprobieren,
Was ihr die Welt tolles beschert:
Die Farbe konnte schon verführen,
War schön: Sie hat sich nicht beschwert!

Doch nach dem zweimaligen Waschen
Hing labbrig das Hemdchen an ihr.
Traurig sackten alle Laschen,
So schenkte sie das Stückchen mir.

„Du warst wirklich sehr angetan,
Ja, es steht Dir und Deinem Leib.
So etwas trägt doch gern mein Mann,
Dem alles Kaufen Zeitvertreib.“


©Hans Hartmut Karg
2019

*